Spielberichte
 
 
 
von Tanja Barth-Gerlach
Spielberichte Junioren
 
 
 
von Anette Wiedenhöfer
 
 
Spielberichte Junioren
 
 
 
und Nicole Lohrey
 
hier können die Berichte der Vorjahre eingesehen werden
2011 2012 2013 2014 2015 2015 2016
 
Spielberichte 2017
 
  2017.05.06 Damen 50.pdf 2017.08.19 Damen 40.pdf   06-05-17_Junioren U 12.pdf U14 Junioren 26.05.17.pdf
  2017.05.06 Herren 60.pdf 2017.08.19 Damen 50.pdf   06-05-17_Juniorinnen U 12.pdf Junioren U 10 - 09.06.17.pdf
  2017.05.06 Damen 40.pdf 2017.08.19 Herren 40.pdf   06-05-17_Junioren U 18.pdf Junioren u 10 gemischt - 09.06.17.pdf
  2017.05.06 Herren 50.pdf 2017.08.19 Herrn 50.pdf   U9 Junioren 15.05.17.pdf Junioren U 12 - 09.06.17.pdf
  2017.05.20 Damen 40.pdf 2017.08.26 Damen 40.pdf   U12Junioren 13.05.17.pdf Junioren U 18 - 09.06.17.pdf
  2017.05.20 Damen 50.pdf 2017.08.26 Damen 50.pdf   U12 Juniorinnen 13.5.17.pdf Juniorinnen U 12 - 09.06.17.pdf
  2017.05.20 Herren 40.pdf 2017.08.26 Herren 50.pdf   U14 Junioren 12.05.17.pdf U10 Junioren 25.06.17.pdf
  2017.05.20 Herren 50.pdf 2017.08.26 Herren 60.pdf   U18 Junioren 13.05.17.pdf U12 Junioren 24.06.17.pdf
  2017.05.20 Herren 60.pdf 2017.08.28 Herren 40.pdf   19.05.17_Junioren U 10.pdf U12 Juniorinnen 24.06.17.pdf
  2017.06.11 Damen 40.pdf     20.05.17_Junioren U 12.pdf U14 Junioren 23.06.17.pdf
  2017.06.11 Damen 50.pdf     20.05.17_Junioren U 18.pdf 19.08.17 Junioren U 12.pdf
  2017.06.12 Herren 40.pdf     20.05.17_Juniorinnen U 12.pdf 19.08.17 Junioren U 18.pdf
  2017.06.11 Herren 50.pdf     U9 Junioren 29.05.17.pdf U12 Juniorinnen 26.8.17.pdf
  2017.06.11 Herren 60.pdf     U10 gemischt 27.05.17.pdf U14 Junioren 25.8.17.pdf
        U10 gemischt 25.8.17.pdf U9 Junioren 21.8.17.pdf
        U12 Junioren 26.8.17.pdf  
 
2017
 
 

Die Jugend des TC SW Büdingen feiert eine einzigartig

erfolgreiche Saison 2017

 

Die Clubmeisterschaften wurden in diesem Jahr mit insgesamt 19 Kindern/ Jugendlichen durchgeführt. Erstmalig wurden auch Doppel- und Mixedkonkurrenzen angeboten.

U10 Jugend:

Die jüngere Generation im Tennisclub musste sich im Midfeld ihren Gegnern stellen. Dabei wird das Tennisfeld um 2,83m von der Grundlinie aus verkürzt und mit druckreduzierten Bällen gespielt. Eingeteilt wurden die Kinder in 2 Leistungsgruppen. In der A-Runde spielten Carl Weber, Elric Panzof, Gregor Macht und Lennox Lohrey jeder gegen jeden. Hier wurde auf Zeit gespielt. Im Endspiel standen hier Gregor Macht und Lennox Lohrey. In einem spannenden Spiel, das sehr von Taktik und langen Ballwechseln geprägt war, gewann Lennox Lohrey mit 6:2 und wurde damit Sieger der Clubmeisterschaften U10 in 2017. 2. Sieger wurde Gregor Macht.

In der B-Runde gaben zusätzlich auch die Mädchen ihren Einsatz. Es spielten neben Oscar Behling auch Lina Pongratz und Lotta Wiedenhöfer. Ein besonders enges Match war das Spiel um Platz 2 zwischen Oscar Behling und Lina Pongratz. Nach ständigem Führungswechsel konnte das Spiel Lina Pongratz schließlich für sich entscheiden. Sie wurde zweite Siegerin hinter der B-Rundensiegerin Lotta Wiedenhöfer. Lotta Wiedenhöfer gewann ihre Spiele sicher und eindeutig und ist damit verdiente B-Rundensiegerin U10 in 2017.

 

U12 Jugend:

In der U12 Jugend männlich stellten sich Josha Pongratz, Niklas Bönsch, Tim Karrer, Konrad Macht und Noah Lohrey der Herausforderung Clubmeisterschaft. Zunächst mußte in der ersten Runde Josha Pongratz gegen Konrad Macht antreten. Der erste Satz gestaltete sich eng und ausgeglichen. Letztlich konnte ihn Josha Pongratz mit 6:4 gewinnen. In Satz 2 war der Bann gebrochen. Ihn gewann Pongratz mit 6:0. Im 2. Spiel mußte Josha Pongratz gegen den gesetzten Niklas Bönsch antreten. Dieses Spiel gewann Bönsch klar mit 6:1, 6:0 und zog damit ins Finale ein. Tim Karrers Los war ein schwieriges. Er mußte sich dem ebenfalls gesetzten Noah Lohrey stellen und verlor glatt mit 6:1, 6:0. Auch Noah Lohrey schaffte damit den Sprung ins Finale. Noch im Vorjahr hatte Niklas Bönsch in drei umkämpften Sätzen die Nase vorne. Doch diesmal packte es Noah Lohrey und gewann das Finale glatt mit 6:1, 6:2. Das viele Spielen des Aulendiebachers in der Saison 2017 hatte sich bezahlt gemacht. Niklas Bönsch wurde damit 2. Sieger der Clubmeisterschaften 2017 und Noah Lohrey Clubmeister der U12 männlich.

Die erstmalig ausgetragenen Doppelkonkurrenzen konnten für die U10 und U12 stattfinden.

 

U10 Doppel männlich:

Es traten folgende Paarungen im Spiel gegeneinander an:

Konrad Macht/ Elric Panzof, Henri Heising/ Leonard Taubert,Lennox Lohrey/ Gregor Macht.

Die eingespielten Lennox Lohrey & Gregor Macht gewannen ihr erstes Spiel gegen Henri Heising & Leonard Tauber souverän mit 6:2,6:2. Das nächste Spiel bestritten die Favoriten Lohrey/ G. Macht gegen K. Macht/ Panzof ebenfalls eindeutig mit 6:2,6:2. Das Spiel um Platz 2 trugen Henri Heising & Leonard Taubert gegen Konrad  Macht & Elric Panzof aus. Hier siegten K.Macht/ Panzof mit 6:3,6:2. Clubmeister im Doppel U10 wurden damit Lennox Lohrey & Gregor Macht, 2. Sieger Konrad Macht & Elric Panzof.

U12 Doppel männlich:

Hier gewann das Doppel Felix Gerlach & Noah Lohrey gegen die Kombination Max Mönkemöller & Niklas Bönsch. In einer hochdramatischen Begegnung, die enger kaum sein konnte, gewannen Gerlach/ Lohrey mit 6:1, 4:6, 6:3. Die Begegnung dauerte so lange, dass sie nur unter dem Einsatz von Flutlicht in den späten Abendstunden beendet werden konnte.

Clubmeister 2017 in der U12 Doppel-Konkurrenz wurden damit Felix Gerlach & Noah Lohrey, 2. Sieger wurden Max Mönkemöller & Niklas Bönsch.

U12 Mixed:

Im Mixed fanden sich folgende Paarungen: Hannah Meixner & Noah Lohrey, Marlene Taubert & Leonard Taubert sowie Maxima Gerlach & Felix Gerlach.

Im Mixed der Geschwister spielten Taubert/ Taubert gegen Gerlach/ Gerlach. Es gewann die Paarung Taubert/ Taubert. Im Spiel von Meixner/ Lohrey gegen Gerlach/ Gerlach behielten Meixner/ Lohrey mit 6:1,6:1 die Oberhand. Im ausgegelichenen Entscheidungsspiel Taubert/ Taubert gegen Meixner/ Lohrey konnten sich Meixner/ Lohrey mit 6:3,7:5 schließlich durchsetzen. Die Clubmeister Mixed stellen damit die Aulendiebacher Hannah Meixner & Noah Lohrey. Auf dem 2. Platz landete die Geschwisterpaarung Marlene Taubert & Leonard Taubert.

Rundenspiele Jugend:

 

U12 männlich:

Die U12 Jungsmannschaft des TC SW Büdingen wurden in ihrer Gruppe Gruppensieger. Sie bezwangen, zum Teil sehr souverän sieben Gruppengegner. Sie traten an mit der Stammbesetzung: Noah Lohrey, Niklas Bönsch, Tim Karrer, Konrad Macht, Josha Pongratz, Felix Gerlach und Jona Überschär.

U14 MSG Büdingen/ Altenstadt:

Die Spielgemeinschaft der U14 des TC SW Büdingen und TC Altenstadt konnte ebenfalls den ersten Tabellenplatz der Bezirksliga B erzielen. Sie waren in folgender Stammbesetzung: Noah Lohrey, Moritz Schatzschneider, Elias Mattis, Andre Fenner und Lenn Skene.

