Spielberichte
 
 
 
von Tanja Barth-Gerlach
Spielberichte Junioren
 
 
 
von Anette Wiedenhöfer
 
 
 
und Nicole Lohrey
 
hier können die Berichte der Vorjahre eingesehen werden
2011 2012 2013 2014 2015
 
Spielberichte 2016
 
 
20160521 Damen 40.pdf
20160626 Damen 40 AB.pdf
 
20160520Junioren u 10.pdf
20160702Junioren u 12.pdf
 
20160521 Damen 50.pdf
20160626 Damen 40 NDF.pdf
 
20160521Junioren u 12.pdf
20160701Junioren u 14.pdf
 
20160521 Herren 50.pdf
20160626 Damen 50.pdf
 
20160520Junioren u 14.pdf
20160702Junioren u 18.pdf
 
20160521 Herren 60.pdf
20160626 Herren 50.pdf
 
20160521Junioren u 18.pdf
20160709Junioren u 12g.pdf
 
20160605 Damen 40.pdf
20160626 Herren 60.pdf
 
20160610Junioren u 10.pdf
20160708Junioren u 14.pdf
 
20160605 Damen 50.pdf
20160703 Damen 40.pdf
 
20160611Junioren u 12.pdf
20160709Junioren u 18.pdf
 
20160605 Herren 50.pdf
20160702 Damen 50.pdf
 
20160610Junioren u 14.pdf
 
 
20160605 Herren 60.pdf
20160703 Herren 50.pdf
 
20160611Junioren u 18.pdf
 
 
20160612 Damen 40.pdf
20160703 Herren 60.pdf
 
20160613Junioren u 10.pdf
 
 
20160612 Damen 50.pdf
20160716 Damen 40.pdf
 
20160617Junioren u 10.pdf
 
 
20160612 Herren 60.pdf
20160709 Damen 50.pdf
 
20160618Junioren u 18.pdf
 
 
20160618 Damen 40.pdf
20160709 Herren 50.pdf  
20160617Junioren u 14.pdf
 
 
20160618 Damen 50.pdf
20160709 Herren 60.pdf  
20160624Junioren u 10.pdf
 
 
20160618 Herren 60.pdf
   
20160625Junioren u 12.pdf
 
 
20160618 Herren 50.pdf
   
20160624Junioren u 14.pdf
 
 
2016
 
 
Bezirksoberliga Damen 40 (feiern Aufstieg in die Gruppenliga)
TS Klein-Krotzenburg : TC SW Büdingen 4:5
 
Diese Mannschaft hat es in diesem Jahr am meisten gebeutelt. 3 Stammspielerinnen sind verletzt: Annette Wiedenhöfer, Bettina Kaufmann und Tina Stang-Schauerte mussten die Begegnung aus der Ferne verfolgen. Dank tollem Ersatz konnte der Aufstieg in die Gruppenliga dennoch gefeiert werden. Susi Behling startete sehr gut in ihr Match gegen die bereits aus dem Hinspiel bekannte Klein-Krotzenburgerin. Wie schon damals wurde diese immer besser und schneller und konnte die schnellen, gut gesetzten Bälle von Behling immer wieder erlaufen. Am Ende verlor Behling das Match in 3 Sätzen. Die Gegnerin von Tanja Barth-Gerlach fand auch dieses mal kein Mittel um der Büdingerin das Match aus der Hand zu nehmen. Barth-Gerlach konnte auch dieses Mal einen wichtigen Punkt für Büdingen sichern. Nicole Lohrey tat sich schwer ins Spiel zu kommen und verlor den ersten Satz knapp. Betreuer Attila Ats konnte die nervöse Spielerin aber zu mehr Ruhe im Spiel bringen, so dass Lohrey ihre Kontrahentin dann glatt vom Platz fegte. Petra Kalbhenn fegte ihre Gegnerin dagegen sofort vom Platz. Nach nur 1 Stunde 15 Minuten war sie damit fertig. Tine Klipper gewann den ersten Satz gegen die gleichstarke Spielerin der Gastgeber. Dann verlor sie aber Satz 2 und lag im Dritten mit 1:4 zurück. Die Kämpferin kam aber nochmal heran und schaffte es in den Tie-Break, den sie dann für sich und Büdingen entschied. Rena Merz hatte eine routinierte Spielerin erwischt. Trotz guter Gegenwehr konnte sie sich diesmal nicht durchsetzen. Der 4:2 Vorsprung tat den Büdingerinnen – die meist in den Doppeln nicht so gut waren wie in den Einzeln - gut und der Aufstieg war damit bereits perfekt, da hier nur noch ein Matchgewinn notwendig war. Trotzdem wollte man in der letzten Begegnung keine Niederlage einstecken. So ging man nach langem beraten in der Aufstellung Behling/Barth-Gerlach, Lohrey/Merz und Kalbhenn/Klipper in die Doppel. Mit Behling/ Barth-Gerlach setzte man auf ein eingespieltes, routiniertes Gespann, dass sich am Ende auch bezahlt gemacht hat. Sie holten den Punkt zum Sieg in 2 umkämpften Sätzen. Rena Merz spielte an der Seite von der angeschlagenen Nicole Lohrey, die Ihre nervöse Partnerin immer wieder motivierte. Sie machten es den Gastgebern sehr schwer, mussten sich aber am Ende doch geschlagen geben. Klipper/Kalbhenn gewannen den ersten Satz  im Tie-Break, doch dann machten sich die 3 Sätze aus dem Einzel bei Klipper bemerkbar und Kalbhenn allein konnte das nicht aufwiegen. Knapp verloren sie dann Satz 2 und unglücklich den Champions-Tie-Break im 3. Satz. Damit sind die Damen 40 Tabellenerster uns steigen auf in die Gruppenliga.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Bezirksoberliga Damen 50
TC SW Büdingen : RW Wächterbach 3:3
 