 

U9 männlich

In dieser Saison wurde erstmalig ein U9-Mannschaftswettbewerb durchgeführt. Hier spielen 2 Spieler ein Einzel und ein Doppel auf Zeit. Hier konnte der TC SW Büdingen unter Einsatz von Gregor Macht & Lennox Lohrey ebenfalls ihre Medengruppe gewinnen. Schlüsselspiel zum Sieg in der Gruppe 1 wurde das Spiel gegen den erwartet schweren Gegner von Aschaffenburg, welcher erst im Doppel bezwungen werden konnte. Aufgrund des Gruppensieges wurde der Bezirkssieger auf heimischem Boden ausgespielt. Hier gewannen die zwei Jungs gegen den TC Götzenhain sowohl ihre Einzel, als auch das abschließende Doppel klar. Bezirkssieger 2017 der U9 männlich ist der TC SW Büdingen mit der Paarung Macht/ Lohrey.

 

Bezirksmeisterschaften U11

Bei den gut besetzten Langener Bezirksmeisterschaften 2017 konnte sich Noah Lohrey bis ins Viertelfinale durchkämpfen.

 

Bezirksmeisterschaften U8/ Jahrgang 2009

Den diesjährigen Bezirksmeister U8 des Jahrgangs 2009 stellt der TC SW Büdingen. Lennox Lohrey konnte erstmals nach 3 Vizemeistertiteln den Pokal nach Büdingen holen. Er setzte sich bei harter Konkurrenz aus umliegenden Vereinen im Kleinfeldspiel und bei den erforderlichen Vielseitigkeitsübungen durch.  

Den Grundstein für spannende und hochklassige Tennismatches legten in der abgelaufenen Saison unsere Vereinstrainer Pavel Krap und Tim Schäfer. Der Vorstand ist stolz über seine Jugend und die überaus erfreulichen Ergebnisse der erfolgreichen Saison 2017.

 

von Nicole Lohrey
 
Junioren U 9: Bezirksliga -  WB Aschaffenburg - TC SW Büdingen: 2:4
Erstmalig wurde in dieser Saison eine Medenrunde für die U 9 ausgeschrieben. Diese Mannschaft besteht aus mindestens 2 Spielern, die insgesamt 2 Einzel (à 45 Minuten) und 1 Doppel ausspielen. Für unseren Verein treten Gregor Macht und Lennox Lohrey an. Es wird im sogenannten "Midfeld" mit 50 % druckreduzierten Bällen gespielt. Und die beiden zeigten gleich im ersten Spiel in Aschaffenburg, was sie können. Zwar verlor Gregor Macht an Nr. 1 spielend mit 3:12, Lennox Lohrey konnte sein Match aber mit 11:1 für sich entscheiden. So stand es 2:2 nach den Einzeln und das Doppel musste die Entscheidung bringen. Die beiden jungen Büdinger erreichten ein 6:3 und gewannen somit die Partie. Gespannt darf man nun auf das (einzige) Heimspiel am nächsten Montag blicken, wenn die MSG TC Jügesheim/TC Weiskirchen nach Büdingen kommt.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Juniorinnen U 12: Bezirksliga A - TC Klein-Krotzenburg - TC SW Büdingen: 5:1
Ebenso erstmalig schickt der TC SW Büdingen eine reine, junge Mädchenmannschaft zum Team Tennis. Beim Auswärtsspiel in Klein-Krotzenburg traten Marlene Taubert, Maxima Gerlach und die völlig unerfahrenen Spielerinnen Hannah Meixner und Zoe Grendel an. Während Marlene Taubert ihr Einzel deutlich gewann, mussten die anderen 3 Spielerinnen die Punkte leider den Gegnern überlassen. In den Doppeln spielten dann Taubert/Grendel und Gerlach/Meixner. Leider konnte keines der beiden Matches gewonnen werden. Dennoch blicken die Mädels am nächsten Samstag zu Hause mit Freude dem Spiel gegen die MSG TC Rodenbach/TSG Erlensee entgegen.
 
 
 
Junioren U 12: Kreisliga A - TC SW Büdingen - GW Biebergemünd: 6:0
Ganz klar ging dieses Spiel an unsere U 12er Jungs. Noah Lohrey, Niklas Bönsch, Tim Karrer und Josha Pongratz gewannen ihre Einzel ganz glatt. In den Doppeln spielten dann Lohrey/Bönsch und Konrad Macht/Karrer. Auch diese beiden Matches gingen klar an die Heimmannschaft. Lohrey/Bönsch gewannen gar 6:0 und 6:0. Dieser gute Start gibt viel Selbstvertrauen für das nächste Spiel am nächsten Samstag zu Hause gegen Niederdorfelden.
 
 
 
Junioren U 18: Kreisliga B: Karbener SV II - TC SW Büdingen: 2:4
Ebenfalls mit einem Sieg startete unsere jugendliche U 18 Mannschaft. Niclas Niederwieser und Jan-Luca Stang gewannen ihre Einzel. Die beiden jüngeren Spieler, Nathanael da Silva und Louis Schamma konnten dem Druck in den Einzeln noch nicht standhalten. Im Doppel gelang es jedoch, in der Aufstellung Niederwieser/ da Silva und Stang/Schamma den Sieg mit nach Büdingen zu nehmen. Das nächste Spiel findet nun am nächsten Samstag um 9 Uhr zu Hause gegen BW Schlüchtern II statt.
 
 
 
Die Junioren U 14 der MSG TC Altenstadt/SW Büdingen gewann ihr erstes Spiel glatt mit 6:0. Noah Lohrey spielte hier an Nr. 1 platziert aus Büdingen mit und gewann sein Match deutlich.
 
 
 
Damen 50 – BOL
SW Büdingen – TC Neuberg  1:5
Hildegard Kaufmann, Gertraud Eckl, Tine Klipper und Gerhild Grundmann empfingen die starken Gäste aus Neuberg zum Auftakt der Medenrunde. Alle 4 Büdinger Damen konnten jedoch ihr Einzel nicht gewinnen. Doppelstark wie immer trumpften die Büdinger Damen noch mal im Doppel auf. Kaufmann/Eckel siegten glatt und holten damit den Ehrenpunkt. Klipper/Uckelmann kämpften ebenfalls um einen weiteren Punkt. Nach einem knappen Verlust des ersten Satzes mussten sie dann im zweiten Satz leider aufgeben.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 60 – BOL
SW Büdingen : TC AW Obertshausen 3:3
Die Senioren der Büdinger gingen mit Bernhand Holzhauer, Horst Grundmann, Manfred Bress, Wolfgang Burkhart ins Rennen. Auf heimischer Anlage punkteten Bress und Burkart sicher. Grundmann musste sich nach hart umkämpften 3 Sätzen geschlagen geben. Nach dem Pavel Krap sich von seinen Operationen im Winter noch nicht ganz erholt hat, musste Holzhauer an Position 1 gegen des stärksten Spieler der Obertshausener spielen und blieb ohne Chance. Auch im Doppel mit Grundmann musste er sich geschlagen geben. Bress/Burkart konnten aber mit ihrem Doppelsieg das Unentschieden retten.
 
 
 
Damen 40 – Gruppenliga
SC 80 Frankfurt II: SW Büdingen  6:3
Etwas aufgeregt gingen die Damen 40 ihre Begegnung in Frankfurt nach dem Aufstieg im letzten Jahr nun auf Landesebene an. Der Ruf der Gegnerinnen eilte voraus, so dass doch großer Respekt mit im Spiel war. Das war aber gar nicht nötig, denn mithalten konnten die Damen aus Büdingen allemal. Susanne Behling legte ein hervorragendes Einzel hin, musste sich aber nach 3 Sätzen geschlagen geben. Auch Annette Wiedenhöfer verlor nur knapp und sagte anschließend: „Ich hatte einfach zu viel Respekt!“ So ging es auch Rena Merz, die ebenfalls eine Niederlage einstecken musste. Bettina Kaufmann, Tina Stang-Schauerte und Nicole Lohrey konnten dagegen zeigen was die Büdinger Damen drauf hatten und gewannen alle sicher, so dass es nach den Einzeln 3:3 stand. Leider verloren aber alle Büdinger Doppelpaarungen die in folgender Aufstellung spielten: Behling/Wiedenhöfer, Kaufmann/Lohrey, Stang-Schauerte/Merz.
 
 
 
Herren 50 – BL A
SW Büdingen : SV Dreieichenhain II 4:2
Einzige siegreiche Mannschaft blieb damit die Herren 50 – Truppe. Horst Friedrich und Martin Bierwirth gingen beide in den 3. Satz und verloren den dort zu spielenden Championstiebreak nur kanpp. Dass sollten aber auch die einzigen Punkte sein, die die Büdinger abgaben, denn Jörg Prohaska und Hans- Dieter Ernst gewannen ihre Einzel ohne Probleme. Außer Ernst wurden alle Spieler für das Doppel frisch eingesetzt. Es spielten Matthias Weinberger/Hans-Dieter Ernst und Klaus Kehm/Rolf Wagner die beide deutlich siegten.
 
 
 
U8/U9 Gruppe: TC
SW Büdingen - MSG TC Jügesheim/ TC Weiskirchen: 3:0
Gregor Macht und Lennox Lohrey hatten in ihren Einzeln leichtes Spiel. Beide gewannen ihre Spiele nach 45 Minuten im Einzel mit 11:2 für Macht und mit 13:0 für Lohrey. Im Doppel gaben die zwei Spieler dann kein Spiel mehr ab und gewannen dieses mit 12:0. Das erwartet schwere Spiel gegen den Tabellenführer wurde letztlich deutlich gewonnen. Der neue Tabellenführer der Gruppe 2 heißt TC SW Büdingen.
 
von Nicole Lohrey
 
Junioren U 10: Bezirksliga A - 
TC SW Büdingen - RW Neu-IsenburgII: 5:1
Die Mannschaft um den an Position 1 spielenden Gregor Macht entschied ihr Spiel bereits nach den Einzeln. Gregor Macht, Felix Gerlach und Elric Panzof konnten ihre Einzel souverän gewinnen. Einzig der an Nummer 2 spielende Lennox Lohrey machte es im Einzel spannend und musste in den alles entscheidenden Champions-Tiebreak, den er aber mit 10:7 gewann. Im Doppel spielten Lennox Lohrey/ Felix Gerlach Doppel Nr. 1 und Gregor Macht/ Elric Panzof das 2. Doppel. Die sicher spielende Nr. 2 des Gegners machte den Büdinger Jungs Mühe. Sie verloren Doppel Nr. 1 in zwei Sätzen. Doppel 2 holten sich Macht/ Panzof souverän.
 