Gertraud Eckl war leider nach Ihrer Verletzung immer noch nicht einsatzfähig, so dass Hildegard Kaufmann das Spiel an Platz 1 übernehmen musste. Problemlos besiegt Sie die Wächtersbacherin. Tine Klipper kämpfte durch einen langen ersten Satz, der dann im Tie-Break endete und zu ihren Ungunsten ausfiel. Im 2. Satz konnte den Gästen leider nicht mehr so viel Gegenwehr bieten und verlor das Match. Rena Merz startete gut und gewann den ersten Satz deutlich, leider verlor sie den 2. Satz glatt. Im anschließenden Champions-Tie-Break wurde es dann knapp und die Spielerinnen schenkten sich nichts. Am Ende behielt Wächtersbach aber die Oberhand. Babette von Eickstedt ließ Ihrer Kontrahentin keine Chance und sicherte damit eine ausgeglichenes Zwischenergebnis. Für die Doppel wurden Erika Wolf und Susanne Uckelmann eingesetzt. Um ein ausgeglichenes Ergebnis zu sichern, wurde Kaufmann ins 2. Doppel mit Uckelmann gesteckt mit dem Ergebnis eines sehr deutlichen Sieges. Leider ging das erste Doppel, gespielt von Klipper/Wolf, ebenso deutlich an Wächtersbach. Die Begegnung endete so mit einem Unentschieden. Die Damen 50 Büdingen freuen sich sehr, dass sie Ihr Ziel – in der Bezirksoberliga zu bleiben – erreicht haben. Dort landeten sie nun auf Platz 5.
 
 
 
Bezirksliga A      Herren 50
RW Linsengericht : TC SW Büdingen  1:5
 
Matthias Weinberger, Horst Friedrich, Jörg Prohaska und Klaus-Dieter Ernst waren in Linsengericht zu Gast. Weinberger hatte hier seinen Meister gefunden, aber die anderen drei Einzelspieler errangen ihre Einzelpunkte für Büdingen. Ernst machte das in 2 glatten Sätzen, während Friedrich und Prohaska sich durch 3 Sätze kämpfen mussten. Belohnt wurden sie mit einem 3:1 Vorsprung vor den Doppeln. Rainer Lapp und Martin Bierwirth kamen für die Büdinger Doppelbesetzung dazu. Weinberger/Lapp punkteten ebenso sicher wie Bierwirth/Ernst, so dass Büdingen seinen Vorsprung ausbauen konnte und mit 5:1 insgesamt siegte. Damit sind sie Tabellen Dritter, ohne Niederlage und punktgleich mit Platz 1 und 2.
 
 
 
Herren 60 Bezirksoberliga
TSG Erlensee : TC SW Büdingen 3:3
 
Im letzten Spiel der Medenrunde war Pavel Krap wieder voll einsatzfähig. Dies zeigte sich auch im glatten Sieg gegen seinen Kontrahenten aus Erlensee. Wolfgang Burkhart sicherte ebenfalls einen Punkt für Büdingen in 2 Sätzen. Manfred Bress und Sylvester zu Ysenburg starteten auch jeweils mit einem Satzgewinn. Dass die beiden jedoch nicht so einfach durch Ihr Spiel kommen zeigte sich jedoch schon hier, denn die Gegner wehrten sich stärker. Beide verloren den zweiten Satz knapp, so dass die Matches im Champions-Tie-Break entschieden werden mussten, die dann die Gastgeber für sich entschieden. In den Doppeln löste Horst Grundmann Bress ab und ging mit Krap ins Rennen. Sie ließen den Erlenseer Herren keine Chance. Bukhart/zu Ysenburg mussten allerdings eine Niederlage einstecken, so dass der Endstand Unentschieden war. Damit erreichen die Herren 60 den 4. Platz in der Tabelle und sind mit dem Tabellen Dritten punktgleich, die in der ganzen Saison nur ein Match mehr gewonnen haben.
 
 
 
Junioren U 12 : Bezirksliga A -
TC Haitz - TC SW Büdingen: 0:6

Im letzten Spiel in dieser Saison fuhr unsere gemischte U 12 Mannschaft einen klaren Sieg nach Hause. Marlene Taubert spielte diesmal an Position 1 und zeigte, dass sie auch an vorderster Spitze sicher gewinnen kann. Ihr Gegner hatte keine Chance. Auch Maxima Gerlach rückte auf und spielte auf dem 2. Rang. Mit 7:6 und 7:5 siegte sie und zeigte dabei großen Kampfgeist. Finn Cairncross folgte im Einzel an Nr. 3 und gewann gegen seine Gegnerin sicher. Auch Tim Karrer ließ nichts anbrennen und gewann sicher. somit stand des nach den Einzeln bereits 4:0 und der Gesamtsieg war gesichert. In den Doppeln spielten die beiden Mädchen Taubert/Gerlach und die Jungen Cairncross/Karrer. Beide Doppel wurden souverän gewonnen, so dass es nach dem Spiel ein glattes 6:0 zu verzeichnen darf. Am Ende der Medenrunde findet sich unsere Truppe auf dem 3. Tabellenrang wieder, punktgleich mit dem Tabellenzweiten. Da alle Spieler und Spielerinnen auch in der nächsten Saison noch U 12 spielen können und mit Noah Lohrey ein sehr guter Spieler nachrückt, darf die Mannschaft im Jahr 2017 zu Recht als Ziel den Aufstieg angeben.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 14: Kreisliga A -
BW Schlüchtern II- TC SW Büdingen: 5:1

Leider nicht so erfolgreich verlief die Saison für unsere U 14 Junioren Mannschaft. in SChlüchtern konnte immerhin ein Punkt an die Büdinger Mannschaft gegeben werden. Louis Schamma gewann an Position 2 spielend sein Einzel. Alle anderen Spieler, Nathanael da Silva, Tim Heilemann und Christian Polzar gewannen diesmal einige Spiele, aber leider keine Sätze. In den Doppeln spielten dann da Silva/Polzar und Schamma/Heilemann. Unsere Büdinger gaben alles, konnten aber kein Match gewinnen. Somit stand es am Ende 1:5 aus Büdinger Sicht und mit einem Remis und 6 Niederlagen findet sich unser Team auf dem 8. Tabellenplatz wieder.
 