 
 
Juniorinnen U 12: Bezirksliga A -
TC SW Büdingen - MSG TC Rodenbach/ TSG Erlensee: 0:6
Die neu formierte Mädchenmannschaft um die Nummer 1 Marlene Taubert hatte es mit einem erwartet starken Gegner zu tun. Sowohl Marlene Taubert, als auch die an Pos. 3 spielende Hannah Meixner und die an Pos. 4 spielende Emma Michel mussten sich in ihren Einzeln klar geschlagen geben. Einzig Maxima Gerlach konnte ihrer Gegner Paroli bieten und verlor denkbar knapp im Champions-Tiebreak. Die Doppel konnten hingegen ausgeglichener gestaltet werden. Marlene Taubert/ Emma Michel hatten gute Chancen Satz 1 im Tiebreak für sich zu entscheiden. Sie spielten im Doppel gegen die hervorragende spielende Nummer 1 und 2 des Gegners. Im Doppel zwei waren beide Sätze umkämpft. Maxima Gerlach/ Hannah Meixner hätten sicherlich auch einen Punkt verdient gehabt. Sie unterlagen schließlich mit 5:7,5:7. 
 
 
 
Junioren U12: Kreisliga A -
TC SW Büdingen - TC Niederdorfelden: 5:1
Die Schwarz-Weißen Jungs aus Büdingen fuhren in der Besetzung Noah Lohrey, Niklas Bönsch, Josha Pongratz und Felix Gerlach erneut einen deutlichen Sieg ein. Noah Lohrey, Niklas Bönsch und Felix Gerlach ließen keine Zweifel in ihren Einzeln und gewannen diese "haushoch". Josha Pongratz machte es spannender. In einem packenden Spiel gewann er an Nummer 3 spielend mit 7:5, 6:4. In Doppel 1 spielten Noah Lohrey/ Niklas Bönsch an die an Nr. 1 und 2 spielenden Gegner. Sie gaben kein Spiel ab und gewannen mit 6:0,6:0. In Doppel 2 wurde erstmals das Neumitglied Jona Überschär mit Josha Pongratz zusammen eingesetzt. Das Spiel entwickelte sich zum Krimi. Gewannen noch den 1. Satz die Büdinger, ging der 2. Satz an die Niederdorfelder. Im entscheidenden 3. Satz verloren Pongratz/ Überschär jedoch ihr Doppel denkbar knapp mit 7:10.
 
 
 
Junioren U14: Bezirksliga B -
Isenburger TC - MSG TC Altenstadt/ TC SW Büdingen: 2:4 Die Spielgemeinschaft der Altenstädter und Büdinger U14 setzt ihren Erfolgsweg fort. Im schwer umkämpften Spiel gegen den Isenburger TC konnte man zwei Einzel zum 2:2 für sich entscheiden. Es kam zum Showdown in den Doppeln. Der an Nr. 1 spielende Noah Lohrey spielte mit dem an Nr. 4 gesetzten Andre Fenner und der an Nr. 2 spielende Moritz Schatzschneider spielte zusammen mit dem an Nr. 3 gesetzten Elias Mattis. Enger konnten Doppel 1 und 2 nicht werden. Doppel 1 gewann den Champions-Tiebreak mit 13:11 und Doppel 2 mit 10:8.
 
 
 
Junioren U 18: Kreisliga B -
TC SW Büdingen - BW Schlüchtern II: 2:4 Mit der Aufstellung Niclas Niederwieser, Jan Luca Stang, Nathanael da Silva und Louis Schamma ging man ins Heimspiel gegen den BW Schlüchtern II. Es sollte ein enges Match werden. Niclas Niederwieser bewies an Position 1 Stärke und gewann sein Spiel deutlich und souverän in zwei Sätzen. Jan Luca Stang hatte zunächst sein Spiel im Griff und gewann Satz 1 ebenfalls deutlich mit 6:2. Alles deutete auf einen Sieg des Büdingers hin. Doch dann verlor er überraschend "den Faden" und die beiden folgenden Sätze. Nathanael da Silva versuchte es in seinem Spiel mit Kraft. Sein Gegner hatte jedoch auf jeden Ball eine bessere Antwort. Er verlor sein Spiel in zwei Sätzen. Louis Schamma machte es in seinem Spiel spannend. Auch er gewann Satz 1, musste aber Satz 2 und 3 abgeben. Ziel war nun ein Unentschieden. Niclas Niederwieser/ Nathanael da Silva spielten Doppel 1 und Jan Luca Stang/ Louis Schamma Doppel 2. Das Doppel zwei wurde in zwei Sätzen gewonnen, Doppel 1 ging nach ewig langen Ballwechseln und emotionalem Spiel leider verloren.
 
 
 

Damen 50 – BOL

Karbener SV : TC SW Büdingen 5:1

Hildegard Kaufmann verletzte sich bereits im ersten Satz des Einzels und musste bei eigener 5:3 Führung das Match abbrechen. Noch ist nicht klar, ob sie beim nächsten Spiel wieder dabei sein kann. Den Schock haben die Büdinger Damen nicht so leicht verdaut. Gertraud Eckl konnte ihr Einzel zwar souverän für sich und damit für Büdingen entscheiden, bei Bettina Klipper und Babette von Eickstedt fehlte aber am Ende ein Quentchen Glück, Biss und Konzentration um die beiden hart umkämpften Einzel zu gewinnen. Für Kaufmann sprang Irene Appel ein und die Doppel wurden in folgender Aufstellung gespielt: Eckl/Appel und Klipper/von Eickstedt. Beide Punkte gingen an die Gastgeber aus Karben und die Büdingerinnen mussten eine 5:1 Niederlage einstecken. Es bleibt zu hoffen, dass Hildegard Kaufmann schnell wieder einsatzbereit ist.

 

von Tanja Barth-Gerlach
 

Herren 60 – BOL

MSG DJK Bürgel /OF/TSG Bürgel : SW Büdingen 3:3

Auch bei den Büdinger Senioren musste ein Einzel verletzungsbedingt abgebrochen werden. Den 1. Satz hatte Bernhard Holzhauer gerade verloren und es ging ausgeglichen weiter in Satz 2 als sein Gegner aufgeben musste. Den anderen Punkt im Einzel erkämpfte Wolfgang Burkart in einem 3 Satz Match. Sylvester zu Ysenburg machte es richtig spannend, gewann den ersten Satz mit 7:5, um dann den 2. Satz genauso abzugeben. Selbst der anschließende Champions-Tie-Break konnte knapper nicht sein. Zu Ysenburg verlor diesen aber unglücklich. Manfred Bress brauchte den ersten Satz um sich auf seinen starken Gegner einzustellen, dann aber konnte er aber prima mithalten. Dennoch war er am Ende unterlegen. Das Doppel von Holzhauer/zu Ysenburg musste ebenfalls durch einen Champions-Tiebreak im 3. Satz entschieden werden, den die Büdinger verloren. Dafür konnten Bress/Burkart sicher das Doppel gewinnen und den Punkt zum abschließenden Unentschieden holen.

 
 
 

Damen 40 – Gruppenliga

TV Groß-Umstadt : SW Büdingen 1:8

Überraschend erfolgreich geht es weiter für die Büdinger Gruppenligistinnen. Tanja Barth-Gerlach kämpfte sich durch drei Sätze. Im ersten Satz konnte sie sich durch- setzten, den 2. Satz aber verlor sie unglücklich. Im entscheidenden 3 Satz machte sie aber wieder weniger Fehler und konnte mit Ihrem druckvollen Spiel dann sicher für Büdingen punkten. Bettina Kaufmanns Gegnerin brachte viel Erfahrung und Ehrgeiz mit auf dem Platz. Kaufmann hielt jedoch hervorragend dagegen. Beide Sätze konnten erst im Tie-Break entschieden werden, die beide die Büdingerin gewann. Susi Behling, Annette Wiedenhöfer und Petra Kalbhenn fanden sofort in ihr Spiel und besiegten ihre Einzelkontrahentinnen ohne Schwierigkeiten. Nachdem Nicole Lohrey in einem ausgeglichenen ersten Satz die Oberhand behielt, ließ sie Ihrer Gegnerin im 2. Satz keine Chance und beendete ihr Einzel auch erfolgreich. Damit hatten die Büdingerinnen den Sieg schon vor den Doppeln in der Tasche. Dennoch freuten sich die Büdingerinnen über 2 weitere Punkte, die Behling/Wiedenhöfer und Kaufmann/Lohrey gewannen. Barth-Gerlach/Kalbhenn verloren den ersten Satz knapp, nachdem sie einen Satzball nicht verwandeln konnten. Den zweiten Satz gewannen sie deutlich, konnten aber den Champions-Tiebreak am Ende nicht für sich entscheiden. Mit diesem 1:8-Erfolg ist der Verbleib in der Gruppenliga so gut wie sicher.

 
 
 

Herren 50 – BL A

SW Büdingen : TSG Bürgel II   6:0

Nach der 0:6 Niederlage gegen das TopTeam aus Bruchköbel am letzten Wochenende, tat der deutliche Sieg an diesem Wochenende dem Ego der Büdinger Herren 50 sehr gut. Matthias Weinberger, Martin Bierwirth, Jörg Prohaska und Uwe Seeliger hatten Ihre Gegner im Griff und gewannen alle. Oliver Kalbhenn und Rolf Wagner spielten im Doppel gemeinsam mit und siegten ebenfalls deutlich. Bei Weinberer / Bierwirth wurde es im ersten Satz zunächst knapp, sie behielten aber die Oberhand und konnten dann den 2 Satz schnell für sich entscheiden.

 
 
 

Herren 40 – BL B

SW Büdingen : THC Hanau II    2:4

Als Highlight und absoluter Publikumsmagnet entpuppte sich am Sonntagmorgen das erste Heimspiel der neuen Herren 40 Mannschaft. Zu acht traten sie für die 4 Einzel und 2 Doppel an, weil jeder dabei sein wollte. Auch die Fans bestehend aus Ehefrauen, Kindern, Mannschaftsmitgliedern und Trainingspartner sowie alten Hasen, die mal sehen wollten, wie die Neuen sich schlugen, waren rechtzeitig um 9 Uhr vor Ort. Schwere Geschütze fuhren die Büdinger gegen den Tabellenersten auf. So traten sie mit mehrfachem Clubmeister Matthias Kristek, der auch sicher punktete, an. Dirk Drescher, ehemaliger hochklassiger 1. Herren- Spieler des TC Ortenberg ist nach langer Tennispause wieder dabei. Mit technisch schönem Tennis und cleveren Spielzügen bezwang auch er seinen Gegner. Thorsten Gerlach, der seine aktive Mannschaftspielerkariere in Ortenberg und Büdingen eigentlich auch schon an den Nagel gehängt hatte, konnte im ersten Satz noch gut mithalten. Sein Hanauer Kontrahent wurde jedoch immer besser und setzte sich am Ende gegen Gerlach durch. Attila Ats betritt sein erster Medenrundenspiel überhaupt. Äußerlich ruhig und gelassen nahm er es mit dem routinierten Hanauer auf, konnte sich aber nicht durchsetzen. Pari ging es in die Doppel, für die die Büdinger komplett frisches Personal einsetzten konnten.

Die beiden Medenrundenneulinge Oliver Lohrey und Peter Behling gingen zusammen an den Start und erwischten ausgerechnet das eingespielte Top-Gespann aus Hanau. Leider konnten sie  dagegen nichts ausrichten. Mit Ex Volleyballer Axel Schneider und Wiedereinsteiger Jost Weber tat sich das zweite Hanauer Doppel schwerer. Durch Ihre Größe, konnten die Büdinger unter anderem am Netz viele Bälle abfangen und verwerten. Am Ende gewannen dennoch die Hanauer. Alles in allem eine ordentliche Leistung gegen den Tabellenführer.

 
 
 
Juniorinnen U 12: Bezirksliga A
 TK Langen - TC SW Büdingen: 6:0

Es war der erwartet schwere Gegner für unsere Büdinger Mädels. Marlene Taubert an Position 1 spielend, Maxima Gerlach an Nummer 2, Hannah Geyer an 3. Stelle (sie bestritt ihr erstes Medenspiel überhaupt) und Zoe Grendel an Position 4 spielend, mussten alle ihre Punkte den Gegnern überlassen. Lediglich einige Spiele konnten die Schwwarz-Weißen gewinnen. Auch die Doppel gingen in der Aufstellung Taubert/Grendel und Gerlach/Geyer deutlich an die Heimmannschaft. Dennoch lassen sich unsere Juniorinnen die Laune nicht verderben und sie blicken mit Freude dem nächsten Spiel am 10.6. zu Hause gegen Götzenhain entgegen. Hier sollte gegen den derzeitigen Tabellenletzten mehr zu holen sein.

 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 12: Kreisliga A
TC Meerholz - TC SW Büdingen: 0:6

Ganz klar gingen die ersten drei Einzel an unsere Büdinger Jungs: Noah Lohrey, Niklas Bönsch und Tim Karrer siegten allesamt 6:0 und 6:0. Konrad Macht spielte an Nr. 4 und zeigte ebenso ein hervorragendes Match, indem er Ruhe und Konzentration bewahrte. Er siegte im Champions Tiebreak, der anstelle eines dritten Satzes ausgespielt wird. Locker und des Siegs sicher ging es dann in die Doppel, die in der Aufstellung Lohrey/Karrer und Bönsch/Josha Pongratz sicher nach Hause gespielt wurden. Der Lohn ist der 2. Tabellenplatz. Nun geht es am 10.6. zu Hause gegen BW Gelnhausen.

 
 
 
Junioren U 18: Kreisliga B
TC SW Büdingen - TC Oberndorf: 3:3

Ersatzgeschwächt traten unsere Jugendlichen U 18er gegen den TC Oberndorf an und erreichten dennoch ein Remis gegen die starken Gäste aus Oberndorf, die bis dahin alle ihre Matches gewonnen hatten. Niclas Niederwieser an Nummer 1 spielend und Jan-Luca Stang an Position 2 mussten beide in den 3. Satz. Niederwieser gewann sein Match im Tie-break, Stang verlor knapp mit 4:6. Louis Schamma erkämpfte sich ein 7:5, um dann den 2. Satz locker mit 6:1 nach Hause zu fahren. An Nr. 4 spielte der junge Tim Heilemann und verlor knapp mit 5:7 und 3:6. Somit stand es 2:2 nach den Einzeln und die Doppel mussten über Sieg, Remis oder Niederlage entscheiden. Hier setzten unsere Büdinger Jungs den ebenfalls sehr jungen Christian Polzar ein, der zusammen mit dem erfahrenen Niclas Niederwieser im 1. Doppel antrat. Mit 1:6 und 5:7 schlugen sie sich achtbar. Das bewährte Doppel Stang/Schamma schaffte dann im 2. Doppel, das Remis zu erreichen, indem sie mit 6:1 und 6:4 gewannen. Lohn ist der 4. Tabellenplatz. Nun geht es am 10.6. zur 2. Mannschaft aus Niederdorfelden.

 
 
 
Junioren U 10: Bezirksliga A
TSG Rodgau - TC SW Büdingen: 4:2

Die TSG Rodgau erwies sich als der erwartet schwere Gegner. Gregor Macht, Lennox Lohrey und Felix Gerlach konnten ihre Einzel nicht gewinnen. Einzig Elric Panzof an Position 4 spielend, zeigte Nervenstärke und gewann im Champions Tiebreak mit 10:7. In den Doppeln traten dann Macht/Lohrey und Gerlach/Panzof an. Hier gelang es den Schwarz-Weißen das erste Doppel zu gewinnen, 6:2 und 6: 3 gewannen Macht/Lohrey, das zweite Doppel musste den Sieg den Gegnern überlasen. Nun geht es am 9.6. zum Isenburger TC. 

 

 
 
U8/U9 Gruppe:
TC Dietesheim - TC SW Büdingen - : 0:3
 
Für Gregor Macht und Lennox Lohrey ging es um den Gruppensieg der Gruppe 2 der U9 im Tennisbezirk Offenbach. Die Partie wurde bei über 30 Grad zur Hitzeschlacht. Gregor Macht, machte es in seinem Einzel spannend. Gewann das Match hart umkämpft mit 7:5. Lennox Lohrey hatte es mit einem wesentlich einfacheren Gegner zu tun und siegte souverän mit 10:0. Das mittlerweile gut eingespielte Doppel Macht/ Lohrey entschied auch das abschließende Doppel klar mit 7:2 und freut sich nun darüber, den Bezirkssieger gegen den Gruppensieger der Gruppe 1 des Tennisbezirks ausspielen zu dürfen.
 
Eigenes Foto: von links Lennox Lohrey, Gregor Macht
 
 
Junioren U 10 gemischt:
Bezirksliga A -  TC Freigericht - TC SW Büdingen: 5:1
 
Die neu formierte Mannschaft der gemischten U10 hatte es schwer beim TC Freigericht zu bestehen. Einzig Leonard Taubert konnte sein Einzel gewinnen. Carl Weber, Otis Michel und Luca Faye Robertson sammelten erste Medenspiel-Erfahrung und gaben dabei vollen Einsatz.
Das nächste Spiel der gemischten Mannschaft findet am 9. Juni 2017 auf heimischem Platz gegen den TC Bruchköbel statt. Die Akteure hoffen auf große Unterstützung.
 
von Nicole Lohrey
 
Junioren U14:
Bezirksliga B - MSG TC Altenstadt/ TC SW Büdingen - MSG Aschaffenburg/ Weiskirchen III: 6:0
 
Die Spielgemeinschaft der Altenstädter und Büdinger U14 behauptet weiterhin Tabellenplatz 1. Erneut gewinnen die Spieler der MSG Altenstadt/ TC SW Büdingen ihre Einzel mit den Spielern Noah Lohrey, Moritz Schatzschneider, Elias Mattis und Lenn Skene ohne Probleme. Einzig der erste Satz im Einzel von Noah Lohrey war hart umkämpft. Das erste Doppel wurde ebenfalls von Lohrey/ Mattis eindeutig gewonnen. Im 2. Doppel von Schatzschneider/ Skene verlor man den 1. Satz unnötig im Tiebreak, gewann aber dann aufgrund sicheren Spiels die folgenden Sätze. Die ambitionierte MSG des TC Altenstadt/ TC SW Büdingen freut sich auf die folgenden Begegnungen in der Hoffnung weitere Siege zu erzielen und den erkämpften 1.Tabellenplatz zu verteidigen. 
 
von Anette Wiedenhöfer
 

Junioren U 10 gemischt:

Bezirksliga A: TC SW Büdingen – TC Bruchköbel: 2:4

Es war das zweite Medenspiel unserer jungen gemischten Mannschaft. In den Einzeln spielten an Position 1 Leonard Taubert. Er besiegte seinen Gegner locker. An Nr. 2 und 3 agierten Carl Weber und Otis Michel. Sie konnten leider nur wenige Punkte gewinnen. Ihr erstes Spiel überhaupt bestritt Lotta Wiedenhöfer, auch sie hatte keine Chance zu gewinnen. In den Doppeln traten dann Taubert/Lina Pongratz an. Lina Pongratz bestritt auch ihr erstes Spiel, die beiden mussten die Punkte den Gegnern überlassen. Im 2. Doppel wurde es spannend. Es verloren nur knapp Luca Faye Robertson/Carl Weber.