 
 
Junioren U 18: Kreisliga A -
TC Gründau - TC SW Büdingen: 6:0

Gegen den Tabellenführer war es von Anfang an klar, dass es eine Niederlage geben wird. Wie in jedem Spiel in diesem Jahr mussten Nathanael da Silva und Louis Schamma aus der U 14 Mannschaft in der U 18 aushelfen. Louis Schamma kämpfte an Position 4 spielend und rang seinem Gegner alles ab, konnte sich aber letztendlich nicht durchsetzen. Nathanael da Silva musste an Nr. 3 spielen und hatte keine Chance. Ebenso erging es Jan Luca Stang an Position 2. Niclas Niederwieser hatte noch die größten Chancen an Nr. 1 spielend zu gewinnen, musste sich aber nach großem Kampf 5:7, 7:5 und 3:6 geschlagen geben. Im Doppel erfuhr ihm dann Ähnliches: Gemeinsam mit Jan Luca Stang fightete Niclas um jeden Punkt, aber das Glück war nicht auf ihrer Seite: 6:7, 7:6 und 4:10 hieß es am Schluss. Da Silva/Schamma konnten ihr Match nur im 1. Satz offen gestalten. Somit belegt unsere Mannschaft am Ende der Medenrunde leider den letzten Platz, was einen Abstieg in die Kreisliga B bedeutet.
 
 
 
Junioren U 12 : Bezirksliga A 
TC Freigericht- TC SW Büdingen: 3:3
 
Den Tabellenführer ein bisschen geärgert, hatte die gemischte Büdinger U12er Mannschaft. Beim Spiel in Freigericht konnte die Büdinger Auswahl mit den Spielern Noah Lohrey, Niklas Bönsch, Marlene Taubert und Finn Cairncross und im Doppel mit Lisann Herzog ein überraschendes 3:3 Unentschieden erzielen. Noah Lohrey konnte sein Einzel gegen die körperlich überlegene Nele Streb knapp in zwei Sätzen gewinnen. Niklas Bönsch verlor zwar sein Einzel, gestaltete den zweiten Satz jedoch sehr eng. Auch Marlene Taubert machte es im zweiten Satz ihres Einzels noch einmal spannend, verlor ihr Einzel jedoch ebenso. Finn Cairncross war ebenfalls in zwei Sätzen seinem Gegner aus Freigericht unterlegen. Die Büdinger bewiesen gute Nerven. Im Doppel konnten sie ihre Stärken ausspielen und gewannen beide. Lohrey/ Bönsch machten kurzen Prozess und gewannen ihr Match mit 6:0 und 6:3 gegen die an Position 2 und 3 gesetzten Gegner. Das letzte Doppel musste entscheiden. Die erfahrene Marlene Taubert mit der neu ins Team gekommenen Lisann Herzog setzten sich im Champions-Tiebreak des dritten Satzes mit 10:3 durch. Ein gelungener Einstand für Lisann Herzog, denn der erkämpfte Ausgleich war perfekt. Die Büdinger U12er Mannschaft liegt nach wie vor auf einem starken 3. Tabellenplatz
 
von Nicole Lohrey
 
Junioren U 14: Kreisliga A 
TC Meerholz - TC SW Büdingen: 6:0
 
Die Büdinger U14 ist erneut ohne Chance gegen ihre Kontrahenten. Lenn Skene, Nathanael da Silva, Louis Schamma und Tim Heilemann verloren sowohl ihre Einzel, als auch ihre Doppel glücklos. Am 8. Juli 2016, 16 Uhr geben sie abermals alles, gegen den Tabellenletzten BW Schlüchtern II auf der Anlage in Schlüchtern.
 
 
 
Junioren U 18: Kreisliga A 
GW Biebergemünd – TC SW Büdingen: 4:2
 
Weiterhin mit Ersatz spielend, mussten die Büdinger U18er in der Besetzung mit Niclas Niederwieser, Jan Luca Stang, Michael Ruth und Louis Schamma eine bittere Niederlage hinnehmen. Im Einzel hatte einzig Michael Ruth gute Chancen den zweiten Satz zu gewinnen und damit einen Punkt für Büdingen zu holen. Im Doppel konnten die Paarungen: Niederwieser/ Stang und die Paarung Ruth/ Schamma für Büdingen punkten. Das Team der U18 spielt am Samstag, 9. Juli, 9 Uhr gegen den TC Gründau in Gründau.
 
 
 
Bezirksoberliga Damen 40
TC SW Büdingen : TK Langen    8:1
 
Auch an diesem Wochenende begann die Begegnung mit starkem Regenschauern, Wartezeiten und Plätze trocken legen. Endlich konnten dann in Büdingen Tanja Barth-Gerlach, Bettina Kaufmann und Petra Kalbhenn mit ihren Einzeln starten. Alle 3 konnten innerhalb einer Stunde ihre Gäste aus Langen besiegen. In der 2. Runde spielte Susi Behling und Nicole Lohrey, die ebenfalls sicher punkteten. Tina Stang-Schauerte hatte eine sehr zähe Kontrahentin. Aus jedem Ball nahm sie den Druck raus und schaufelte den Ball zurück. Leider war die Fehlerquote bei Stang-Schauerte höher, so dass sie im Einzel verlor. Dies blieb die einzige Niederlage an diesem Tag, obwohl alle Doppel sehr knappe Ergebnisse hatten. Behling/Barth-Gerlach gewannen den ersten Satz sicher, hatten aber Stang-Schauertes Gegnerin aus Langen gegenüber, die auch hier immer noch an die Bälle dran kam und diese zurücklullte und damit die Büdingerinnen zu mehr Fehlern heraus forderte. Der Plan ging auf, so das Behling/Barth-Gerlach den 2. Satz tatsächlich im Tie-Break verloren. Im entscheidenden Match-Tie-Break rissen sich die Gastgeber jedoch noch einmal zusammen und gewannen diesen. Auch die beiden anderen Gespanne Stang-Schauerte/Kalbhenn und Kaufmann/Lohrey gewannen und verloren jeweils einen Satz knapp und mussten in den Champions-Tie-Break. Am Ende waren aber beide erfolgreich.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Bezirksoberliga Damen 50
Foresta Gravenbruch : TC SW Büdingen  2:4
 
Auch in Gravenbruch standen die Plätze unter Wasser und man vertrieb sich die Zeit mit Würfelspielen, bis es losgehen konnte. Gertraud Eckl musste aufgrund Ihrer Verletzung, die sie sich im Spiel davor zuzog, doch wieder gleich nach dem 1. Spiel aufgeben. Hildegard Kaufmann, Tine Klipper und Babette von Eickstedt konnten aber sicher ihre Einzel gewinnen. Damit war die Ausgangslage schon mal gut, denn da die Büdingerinnen Damen 50 immer wieder sehr gut Doppel spielen, konnte man schon jetzt mit einem Sieg rechnen. Aber auch die Damen aus Gravenbruch waren stark im Doppel. In beiden Doppeln wurde es dann doch eng Klipper /von Eickstadt verloren es dann auch knapp. Für die verletzte Eckl brachten die Büdingerinnen Monika Link ins Spiel. Gemeinsam mit Kaufmann kämpfte sie sich in den 3. Satz. Nervenstark gewannen sie diesen und konnten damit den Gesamtsieg perfekt machen.
 
 
 
Bezirksliga A Herren 50
TC SW Büdingen : SVG Steinheim
 
Auch die Herren 50 machten sich mit Plätze trocken legen auf der heimischen Anlage warm. Sicher gepunktet haben danach Klaus Kehm und Jörg Prohaska. Matthias Weinberger und Horst Friedrich taten sich diesmal schwerer und mussten beide in den dritten Satz zum Champions-Tiebreak. Unglücklich verloren diesen beide. Nun beeilten sie sich verstärkt durch Oliver Kalbhenn und Martin Henes mit den Doppeln auf den Platz zu kommen, denn die Zeit bis zum Beginn des EM-Viertelfinales wurde knapp. Aber auch in den Doppeln machten sie es spannend.
Weinberger / Kalbhenn starteten hervorragend mit einem 6:0 Satzgewinn, verloren aber den 2. Satz. Im 3. Satz unterlagen sie dann aber knapp.
Prohaska /Henes machten es noch knapper. Auch sie gewannen den ersten Satz glatt, verloren den ersten aber glücklos im Tie-Break. Als der 3. Satz begonnen wurde, war die erste Halbzeit des EM-Spieles schon beendet. Trotz Dunkelheit, wollten beide Teams aber das Spiel noch beenden und gewinnen, so dass weiter hart gekämpft wurde. Am Ende behielten die Büdinger die Oberhand, so dass sie sich mit den Steinheimern mit einem Unentschieden trennten.
 
 
 
Herren 60 Bezirksoberliga
TC SW Büdingen : TSG Himbach
 
Das war ein schwerer Gang für Pavel Krap, der mit der Büdinger Mannschaft, gegen seinen ursprünglichen Heimatverein antreten musste. Und das mit einer immer noch nicht ganz auskurierten Verletzung. Er musste gegen Jürgen Stuckert in den 3.Satz, den er dann verlor. Auch für alle anderen Spieler bedeutete das besondere Anspannung gegen den Nachbarverein zur spielen. Das Spiel Bernhard Holzhauer gegen Thomas Werzner war ebenso hart umkämpft. Auch hier konnte sich dann letztlich der Himbacher durchsetzen. Horst Grundmann gewann das einzige Einzel für Büdingen gegen Jürgen Köhler. Der Büdinger Wolfgang Burkhart wiederum hatte keine Chance gegen Himbachs Horst Schilling. Im Doppel aber dann ließen die Büdinger nichts anbrennen. Krap/Holzhauer bezwangen Stuckert/Werzner genauso wie Grundmann/Burkhard Köhler/Schilling.
 
 
 
Junioren U 10: Kreisliga A
TC SW Büdingen - TSG Mainflingen: 3:3

Knapper kann man an einem Sieg nicht vorbeischrammen: Äußerst unglücklich erreichte unsere U 10 Mannschaft nur ein Unentschieden gegen den TSG Mainflingen. Aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Konrad Macht und des verhinderten Felix Gerlach rückten Elric Panzof und Lennox Lohrey im Einzel sowie Panzof und Gregor Macht im Doppel in die Mannschaft. Noah Lohrey gewann dann an Position 1 spielend ganz sicher sein Match, Elric Panzof musste an Position 2 antreten und konnte leider nicht gewinnen. Ähnlich erging es Josha Pongratz. Der erst 7-jährige Lennox Lohrey gewann sein Spiel an Nr. 4 hingegen klar. Er ließ seinem Gegner keine Chance. Somit ging es mit dem Zwirsschenstand von 2:2 in die Doppel. Das erste Doppel gewannen Noah Lohrey/Josha Pongratz mit 6:4 und 7:6. Das zweite Doppel bestritten Elric Panzof/Gregor Macht und knapper hätte dieses Doppel nicht verloren gehen können: Nachdem jede Partei einen Satz gewonnen hatte, musste der Champions Tiebreak (Punkte bis 10, aber mit 2 Punkten Unterschied) die Entscheidung bringen. Panzof/Macht führten hier 9:7 und ein von Elric Panzof geschlagener Ball tanzte auf der Netzkante, um dann doch ins eigene Feld zurückzurutschen. So nahm das Pech seinen Lauf und das Match mussten die beiden mit 9:11 verloren geben. Dennoch können die Büdinger mit der Medenrunde zufrieden sein: 2 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen bedeuten einen mittleren Tabellenplatz.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
 
Junioren U 12 : Bezirksliga A
TC SW Büdingen - BW Schlüchtern: 4:2
 
Die gemischte U 12 Mannschaft fuhr einen klaren Sieg nach Hause. Alle Einzel wurden gewonnen, Niklas  Bönsch spielte an Nr. 1 und hielt seine starke Gegnerin in Schach. Marlene Taubert, an Position 2 spielend, fegte ihren Gegner souverän mit 6:0 und 6:0 vom Platz. Maxima Gerlach stand ihr wenig nach und gewann gegen ihre Gegnerin klar. Tim Karrer kämpfte und gewann ebenso an Nr. 4 spielend. Somit stand der Sieg bereits nach den Einzeln fest und bei den Doppeln gab man dann die Punkte an die Gäste aus Schlüchtern. Nun geht es am nächsten Samstag zum Tabelleführer nach Freigericht.
 