 
 
 

Juniorinnen U 12:

Bezirksliga A – TC SW Büdingen – TC Götzenhain: 3:3

Marlene Taubert gewann an Position 1 spielend ihr Match klar und deutlich. Maxima Gerlach an Nr. 2 platziert kämpfte und gewann ihr Match im Champions Tiebreak mit 11:9. Die unerfahrenen Emma Michel und Zoe Grendel mussten ihre Punkte den Gegnern überlassen. Somit ging es mit 2:2 in die Doppel. Hier spielten Taubert/Michel und Gerlach/Hannah Geyer. Während das 2. Doppel klar siegte, verdrehte sich Marlene Taubert das Knie und musste aufgeben. Somit endete das Spiel 3:3.

 
 
 

Junioren U 12:

Kreisliga A – TC SW Büdingen – BW Gelnhausen: 6:0

Die Schwarz-Weißen Jungs fegten ihre Gegner vom Platz: Noah Lohrey, Niklas Bönsch, Konrad Macht und Josha Pongratz gewannen ihre Matches locker und sicher und ließen ihren Gegnern keine Chance. Ebenso verliefen die Doppel: Lohrey/Bönsch und Macht/Jona Ueberschär siegten ganz souverän. Der Lohn ist nun der 1. Tabellenplatz. Spannend wird es jetzt beim nächsten Spiel am 24.06. gegen die MSG Langenselbold/Rodenbach/Erlensee.

 
 
 

Junioren U 18: Kreisliga B:

Niederdorfelden II – TC SW Büdingen: 5:1

Wieder einmal mussten die Büdinger Jugendlichen ersatzgeschwächt antreten. Für Niclas Niederwieser rückte Tim Heilemann in die Truppe. Jan Luca Stang rutschte an Position 1 und verlor sein Match. Nathanael da Silva hatte leider keine Chance, während Louis Schamma kämpfte und mit 6:1 und 7:5 sein Spiel gewann. Der junge Tim Heilemann gab alles, verlor jedoch knapp. Die Doppelpaarungen hießen dann Stang/Heilemann und da Silva/Schamma. Das erste Doppel musste leider sein Spiel aufgeben, das zweite Doppel ging an die Heimmannschaft.

 
 
 

Junioren U 10:

Bezirksliga A: TC SW Büdingen – Isenburger TC : 4:2

Leider konnten die Gäste aus Isenburg nur zu dritt antreten, somit stand es bereits vor Spielbeginn 2: 0. Gregor Macht an Position 1 spielend siegte ebenso wie Lennox Lohrey. An Nr. 3 spielend musste Felix Gerlach in den Champions Tiebreak und verlor dort ganz knapp mit 7:10. Der Sieg stand somit bereits fest. In dem einzigen Doppel spielten dann Macht/Elric Panzof . Die beiden Paarungen schenkten sich nichts und somit musste wiederum der Champions Tiebreak entscheiden, der mit 12:14 an die Gäste ging.

 
 
 
Damen 50 – BOL
SW Büdingen : SC Steinberg II   2:4
 
Verletzungsbedingt musste Hildegard Kaufmann ihre Mannschaft alleine ins Rennen schicken. Da traten Gertraud Eckl, Bettina Klipper, Babette von Eickstedt mit Damen 40 Spielerin Rena Scheffel gegen die Gäste aus Steinberg an. Gertraud Eckl blieb die einzige, die sich gegen sie Steinbergerinnen durchsetzten konnte und das in 2 glatten Sätzen. Alle anderen Einzel gingen knapp an Steinberg. So punktete Eckl auch gemeinsam mit Moni Link im Einzel. Souverän ließen die beiden erfahrenen Spielerinnen aus Büdingen den Gästen keine Chance. Erika Wolf und Carmen Gajewski bestritten das 2. Doppel, dass sie leider verloren.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 60 – BOL
TSG Himbach: SW Büdingen 4:2
 
Im Derby mit Himbach wurden alle Einzel hart umkämpft. Man schenkte sich nichts, aber am Ende konnte sich von den Büdingern nur Wolgang Burkhart über einen Sieg freuen. Pavel Krap trat erstmals nach seinen Operationen im Winter wieder für Büdingen an. Interessant deshalb, weil  Himbach sein eigentlicher Heimatverein ist. Mit seinem Partner musste er dann aber eine Niederlage einstecken. Dagegen konnten Horst Grundmann und Wolfgang Burkart noch einen Punkt für Büdingen erkämpfen.
 
 
 
Damen 40 – Gruppenliga
Usinger TC : SW Büdingen 6:3
 
Überraschend knapp war es auch diesmal mit den neunen Gruppenligistinnen, die gegen den Tabellenersten aus Usingen antreten mussten. Diese sind erst im letzten Jahr aus der Verbandsliga abgestiegen und wollen wieder nach oben. Für die Punkte gegen Büdingen mussten sie ganz schön kämpfen. Nur Tanja Barth-Gerlach blieb diesmal völlig ohne Chance. Sie fand nicht in ihren Spielrhythmus und kam auch mit den verdrehten Bällen der Nr. 1 aus Usingen nicht zurecht. Dafür musste sie die bittere Höchststrafe mit 0:6, 0:6 einstecken. Annette Wiedenhöfer startete sehr gut in ihr Match und ging schnelle in Führung. Kurz bevor sie den ersten Satz für sich beenden konnte, wurde ihre Kontrahentin aber immer sicherer und konnte immer mehr Ballwechsel für sich entscheiden. Im Tie-Break musste sie sich im ersten Satz dann leider geschlagen geben und verlor dann auch Satz 2 knapp. Zu glatt ging das Match von Bettina Kaufmann an Usingen. Sie hatte sehr gute Ballwechsel und konnte auch viele Ballwechsel gewinnen, dennoch machte Ihre Gegnerin die entscheidenden Spielpunkte am Ende und gewann. Auch Tina Stang-Schauerte bot ihrer quirligen Gegenüber ordentlich Paroli. Beide Spielerinnen spielten gleiches Niveau. Der Sieg der Usingerin war am Ende eher Glückssache. Nicole Lohrey hatte an diesem Wochenende das kräfte- und nervenzehrendste Match. Die Ballwechsel mit zwischen den beiden Spielerinnen waren lang und sie schickten sich in alle Ecken des Platzes. Nachdem jede einen Satz knapp gewann, konnte die Usingerin besser in den 3. Satz starten und holte Punkt für Punkt. Gegen Ende des 3. Satzes plagten sie jedoch schwere Wadenkrämpfe und sie musste behandelt werden, dennoch gab sie nicht auf. Lohrey holte ihre Punkte schnell auf und so ging es in den Tie-Break. Dann versuchten die überehrgeizigen Mannschaftskolleginnen aus Usingen Lohrey zu verunsichern, indem sie ins Spiel reinredeten, Ballentscheidungen der Büdingerinnen anzweifelten und unfair klatschten, so dass die Büdinger Mannschaftsführerin gezwungen war einzugreifen und die Usingerinnen zur Fairness zu ermahnen. Am Ende bewies Lohrey Nervenstärke und gewann das Match. Nachdem die Dämmerung eingesetzt hatte, wurden die Doppel in die Halle verlegt. Büdingen trat in der Aufstellung Wiedenhöfer/Stang-Schauerte, Barth-Gerlach/Kalbhenn und Kaufmann/Lohrey an. Hier schrammten Barth-Gerlach/Kalbhenn nur knapp am Sieg vorbei, indem sie den 3 Satz im Champions-Tiebreak mit 8:10 ganz knapp verloren. Aber ebenso knapp konnten Kaufmann/Lohrey auch gewinnen.
 
 
 
Herren 50 – BL A
SVG Steinheim: SW Büdingen 3:3
 
Nachdem die Hälfte der Spiele gespielt ist, nehmen die Herren 50 aus Büdingen den 3. Tabellenplatz ihrer Liga ein. Erst nach 3 Sätzen verlor Matthias Weinberger sein Einzel. Martin Bierwirth konnte dieses mal leider auch nicht gewinnen. Dafür punkteten Uwe Seeliger und Klaus Kehm souverän. Mit 2:2-Zwischenstand ging es dann in die Doppel. Für Büdingen traten Martin Bierwirth mit Dieter Ernst und Horst Friedrich mit Rolf Wagner an. Jede Mannschaft konnte eines gewinnen, so dass es beim Unentschieden blieb.
 
 
 
Herren 40 – BL B
DJK Buschschlag II : SW Büdingen 4:2
 
Auch diesmal schnitt das neu formierte Team nicht schlecht ab, so waren doch 2 der 3 verlorenen Einzeln sehr knapp. Thorsten Gerlach kämpfte sich durch 3 Sätze, bevor er sich dann letztlich geschlagen geben musste. Oliver Lohrey fand nach dem Verlust des ersten Satzes auch gut ins Spiel, so dass im 2. Satz der Tiebreak entscheiden musste, der aber dann auch zugunsten der Gastgeber ausging. Jens-Uwe Koch dagegen ließ dem Gegner gar keine Chance und freute sich am Ende über den 6:0; 6:0 Erfolg. Axel Schneider ging in allen Spielen über Einstand, aber am Ende machte Buchschlag den entscheidenden Punkt, so dass er mit viel Pech eine zu 0 Niederlage einstecken musste. Für Gerlach kam Attila Ats zu den Doppeln angereist. Er spielt mit Schneider und verlor. Die andere Doppelpaarung spielten Lohrey/Koch, die für Büdingen noch einmal punkten konnten. Damit sind die Büdinger vorletzter, haben aber auch die Spiele gegen die drei stärksten Mannschaften absolviert. Die Sieg- Chancen für die noch ausstehenden Begegnungen stehen damit also recht gut.
 