 
 
Junioren U 14: Kreisliga A 
TC SW Büdingen - TC Altenstadt: 0:6

Die Schwarz-Weißen Jungs aus Büdingen konnten im Derby gegen Altenstadft leider nicht bestehen. Lenn Skene spielte an Position 1, es folgten Nathanael da Silva, Louis Schamma und Tim Heilemann. Alle Einzelpunkte gingen glatt nach Altenstadt. Auch die Doppel gingen in der Aufstellung da Silva/Schamma und Skene/Heilemann an die Gegner. Da Silva/Schamma erreichten den Champions Tiebreak und waren somit nah an einem Sieg, konnten aber letztendlich nicht punkten. Nun folgt am nächsten Freitag das Auswärtsspiel in Meerholz.
 
 
 
Damen 40 - Bezirksoberliga
BW Aschaffenburg : TC SW Büdingen  2:7
 
Wie bereits im Hinspiel hatten die Büdingerinnen kein Problem, die Begegnung schon in den Einzeln für sich zu entscheiden und dass, obwohl die verletzte Stammspielerin Annette Wiedenhöfer nicht antreten konnte. Susi Behling, Tanja Barth-Gerlach, Nicole Lohrey und Petra Kalbhenn punkteten ohne Probleme. Tina Stang-Schauerte hatte das erste mal seit dem Spielabbruch vor 14 Tagen aufgrund von plötzlicher Schmerzen im Arm den Schläger in der Hand und spielte ein unerwartete gutes Einzel mit einem glatten Sieg für Büdingen. Bettina Kaufmann tat sich diesmal ein bißchen schwer. Sie konnte sich nicht gut auf das Spiel der Gegnerin einstellen, musste in den 3. Satz, den sie dann leider verlor. In den Doppeln holten die Büdingerinnen noch zwei weitere Punkte und traten die Paarungen wie folgt an: Barth-Gerlach/Behling, Stang-Schauerte/ Kaufmann, Lohrey/Kalbhenn.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
SW Büdingen: TC Niederdorfelden II  6:3
 
Am darauf folgenden Sonntag traten die Damen 40 noch einmal an, um ihr Spiel gegen den derzeit Tabellenersten zu beenden, dass am letzten Wochenende wegen Regen beim Spielstand 2:2 abgebrochen werden musste. Bettina Kaufmann und Petra Kalbhenn mussten zunächst ihr Einzel beenden. Kalbhenns Kontrahentin musste jedoch schon vor Spielbeginn aufgeben, weil sie aufgrund eines Muskelfaserrisses nicht spielen konnte. Bettina Kaufmann nahm ihr Spiel mit dem 3. Satz wieder auf. Und da machte sie es spannend. Während sie versuchte sich mit ihrem druckvollen und kräftezehrenden Spiel durchzusetzen, schob ihr die Gegnerin aus Niederdorfelden jeden Ball völlig ohne Druck zurück ins Feld. Die Begegnung war sehr ausgeglichen, doch Kaufmann schaffte es dann mit einem Break zum 5:3. Beim eigenen Aufschlagspiel hatte sie bereits 4 Matchbälle, die sie aber nicht verwandeln konnte. Beim darauf folgenden Spiel behielt sie die Nerven und verschaffte den Büdingerinnen mit Ihrem Sieg einen wichtigen Vorteil für die Doppel. Eines musste man noch gewinnen, doch das stellte sich gar nicht als so einfach heraus, denn Behling/Barth-Gerlach, Kaufmann/Lohrey und Stang-Schauerte/Kalbhenn lagen im ersten Satz erst einmal alle zurück. Erst kurz vor Ende des ersten Satzes übernahmen Behling/Barth-Gerlach die Führung und gewannen den Satz mit 7:5, dann war der Knoten geplatzt und sie ließen den Gästen im 2. Satz keine Chance mehr. Damit war der Gesamtsieg gesichert. Auch Stang-Schauerte/Kalbhenn schafften es noch, den ersten Satz im Tie-Break zu gewinnen. Auch da lief es im 2. Satz besser, so dass der Punkt an Büdingen ging. Lohrey/Kaufmann konnten sich jedoch nicht durchsetzen. Mit diesem Sieg setzten sich die Büdinger Damen 40 an die Tabellenspitze und haben weiter eine gute Chance auf den Aufstieg.
 
 
 
Damen 50 - Bezirksoberliga
SW Büdingen: TV Hausen  5:1
 
Gertraud Eckel musste gleich nach Beginn des Spiels verletzt aufgeben. Die Nummer 1 der Büdinger Damen 50 zog sich eine Zerrung im Oberschenkel zu, mit dem Sie nicht weiter spielen konnte. Hildegard Kaufmann, Tine Klipper und Babette von Eickstedt sicherten jedoch mit ihren Einzelsiegen 3 wichtige Punkte. Für die Doppel wurde die erfahrene Monika Link sowie Susanne Uckelmann  wieder eingesetzt. In der Kombination Kaufmann/Link und Klipper/Uckelmann punkteten beide sicher. Mit dem Sieg sortieren sie sich ebenfalls in die Mitte der Tabelle ein und rücken weit weg von einem gefürchteten Abstiegsplatz.
 
 
 
Herren 50 – Bezirksliga A
TC SW Büdingen: TSG Dörnigheim  3:3
 
Martin Bierwirth und Klaus Kehm haben ihre Einzel verloren, was aber Jörg Prohaska und Dieter Ernst wieder ausgleichen konnten. Dieter Ernst punktete in 2 glatten Sätzen, während Jörg Prohaska über 3 Sätze gehen musste. Nervenstark zeigt er sich im entscheidenden Champions-Tie-Break, den er mit 14:12 für sich entscheiden konnte. Im Doppel hatte er dann Matthias Weinberger zur Seite und spielte wieder 3 Sätze. Diesmal gewannen jedoch die Gäste. Das zweite Doppel sicherten dann Bierwirth/Ernst problemlos für Büdingen. Weiterhin besetzten die Büdinger die Tabellenspitze. Die noch anstehenden Begegnungen gegen Steinheim und  Linsengericht sollten daran nichts mehr ändern.
 