 
 
U10 Junioren:
MSG AW Obertshausen/Mart./Heusen.-TC SW Büdingen 3:3
 
Aufgrund einer Verletzung des normalerweise an Position 3 spielenden Felix Gerlach, änderte sich noch kurz vor dem Spiel die Mannschaftsaufstellung. Es spielten Gregor Macht, Lennox Lohrey, Elric Panzof und als neues Mitglied in der Mannschaft Leonard Taubert. Gregor Macht musste in seinem Spiel in den Match-Tiebreak und verlor diesen nur knapp mit 8:10. Der an Nr. 2 spielende Lennox Lohrey konnte den ersten Satz ohne Spielverlust gewinnen. Im zweiten wurde es dann enger, er gewann ihn aber im Tiebreak mit 7:6. Der an Position 3 spielende Elric Panzof machte sich das Leben selber schwer. Er haderte mit sich und seinem Gegner und verlor knapp mit 4:6, 4:6. Alle Hoffnungen wurden in das letzte laufende Einzel von Leonard Taubert gesetzt. Auch Leonard machte es spannend. In einem mitreißenden Match gewann er den entscheidenden Match-Tiebreak mit 10:7. Damit stand es ausgeglichen 2:2 nach den packenden Einzeln.
Doppel 1 spielte in der gewohnten Aufstellung mit Gregor Macht/ Lennox Lohrey. Doppel 2 in der neuen Formation mit Elric Panzof/ Leonard Taubert. In beiden Doppeln kam es erneut zum entscheidenden Match-Tiebreak. Panzof/ Taubert verloren diesen nach großem Kampf mit 7:10. Das Doppel Macht/ Lohrey brachte die Entscheidung bzgl. Niederlage oder Unentschieden. Nach vier vergebenen Matchbällen ging der entscheidende Punkt an Büdingen. Man gewann den Match-Tiebreak mit 13:11 und holte sich das verdiente Unentschieden. Die Partie endete mit einem gerechten 3:3.
 
von Nicole Lohrey
 
U12 Junioren:
MSG Langenselbold/Rodenbach/Erlensee-TC SW Büdingen 2:4
 
Es sollte die Spitzenbegegnung des Spieltages werden. Der Tabellenzweite mit derm MSG Langenselbold/Rodenbach/Erlensee gegen den Tabellenführer TC SW Büdingen. Das bessere Ende hatten zum Schluss die Büdinger Jungs. Der an Position 1 spielende Noah Lohrey konnte sein Spiel glatt mit 6:3,6:4 gewinnen. Ebenso überzeugend agierte Niklas Bönsch und gewann sein Spiel mit 6:3,6:2. Der an Nr. 3 spielende Tim Karrer machte im 1. Satz zu viele Fehler und verlor diesen mit 1:6. Den zweiten konnte er dann ausgeglichener gestalten und brachte zwischendurch seinen Gegner aus der Fassung. Er spielte jetzt sicherer, verlor den zweiten Satz jedoch auch mit 4:6. Josha Pongratz kam nicht richtig ins Spiel und beide Sätze gingen mit 2:6,2:6 verloren. Nach den Einzeln stand es 2:2. Spannung machte sich breit auf den Plätzen des TC Rodenbach. Die Doppel spielten nun Lohrey/Pongratz und Bönsch/Karrer. Lohrey/ Pongratz hatten in der Vergangenheit bislang noch kein Doppel gemeinsam verloren. Es wurde spannend und Büdingen spielte auf Sieg. Doppel 2 wurde glatt mit 6:2,6:3 gewonnen. Doppel 1 spielte nach enttäuschendem Beginn des ersten Satzes ein zunehmend stärkeres Tennis. Nach knappem Verlust von Satz 1 und großer Aufholjagd, konnte man den zweiten Satz dann eindeutig mit 6:2 gewinnen. Im Championstiebreak lag Büdingen bereits mit 5:8 Punkten hinten und holte beständig auf. 5 aufeinanderfolgende Punkte für Büdingen brachten den Sieg im Doppel und den 4:2 Sieg im Match gegen den Tabellenzweiten. Büdingen bleibt weiterhin auf Platz 1 in ihrer Gruppe. Der nächste schwere Gegner wartet mit der MSG Dietesheim/Lämmerspiel/TV Hausen III auf Büdingen.    
 
 
 
U12 Juniorinnen:
TV Dreieichenhain-TC SW Büdingen 5:1
 
Es ist ein Jahr, um Erfahrung zu sammeln, für das neu zusammengestellte Mädchen-Team um Marlene Taubert, Pos. 1. Marlene Taubert musste ihr Spiel beim Stande von 6:6 verletzungsbedingt aufgeben. Maxima Gerlach spielte einen engen ersten Satz, verlor diesen jedoch mit 5:7. Der zweite Satz ging dann glatt an die Gegnerin. Hannah Meixner verlor ihr Einzel ebenfalls in zwei Sätzen. Hannah Geyer konnte sich in ihrem Einzel jedoch durchsetzen. Den Championstiebreak gewann sie souverän mit 10:3. Nach den Einzeln stand es nun 1:3.
Maxima Gerlach und Hannah Meixner waren in Doppel 1 chancenlos. Hannah Geyer und Zoe Grendel machten es im zweiten Satz noch einmal spannend, verloren diesen jedoch auch mit 4:6. 
 
 
 
U14 Junioren:
SC Steinberg-MSG TC Altenstadt/ TC SW Büdingen 4:2
 
Trotz Niederlage behauptet die Spielgemeinschaft der Altenstädter und Büdinger U14 weiterhin Tabellenplatz 1. Es war das befürchtet schwere Spiel gegen den SC Steinberg. Einzig der an Position 3 spielende Andre Fenner konnte sein Match im Championstiebreak mit 10:8 für sich entscheiden. Andre Fenner war es auch, der die einzigen Punkte in Einzel und Doppel für die MSG einfahren konnte. Er gewann Doppel 2 im Championstiebreak mit seinem Partner Lenn Skene ebenfalls mit 10:8
 
 
 
Junioren U 10 gemischt: Bezirksliga A:
TC Klein-Krotzenburg - TC SW Büdingen: 4:2
Ziel für diese diese Saison war, erste Medenluft zu schnuppern. Es galt, möglichst viele Spieler und Spielerinnen einzusetzen. In diesem Duell in Klein-Krotzenburg war es Henry Heising, der im Doppel mit Leonard Taubert antrat und seine Sache richtig gut machte. Während der erste Satz noch Knapp verlorenging, konnte der zweite locker mit 6:2 nach Hause geholt werden. Nun musste der Champions Tiebreak über Sieg und Niederlage entscheiden. Die Büdinger Jungs behielten ihre Nerven und siegten 10:7. Im anderen Doppel spielten Carl Weber und Lotta Wiedenhöfer, die ihr erstes Doppel überhaupt bestritt. Nach Verlust des ersten Satzes lagen die beiden 4: 2 vorne, leider gelang es aber nicht, den Satz zu gewinnen. In den Einzeln zuvor spielten Carl Weber, Otis Michel, Lina Pongratz und Lotta Wiedenhöfer. Carl Weber, an Nr. 1 spielend, zeigte, wie sehr er sich im Verlauf der Saison verbessert hatte. Nachdem beide einene Satz gewonnen hatten, musste auch hier der Champions Tiebreak entscheiden. Hier agierte Carl ganz stark und gewann ihn 10: 2. Otis Michel und Lotta Wiedenhöfer hatten keine Chance, zu gewinnen. Lina Pongratz verlor zwar den ersten Satz klar, im zweiten zeigte sie sich jedoch stark verbessert und verlor nur knapp.
 
 
Juniorinnen U 12: Bezirksliga A:
TC Heusenstamm - TC SW Büdingen: 6:0
Chancenlos waren unsere Büdinger Mädels. Marlene Taubert, Maxima Gerlach, Emma Michel und Zoe Grendel hatten keine Chance ihre Einzel zu gewinnen. Auch die Doppel gingen in der Aufstellung Taubert/Gerlach und Michel/Grendel klar nach Heusenstamm.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 12: Kreisliga A:
TC SW Büdingen – MSG Dietesheim/Lämmerspiel/Hausen: 4:2
Das umkämpfte Spiel gegen den Tabellenzweiten konnten die Schwarz-Weißen Jungs ffür sich entscheiden: Noah Lohrey an Position 1 und Niklas Bönsch an Nr. 2 spielend ließen ihren Gegnern keine Chance. Tim Karrer kämpfte um jeden Punkt. Nachdem jeder einen Satz gewonnen hatte, musste der Champions Tiebreak entscheiden. Diesen verlor er knapp mit 8:10. Josha Pongratz hatte keine Chance, sein Match zu gewinnen. Somit stand es  2:2 nach den Einzeln und es galt.beide Doppel zu gewinnen. Hier spielte Büdingen in der Aufstellung Lohrey/Gregor Macht und Bönsch/Karrer. Das erste Doppel spielte seinen Sieg locker nach Hause. Bönsch/Karrer mussten wiederum in den Champions Tiebreak und diesmal war der Sieg  mit 10 : 5 auf Büdinger Seite.Lohn ist die Verteidigung des 1. Tabellenplatzes. Nun geht es am letzten Spieltag gegen die MSG Haitz/Linsengericht. Der Aufstieg für die Büdinger Jungs ist fast zum Greifen nahe!
 
 
 
Junioren U 18: Kreisliga B:
TC SW Büdingen - DJG Bieber IV: 0: 6
Bei der U 18 ist in diesem Jahr der Wurm drin. Wieder einmal mussten die Büdinger Jugendlichen ersatzgeschwächt antreten. Für Niclas Niederwieser rückte Tim Heilemann in die Truppe. Jan Luca Stang rutschte an Position 1 und verlor sein Match ebenso wie Nathanael da Silva. Louis Schamma und Tim Heilemann hatten leider keine Chance, ihr Spiel zu gewinnen. Die Doppelpaarungen hießen dann Stang/da Silva und Schamma/Heilemann. Während das zweite Doppel klar verlor, waren die Büdinger Stang/da Silva nah am Sieg. Sie erreichten nach Ausgleich in den Sätzen den Champions Tiebreak, den sie jedoch knapp mit 7:10 verloren.
 
 
 
Junioren U 10: Bezirksliga A: TC SW Büdingen – MSG Langenselbold/Rodenbach/Erlensee: 3:3
Gregor Macht an Position 1 und Lennox Lohrey an Nr. 2 gewannen jeder einen Satz und mussten in den Champions Tiebreak, den beide relativ sicher gewannen. An Nr. 3 spielte Felix Gerlach, er musste die Punkte leider dem Gegner überlassen. Elric Panzof, an Nr. 4 spielend, gewann einige Spiele, hatte aber auch keine Chance zu gewinnen. Mit 2:2 ging es in die Doppel. Hier zeigte sich die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften. Während Macht/Panzof knapp gewannen, verloren Gerlach/Lohrey ihr Spiel. Somit endete die Partie mit einem gerechten Unentschieden.
 
 
 
Damen 50 – BOL
RW Wächtersbach : SW Büdingen   3:3
 
Gegen den Abstieg kämpfen die Büdinger Damen 50 in diesem Jahr. Gegen das Tabellenschlusslicht Wächtersbach konnten sie leider nicht so viele Punkte holen wie erhofft. Gertraud Eckl und Babette von Eickstedt verloren unglücklich nach jeweils hart umkämpften Matches knapp im Champions –Tiebreak des 3. Satzes. Mit einem anderen Ausgang, hätten die Büdingerinnen den sicheren Sieg in der Tasche gehabt. Denn auch wenn Carmen Gajewski in 2 Sätzen verlor, kämpfte sich Rena Merz ebenfalls in den 3. Satz und gewann den Tiebreak. So hielt sie die Begegnung wenigstens noch für ein Unentschieden offen. Und das konnten die Büdingerinnen mit der erfahrenen Doppelspielerin Moni Link, die gemeinsam mit Gertraud Eckl antrat und der Büdinger Nr. 1 Hildehard Kaufmann, die nach ihrer Knieverletzung im Doppel wieder zur Verfügung stehen konnte und zusammen mit Susanne Uckelmann spielte, auch durchsetzten.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 60 – BOL
TC Meerholz: TC Büdingen
 
Die Begegnung konnte leider nicht statt finden. Verschiebetermin steht noch nicht fest.
 
 
 
Damen 40 – Gruppenliga
SW Büdingen: TC Glashütten  5:4
 
Keiner hätte am Anfang der Saison gedacht, dass die Büdinger Damen 40 sich so gut einnisten in der Gruppenliga. Klassenerhalt war das Ziel nach dem Aufstieg im letzten Jahr und nun nehmen sie den 2. Platz der Tabelle ein. Nach den Einzeln hatten die Büdingerinnen schon einen 4:2 Vorsprung dank der glatt gewonnenen Einzel von Susi Behling, Annette Wiedenhöfer, Tina Schauert und Nicole Lohrey. Bettina Kaufmann verlor ein schön anzusehendes Match gegen eine hervorragende Gegnerin. Tanja Barth-Gerlach konnte verletzungsbedingt nicht aufspielen wie gewohnt, so dass die Gastspielerin aus Glashütten kaum Gegenwehr von Ihr hatte und siegte.
Im Doppel trat man mit ungewohnter Formation an. Einen Punkt brauchten die Büdingerinnen noch für den Gesamtsieg. So kämpften Kaufmann / Schauerte gemeinsam für Büdingen, mussten sich aber nach 2 knappen Sätzen geschlagen geben. Petra Kalbhenn spielte für Barth-Gerlach im Doppel mit Behling. Schnell gewannen die beiden den ersten Satz und man fühlte sich schon sicher, doch im 2. Satz drehten sie Glashüttnerinnen den Spieß um und gewannen diesen genauso schnell. Der Match – Tiebreak ging dann an die Gäste, so dass es 4:4 stand. Im Doppel Wiedenhöfer/Lohrey stand es ebenfalls nicht gut. Den ersten knapp verloren lagen sie im 2. Satz 5:6 zurück. Besonders Lohrey drehte dann noch einmal richtig auf, blieb konzentriert und schaffte es ihre Partnerin mit zu reißen. Sie schafften es in den Tie-Break, den sie gewannen. Nach dieser Leistung fielen Wiedenhöfer/Lohrey im abschließenden Championstiebreak zurück. Der Wille zum Sieg war aber größer als der der Glashüttenerinnen. Obwohl sie 5:7 zurücklagen, gaben sie ab dann nur noch einen Punkt ab und zogen bis zum 10:8 Sieg durch, der den Gesamtsieg für Büdingen dann sicherte.
 
 
 
Herren 50 – BL A
TSG Dörnigheim : SW Büdingen 5:1
 
Büdingen besuchte als Tabellendritter den Tabellenzweiten in Dörnigheim. Die Büdinger Matthias Weinberger, Horst Friedrich und Martin Bierwirth mussten im Einzel jeweils eine Niederlage einstecken. Den Ehrenpunkt für Büdingen holte Jörg Prohaska. Im Doppel traten Martin Bierwirth mit Rainer Lapp an und Uwe Seeliger mit Rolf Wagner. Aber leider konnten die Büdinger nicht mehr punkten. Am Tabellenplatz 3 hat sich trotz der Niederlage nichts geändert.
 
 
 
Herren 40 – BL B
SW Büdingen : MSG GW Zellhausen/TC Froschh. II 4 : 2
 
Abstand genommen vom Tabellenschluss haben die Herren 40. Ihren ersten Sieg kann sich die neue Mannschaft der Büdinger endlich auf die Fahnen schreiben und ist auf Platz 5. Der große Fanclub aus Ehefrauen, Kinder und inzwischen vielen anderen, die Interesse haben an der netten Mannschaft konnte sich bereits in den Einzelbegegnungen über 2 tolle Siege von den an diesem Wochenende an 1 und 2 nominierten Jans-Uwe Koch und Jost Weber freuen. Attila Ats und Peter Behling wehrten sich ebenfalls ordentlich, mussten aber dann doch die Punkte abgeben. Im Doppel spielten dann Thorsten Gerlach und Axel Schneider mit. Gerlach/Koch ließen den Gästen keine Chance und gewannen deutlich. Das Gespann Schneider/Weber startete ebenso sicher, kam zwischendurch aber immer mal wieder in straucheln. Unter der immer größer werdenden Fangemeinde und den Augen der Mannschaftskameraden, die ihr Match bereits beendet hatten, ließen sie das mögliche Ziel des Gesamtsieges nicht aus den Augen. Am Ende gingen auch sie als Gewinner vom Platz und feierten den Mannschaftserfolg.
 
 
 
U10 gemischte Mannschaft: MSG Langenselbold/ Rodenbach/ Erlensee - TC SW Büdingen - 5:1 - 6. Platz
Die U10 gemischte Mannschaft hatte es in dieser Saison mit schweren Gegnern zu tun. Für die erstmalig eingesetzten Kinder, war es äußerst schwierig in der hochklassigen Bezirksliga A überhaupt zu einigen Punkten zu kommen. Für sie war dabei sein alles. Die Gemeinschaft in der Mannschaft hat gestimmt und die Kinder hatten trotz der oft eindeutigen Ergebnisse ihren Spaß.
Im letzten Gruppenspiel gegen die MSG Langenselbold/ Rodenbach/ Erlensee hatte man es mit besonders ehrgeizigen Spielern zu tun. Einzig Leonard Taubert konnte sein Einzel gewinnen und gestaltete sein anschließendes Doppel mit Otis Michel eng, auch wenn es letztlich verloren ging. Lina Pongratz, Lotta Wiedenhöfer und Luca-Faye Robertson gaben in ihren Matches alles, hatten aber aufgrund der Spielstärke ihrer Gegner keine Chance.
 
von Nicole Lohrey
 
U12 Juniorinnen: TC SW Büdingen - DJK Bieber - 0:6 - Platz 8
Auch für die U12er Mädchengruppe bedeutete die Bezirksliga A eine große Herausforderung. Dies wurde beim Spiel gegen den starken Gegner aus Bieber deutlich. Einzig Marlene Taubert konnte mit ihrer Gegnerin mithalten. Respekt muss man gegenüber ihren Mitspielerinnen zollen, die sich tapfer den übermächtigen Gegnern in dieser Saison gestellt haben. In der Medenrunde waren neben Marlene Taubert, Maxima Gerlach, Hannah Meixner, Hannah Geyer, Emma Michel und Zoe Grendel für Büdingen gerne im Einsatz. 
 
 
 
U18 Junioren: MSG Bad Soden Salmünster/ Wächtersbach/ Birstein - TC SW Büdingen 6:0 - Platz 6
Schwierig gestaltete sich die gesamte Saison für die U18 männlich. Oftmals reiste man zu den Medenspielen nur ersatzgeschwächt und mit wenig Motivation an. Bezeichnend für die ganze Saison war das letzte Spiel für die U18 bei der MSG Bad Soden Salmünster/ Wächtersbach/ Birstein. Das man aufgrund kurzfristiger Spielerabsage und trotz einiger knapper Match-Ergebnisse wieder einmal verlor.
Immerhin konnte man während der Medenrunde ein Spiel gewinnen und ein Spiel unentschieden gestalten.
 
 
 
U10 Junioren: dieses Wochenende spielfrei - Platz 4
Sehr erfolgreich gestalteten die Junioren ihren gemeinsamen Einsatz in der U10 - Bezirksliga A. Sie konnten die Klasse halten und trotz ihres teilweise noch sehr jungen Alters auch gegen ältere Kinder Erfolge erzielen. Zu den festen Größen in der Mannschaft zählten Gregor Macht und Lennox Lohrey und die erfahrenen Spieler Felix Gerlach und Elric Panzof.
 