 
 
Herren 60 - Bezirksoberliga
TC Niederdorfelden  : TC SW Büdingen 6:0
 
Obwohl Pavel Krap wieder mit von der Partie war, hatten die Büdinger Herren keine Chance gegen die starken Gastgeber. Krap hatte noch die besten Chancen zu punkten. Nur in 3 Sätzen gab er das Spiel knapp ab. Horst Grundmann verlor den ersten Satz nur im Tie-Break, verlor danach aber den Faden und verlor dann glatt. Wolfgang Burkhart und Peter Metzeld konnten ebenfalls nicht gewinnen. Grundmann/Burkhart und Metzeld mit Gerhard Marquard, der Krap ablöste, zeigten im Doppel, dass sie mit Ihren starken Gegnern durchaus mithalten konnten, dennoch mussten sich beide letztlich geschlagen geben. In der Tabelle nehmen sie einen guten Platz im Mittelfeld ein.
 
 
 
Damen 40 - Bezirksoberliga
SW Büdingen: TC Niederdorfelden II  2:2 Zwischenstand
 
Das Spiel Tabellenerster gegen –zweiter versprach spannend zu werden, wäre ein Sieg – egal für wen von den beiden – ein großer Schritt in Richtung Aufstieg. Die setzte Begegnung hatte Niederdorfelden für sich entschieden, doch  die Büdingerinnen konnten in den anderen Spielen mehr Punkte sammeln. Schon bevor man richtig anfangen konnte, setzte ein Gewitter die Plätze jedoch unter Wasser und das Spiel konnte erst nach 2 Stunden Warten und Trockenlegearbeiten wieder aufgenommen werden. Susi Behling und Tanja Barth-Gerlach beeilten sich Ihre Einzel zu gewinnen und konnten damit schon mal zwei wichtige Punkte sichern. Tamara Bierwirth konnte gegen ihre erfahrene Gegnerin leider nichts ausrichten. Einen harten Kampf lieferten sich auch Nicole Lohrey gegen die selbstbewusste Mannschaftsführerin der Gäste. Auch dieser ging verloren. Damit stand es 2:2. Bettina Kaufmann und Petra Kalbhenn standen noch auf dem Platz, als sich das nächste Gewitter ankündigte. Kalbhenn startete nicht in gewohnter Form und verlor den ersten Satz. Im zweiten kam sie besser ins Spiel und übernahm gerade die 2:1 Führung, als dann das 2. Gewitter nieder ging. Zu diesem Zeitpunkt hatte Kaufmann gerade den zweiten Satz abgegeben nachdem sie den ersten problemlos für sich entschieden hatte. Das Spiel wird genau bei diesem Stand am kommenden Sonntag auf der Büdinger Platzanlage wieder aufgenommen.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Damen 50 - Bezirksoberliga
TV Buchschlag : SW Büdingen    3:3
 
Diesmal hatten Gertraud Eckel, Hildegard Kaufmann und Tine Klipper aus der Stammmannschaft Rena Merz aus der Damen 40 Mannschaft mit im Gepäck, die ihre Sache sehr gut machte. Sie gab zwar den ersten Satz glatt ab, aber konnte den zweiten Satz für sich entscheiden. Im Match-Tie-Break des dritten Satzes verlor sie jedoch knapp. Gertraud Eckl (LK 17)  hatte dieses mal eine besonders gute Spielerin (LK 12) gegenüber. Die Aussichten auf Sieg waren deshalb von vorne herein nicht die besten. Wer Eckl kennt, weiß aber, dass Sie es Ihrer Gegnerin trotzdem nicht leicht gemacht hat, dennoch musste sie eine glatte Niederlage einstecken. Hildegard Kaufmann dagegen punktete in gewohnter Manier und auch Tine Klipper hat ihre Einzelbegegnung erfolgreich beendet. Ausgeglichen ging es in die Doppel für die die Büdingerinnen die erfahrenen Spielerinnen Monika Link und Susanne Uckelmann mitgebracht hatten. Eckl/Link erkämpften einen weiteren Punkt für Büdingen in 3 Sätzen. Im Doppel Klipper/Uckelmann dominierte jedoch auch Eckls Einzelkontrahentin das Spiel, so dass die Büdingerinnen unentschieden aus der Begegnung raus gingen.
 
 
 
Herren 50 – Bezirksliga A
TC AS Großenhausen : TC SW Büdingen 3:3
 
Auf dem ersten Tabellenplatz haben sich die Büdinger Herren 50 inzwischen eingenistet. Jörg Prohaska und Dieter Ernst gewannen ihre Einzelbegegnungen. Ernst ließ seinem Gegner keine Chance und gewann in zwei glatten Sätzen. Prohaska musste hier allerdings in den 3. Satz und durch den Champions-Tie-Break, den er zwar knapp aber nervenstark gewann. Bei Matthias Weinberger und Martin Bierwirth verlief es genauso knapp. Ärgerlicherweise behielten jedoch bei beiden Gegner im alles entscheidenden Champions-Tie-Break die Nase vorne. Im Doppel spielten dann Bierwirth/Ernst und sicherten den 3. Punkt für Büdingen. Oliver Kalbhenn spielte mit Weinberger. Das Gespann  konnten sich jedoch nicht durchsetzen. Damit wurde diese Begegnung mit einem Unentschieden beendet, das jedoch an der Platzierung an der Tabellenspitze nichts änderte.
 
 
 
Herren 60 - Bezirksoberliga
SW Meerholz  : TC SW Büdingen 5:1
 
Dass der sichere Punkt Pavel Krap diesmal aus gesundheitlichen Gründen aussetzen musste, konnten die Büdinger Herren sehr gut abfedern. Uli Wacker und Bernhard Holzhauer zeigten kämpferisch tolle Leistungen und gewannen beide Ihre Einzelbegegnungen im dritten Satz. Horst Grundmann tat es Ihnen gleich, musste sich im 3. Satz jedoch leider unglücklich knapp geschlagen geben. Sylvester zu Ysenburg sicherte aber den 3. Punkt aus den Einzeln kompromisslos. In den Doppeln ließen die Büdinger auch nichts mehr anbrennen. Wacker/ Holzhauer siegten ebenso sicher wie Wolfgang Burkhart mit zu Ysenburg.
 