 
 
U12 Junioren: MSG TC Haitz/ TC Linsengericht -  TC SW Büdingen 0:6 - Platz 1
Unangefochtener Sieger in der Kreisliga A bei den U12 Junioren wurden die Büdinger Jungs. In dieser Saison im Einsatz waren die Spieler Noah Lohrey, Niklas Bönsch, Tim Karrer, Konrad Macht, Josha Pongratz, Gregor Macht Felix Gerlach und Jona Überschär. Das letzte Spiel gegen die MSG TC Haitz/ TC Linsengericht wurde souverän gewonnen. Letztlich waren ausschließlich die Spiele von Konrad Macht im Einzel und von Konrad Macht mit Jona Überschär im Doppel über den Championtiebreak gegangen. Zum Ausklang des erfolgreichen Spieltages und zum Saisonabschluß verbrachte die siegreiche Truppe der U12 Junioren einen gemeinsamen Abend beim Italiener.
 
 
U9 Junioren: TC SW Büdingen - TC Götzenhain - Spiel um den Bezirkssieger U9 - 6:0 - 1.
Platz Aufgrund des unangefochtenen Gruppensieges des TC SW Büdingen mit der neu gegründeten U9- 2er Mannschaft bestehend aus Gregor Macht und Lennox Lohrey wurde der Bezirkssieger auf der Anlage des TC SW Büdingen ausgespielt. Souverän gewannen Gregor Macht und Lennox Lohrey ihre Einzel und auch das abschließende Doppel mit 6:0 Matchpunkten, also pro Spiel mit 2:0 Punkten und 30:4 Spielen. Der erste ausgetragene U9er Wettbewerb des Tennisbezirks Offenbach geht damit an den TC SW Büdingen. Für den Verein bedeutet dies ein herausragender einmaliger Erfolg.
 
 
 
U14 Junioren: MSG Altenstadt/ Büdingen - Platz 1
Die schon in der Bezirksliga B spielenden Jungs der MSG Altenstadt/ Büdingen mussten zur Verteidigung von Tabellenplatz 1 in Freigericht alles geben. Sie schafften tatsächlich den souveränen 6:0 Sieg. Alle Einzel und Doppel wurden in zwei Sätzen gewonnen.
Mit 5 Siegen und nur einer Niederlage und 10:2 Punkten, erreichte man aufgrund eines Matchpunktes mehr als der TC Isenburg knapp den Gruppensieg.
Zum erfolgreichen Abschneiden in dieser Saison trugen folgende Spieler bei: Noah Lohrey/ Büdingen, Moritz Schatzschneider/ Altenstadt, Elias Mattis/ Altenstadt, Andre Fenner/ Altenstadt und Lenn Skene/ Altenstadt.
 
 
 
Damen 50 – BOL
SW Büdingen : MSG TV Oberrodenb./TC Rodenbach  3:3
 
Und weiter gilt es den Abstieg abzuwenden. Und dass ausgerechnet gegen den Tabellendritten. Gertraud Eckl und Babette von Eickstedt wehrten sich erfolgreich und konnten beide nach mehr als 2 Stunden Spielzeit ihre Einzel für sich entscheiden. Gerhild Grundmann und Irene Appel versuchten es ihnen gleich zu tun, mussten sich am Ende aber geschlagen geben. Im Doppel konnte Hildegard Kaufmann wieder dabei sein und spielte mit Susanne Uckelmann, konnten sich aber gegen die Gäste nicht durchsetzten. Getraud Eckl stand die erfahrene und doppelstarke Monika Link zur Seite. Die beiden holten dann auch den Punkt zum verdienten und notwenigen Ausgleich. Damit konnte man den drittletzten Tabellenplatz halten, der für die Büdingerinnen zum Klassenerhalt reicht. Nach dem unglücklichen, verletzungsbedingten Ausfall einiger Stammspielerinnen aus Büdingen in dieser Saison, nahm der Ausgang der Medenrunde ein glückliches Ende.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 60 – BOL
TC Büdingen: TV Dreieichenhain 2:4
 
Nach mehreren Ausfällen in der Stammannschaft gaben an diesem letzten Medenrundenwochenende Peter Metzeld und Harald Engel ihr Debüt in der Büdinger Herren 60 Mannschaft. Sie schlugen sich hervorragend, aber am Ende konnte sich nur Manfred Bress in den Einzelbegegnungen durchsetzten. Um den 1:3 Rückstand aufzuholen musste man beide Doppel gewinnen. Doch hier konnten nur Horst Grundmann gemeinsam mit Peter Metzeld die Partie für sich entscheiden. Am Ende sind die Büdinger vorletzter der Tabelle und warten auf die Entscheidung des TBO, ob sie damit absteigen oder in der Klasse bleiben können.
 
 
 
Damen 40 – Gruppenliga
TC Bad Vilbel II: SW Büdingen 5:4
 
Eine absolut ärgerliche Niederlage mussten die Büdinger Gruppenligistinnen einstecken. Gegen Bad Vilbel herrscht bei  den Büdingerinnen schon immer ein bißchen größeres Rrivalitätsdenken. Umso ärgerlicher, dass 2 Stammspielerinnen aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen nicht antreten konnten. Mit Petra Kalbhenn und Rena Merz konnten Sie aber die Mannschaft bestens ergänzen. Susi Behling knallte Ihre Kontrahentin glatt vom Platz. Nach den letzten Spielen, in denen Sie viel Geduld aufbringen musste, konnte sie hier endlich mit dem von Ihr geliebten druckvollen Spiel punkten. Die in diesem Jahr hervorragend spielende Bettina Kaufmann gewann ebenfalls in zwei glatten Sätzen, genau wie Petra Kalbhenn, die wie eigentlich immer ein sicherer Punkt ist. Annette Wiedenhöfer, Nicole Lohrey und Rena Merz hatten diesmal leider keine Chance und verloren ihre Einzel, so dass es nach den Einzeln 3:3 stand. Im Doppel packten die Bad Vilblerinnen wie schon so oft in den früheren Begegnungen mit Büdingen eine Spielerin aus der ersten
Mannschaft aus, die spielfrei hatte. Sie spielte im Doppel gegen Behling/Wiedenhöfer, die sich schnell geschlagen geben mussten. Kalbhenn / Merz brauchten den ersten Satz, um sich aneinander zu gewöhnen und verloren diesen glatt, erkämpften sich dann aber den 2 Satz und gewannen dann den Champions-Tiebreak im 3. Satz um wieder für den Ausgleich zu sorgen. Nun hing es wieder am letzten Doppel, um das gekämpft wurde. Kaufmann/Lohrey machten es spannend und kämpften um jeden Punkt. Den ersten Satz verloren die dann nur knapp im Tiebreak. Der Wille zu Siegen war weiter da, aber am Ende mussten sie sich dann doch geschlagen geben. Die Büdingerinnen rutschen nun von Platz 2 auf Platz 3 ab, sind aber sehr zufrieden, ihr Ziel, den Klassenerhalt, erreicht zu haben und das mit einer so guten Tabellenplatzierung. 
 

 
Herren 50 – BL A
SW Büdingen 5:1 : TSG Mainflingen  4:2
 
Auch die Herren 40 schließen die Saison mit einem ordentlichen 3 Platz in der Bezirksliga A ab. Marathonspiele hatten Matthias Weinberger, Jörg Prohaska, Uwe Seeliger und Rolf Wagner zu bestreiten. Die Gäste verlangten ihnen bei drückender Hitze viel ab. Weinberger und Seeliger verloren am Ende knapp, während Prohaska und Wagner gewinnen konnten. In den Doppeln spielten Weinberger/Wagner und Seeliger / Prohaska. Die Rechnung ging auf. Seeliger/Prohaska mussten zwar etwas mehr tun, aber am Ende waren beide Doppel erfolgreich. Damit gewannen die Büdinger insgesamt.
 
 
 
Herren 40 – BL B
SW Büdingen: Bischofsheimer TV II  4:2
 
Unter den fachkundigen Augen von Ehefrauen und /oder Tenniskids gingen die Herren 40 auch zum letzten mal in dieser Saison ins Rennen. Auf Angriff wollten die Büdinger gegen den Tabellenvorletzten aufstellen. Das heißt, im Einzel durften die mit ein bißchen mehr Erfahrung ran. Das waren Matthias Kristek, Dirk Drescher, Thorsten Gerlach und Jens-Uwe Koch. Koch war der erste der Büdinger, der als Sieger vom Platz ging. Er gab nur einen Spielpunkt ab. Kurz später folgte Kristek, der kaum länger brauchte, um das Match sicher für sich zu entscheiden. Gerlach kam nach gewonnenem ersten Satz kurz ins straucheln, fing sich aber schnell wieder und punktete ebenso sicher für die Büdinger. Dirk Drescher verlor den ersten Satz. Er experimentierte zu viel und machte mehr Fehler als sonst. Obwohl er in Satz 2 auch erst zurück lag, fand er plötzlich seinen Rhythmus und lies dem Gast aus Bischofsheim keine Chance mehr. Er beendete das Match im dritten Satz mit einem deutlichen 6:1. Im Doppel gingen die Büdinger wieder mit einer frischen Garnitur an Spielern auf den Platz. Es spielten Axel Schneider mit Jost Weber und Attila Ats mit Peter Behling. Doch die Gegner waren nun gut eingespielt. In beiden Doppeln waren die ersten Sätze umkämpft und gingen knapp an die Gäste. Das konnten die Büdinger Männer nicht mehr aufholen und beide Doppel gingen verloren. Mit dem 4:2 Erfolg konnten sie den Tabellenplatz vor Bischhofsheim und Zellhausen/Froschhausen halten.