 
 
Junioren U 18: Kreisliga A
TC SW Büdingen - MSG TC Rodenbach/ TSG Erlensee II: 2:4

Erneut ersatzgeschwächt mussten die Büdinger U18er in der Besetzung mit Niclas Niederwieser, Jan Luca Stang und den beiden U14-Spielern Nathanael da Silva und Louis Schamma eine bittere Niederlage hinnehmen. Jan Luca Stang gewann sein Einzel in drei Sätzen. Jan Luca Stang und Nathanael da Silva ihr Doppel ebenfalls in drei Sätzen.
Das Team um Mannschaftsführer Niclas Niederwieser hat am kommenden Samstag spielfrei.
 
von Nicole Lohrey
 
Junioren U 14: Kreisliga A
TC SW Büdingen - MSG WB Aschaffenburg/ TC Weiskirchen III : 0:6

Die Schwarz-Weißen Jungs aus Büdingen konnten ihren Gegnern leider erneut keine Paroli bieten. Paul Mönkemöller, Lenn Skene, Louis Schamma und Tim Heilemann verloren ihre Einzel glatt. Auch die Doppel gingen in der Aufstellung Mönkemöller/Skene und da Silva/Schamma verloren. Einzig das Doppel Mönkemöller/Skene hätte sich fast einen Punkt verdient. Hier entschied der Champions Tiebreak den Ausgang des Spiels mit 6:10. Am 1.7., 16 Uhr findet die nächste Begegnung des SW Büdingen in Meerholz statt.
 
 
 
Junioren U 12 : Bezirksliga A
TC SW Büdingen - MSG Bad Soden Salmünster/Wächtersbach/Birstein

Spielfrei hatte die U12er gemischte Mannschaft des TC SW Büdingen. Die MSG Bad Soden Salmünster/ Wächtersbach/ Birstein hatte ihre Mannschaft aus der Medenrunde zurückgezogen. Das nächste Spiel der U12 Mannschaft ist am 25.06., 14 Uhr auf der Anlage des TC SW Büdingen gegen den BW Schlüchtern. Die Büdinger U12er Mannschaft liegt derzeit auf einem starken 3. Tabellenplatz
 
 
 
Junioren U 10: Kreisliga A
TV Großkrotzenburg - TC SW Büdingen: 1:5

Dem schlechten Wetter zum Trotz besiegte die U10er Mannschaft souverän den TV Großkrotzenburg. Die Einzel wurden von Noah Lohrey, an Position 1 spielend und von Felix Gerlach an Position 2 spielend ohne Spielverlust gewonnen. Begonnen wird bei den U10er Mannschaften beim Spielstand von 2:2. Josha Pongratz machte es seinen Mannschaftskollegen gleich und gewann ebenfalls eindeutig mit 6:3 und 6:2. Die folgenden Doppel von Noah Lohrey und Felix Gerlach, bzw. Elric Panzof mit Josha Pongratz gingen ebenfalls deutlich an die Büdinger. Die U10er Mannschaft hat ihr letztes Medenspiel als Heimspiel am 24.06., 16 Uhr gegen den Tabellenletzten Mainflingen. Der TC SW Büdingen belegt derzeit einen hervorragenden 3. Tabellenplatz.
 
 
 
Junioren U 10: Kreisliga A
TC Langenselbold - TC SW Büdingen: 5:1
 
Wegen eines wichtigen schulischen Termins wurde dieses Spiel vorverlegt, was sich bereits am Wochenende als sehr unglücklich abzeichnete, da Konrad Macht wegen eines Bänderrisses nun erst einmal nicht mehr zur Verfügung stehen kann. Somit traten die Schwarz-Weißen mit 2 ihrer jüngsten Spieler, Lennox Lohrey und Gregor Macht, an. Der achtjährige Gregor spielte an Position 4 und sammelte erste Erfahrungen im großen Feld in einem Medenspiel. Er versuchte alles, hatte aber gegen seinen viel älteren Gegner keine Chance. Noah Lohrey siegte an Position 1 spielend sicher, Felix Gerlach und Josha Pongratz konnten ihre Gegner nicht bezwingen. Somit stand es nach den Einzeln 1:3 aus Büdinger Sicht. In den Doppeln traten dann Gerlach/Pongratz und die Gebrüder Noah Lohrey/Lennox Lohrey an. Während Pongratz/Gerlach im ersten Doppel keine Chance hatten, ihre Gegner zu besiegen, zeigte Lennox an der Seite von seinem großen Bruder, wie ein siebenjähriger Tennis spielen kann. Für einen Sieg reichte es leider nicht, im Champions Tiebreak, der anstelle eines dritten Satzes gespielt wird, unterlagen die beiden mit 6:10. Nun geht es am kommenden Freitag zum TV Großkrotzenburg.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Herren 60 - Bezirksoberliga
TV Hausen : TC SW Büdingen 1:5
 
Pavel Krap, Ulli Wacker und Bernhard Holzhauer brauchten nicht lange um Ihre Kontrahenten ohne Schwierigkeiten zu besiegen und sicherten damit schnell 3 Punkte. Manfred Bress tat sich nicht ganz so leicht. Zunächst schien es ähnlich zu laufen, wie bei seinen Mannschaftskollegen und er gewann den ersten Satz glatt. Dach dann kämpfte sich sein Gegner im zweiten Satz noch einmal ran. Im Champions-Tie-Break des 3. Satzes setzte er sich dann durch und holte damit Punkt 4. Krapp/Wacker punkteten sicher im Doppel und gewannen damit den 5. Punkt für Büdingen. Horst Grundmann musste mit Holzhauer den Gästen den Ehrenpunkt überlassen, nachdem das hart umkämpfte Doppel im 3. Satz nur knapp verloren.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Damen 50 - Bezirksoberliga
TC Neuberg : SW Büdingen    5:1
 
Die Büdinger Damen 50 konnten nicht mit ihrer Idealbesetzung anreisen, doch hatte sich mit Gertraud Eckl, Hildegard Kaufmann, Babette von Eickstedt und Renate Nuschke ein gutes Team gefunden. Dennoch waren sie den starken Neubergerinnen nicht gewachsen. Alle 4 Einzel gingen verloren, damit stand die Gesamtniederlage bereits fest. Hildegard Kaufmann verlor allerdings nur unglücklich im Champions-Tiebreak. Ebenso knapp waren die Doppelergebnisse. Moni Link und Susanne Uckelmann sprangen ein für von Eickstedt und Nuschke. Eckl/Link und Kaufmann/Uckelmann gingen beide über 3 Sätze, wobei letztlich nur Eckl/Link erfolgreich abschließen konnten.
 
 
 
Damen 40 - Bezirksoberliga
SW Büdingen: TS Klein-Krotzenburg   6:3
 
Ziemlich gebeutelt sind die Büdinger Damen an den Start gegangen, sind doch 2 wichtige Stammspieler verletzt. Tina Stang-Schauerte versucht eine Zerrung im Arm aus zu kurieren und Annette Wiedenhöfer wird mit einem Fingerbruch an der linken Hand wohl für den Rest der Medenrunde ausfallen. Petra Kalbhenn, Rena Scheffel und Martina Nagel konnten das Team jedoch wie immer hervorragend ergänzen. In den Einzeln punkteten Tanja Barth-Gerlach, Bettina Kaufmann, Nicole Lohrey und Petra Kalbhenn. Die Gegnerin von Rena Merz war der Büdingerin leider überlegen. Susi Behling lieferte sich mit Ihrer läuferisch sehr starken Kontrahentin ein sehenswertes Match. Sie gewann den ersten Satz schnell. Klein-Krotzenburgs Nr. 1 wurde jedoch nicht müde nach jedem noch so gut gesetzten Ball zu rennen, zurück zu spielen und Behling Tempo raus zu nehmen. Mit höheren Risiko und längeren Ballwechseln war die Fehlerquote am Ende bei Behling etwas höher als bei Ihrer Gegenüber, die am Ende die Oberhand behielt. Für Behling sprang in den Doppel Martina Nagel ein. Sie spielte gemeinsam mit Merz. Mit ihrem ruhigen Spiel zog sie Merz mit, die mit jedem Schlag sicherer wurde. Überzeugend holten die den letzten notwenigen Siegpunkt für den Gesamtsieg. Kaufmann/Behling kamen dagegen nicht zurecht mit dem Gespann der Gäste und mussten eine Niederlage hinnehmen. Barth-Gerlach/Kalbhenn konnten den Sieg dann noch ausbauen.
 
 
 
Junioren U 18: Kreisliga A
TC SW Büdingen - BW Schlüchtern: 2:4

Ziemlich kurzfristig stellte sich heraus, dass die Büdinger U 18 nur zu dritt gegen Schlüchtern antreten konnte. So wäre ein Sieg in voller Besetzung möglicherweise drin gewesen. Niclas Niederwieser gewann an Position 1 spielend sein Einzel glatt, während Jan-Luca Stang und Nathanael da Silva ihre Einzel verloren. Somit gingen die Büdinger mit 1:3 in die Doppel, von denen das ausgespielte Doppel Niederwieser/Stang erfolgreich war. Als nächstes steht das Heimspiel gegen MSG TC Rodenbach/TSG Erlensee II am Samstag, 18.06.um 9 Uhr an.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 14: Kreisliga A
BW Gelnhausen - TC SW Büdingen: 6:0

Die Schwarz-Weißen Jungs aus Büdingen könnten ihren Gelnhäuser Gegnern leider keine Paroli bieten. Nathanael da Silva, Lenn Skene, Louis Schamma und Christian Polzar verloren ihre Einzel glatt. Auch die Doppel gingen in der Aufstellung da Silva/Skene und Schamma/Polzar an die Gegner. Nun folgt als nächstes ein Heimspiel gegen die MSG WB Achaffenburg/TC Weiskirchen III am Freitag, 17.06. um 16 Uhr.
 
 
 
Junioren U 12 : Bezirksliga A
TG Zellhausen - TC SW Büdingen: 0:6

Sicher siegte die gemischte Jungen und Mädchenmannschaft in Zellhausen. Niklas Bönsch, Marlene Taubert, Maxima Gerlach und Finn Cairncross siegten in ihren Einzeln klar und deutlich. Auch die Doppel gingen in der Aufstellung Taubert/Gerlach und Bönsch/Cairncross an die Gäste aus Büdingen. Jubelnd kann sich das Team nächste Woche ausruhen, da das nächste Spiel erst am 25.06. um 14 Uhr zu Hause gegen Schlüchtern ansteht.
 
 
 
Junioren U 10: Kreisliga A
TC SW Büdingen - GW Biebergemünd: 3:3

Ganz unglücklich verlief das Spiel für Konrad Macht gegen GW Biebergemünd. Im Spiel knickte er um und zog sich vermutlich einen Bänderriss zu. Hinzu kam, dass er den Champions Tiebreak knapp mit 6:10 verlor. An Nummer 1 spielend bezwang Noah Lohrey seinen Gegner souverän. Felix Gerlach stand ihm nichts nach und fegte seinen Gegner vom Platz. An Nummer 4 spielend könnte Josha Pongratz sein Match nicht gewinnen. Somit stand es nach den Einzeln unglücklich 2:2 und da Konrad Macht zum Doppel nicht mehr zur Verfügung stehen konnte, war das Ziel mit einem Sieg im ersten Doppel ein Unentschieden zu erreichen, was Lohrey/Pongratz auch gelang. Nun geht es am 17.6. zum TV Großkrotzenburg.
 
 
 
Junioren U18
 
Die Büdinger U18 musste gegen den TC Altenstadt II antreten. Das Spiel endete 2:4 für Altenstadt II. In der Aufstellung Niclas Niederwieser, Daniel Edelmann, Jan-Luca Stang und Michael Ruth wurde das zweite Gruppenspiel in Angriff genommen. Niclas Niederwieser verlor in einem ausgeglichenen Spiel in drei Sätzen mit 3:6, 7:5 und 6:7. Daniel Edelmann musste sich seinem Gegner mit deutlichem 0:6, 2:6 geschlagen geben. Einzig Jan-Luca Stang gelang ein glatter Einzelsieg mit 6:1 und 6:2. Michael Ruth verlor mit 3:6, 2:6 sein Einzel. Die anschließenden Doppel spielten Niederwieser/ Ruth. Sie gewannen ihr Spiel im dritten Satz. Der Endstand lautete: 3:6, 6:2, 10:5. Das Doppel Edelmann/ Stang verlor mit 1:6, 5:7.
Die nächsten Spiele der Junioren finden am 10.6. und am 11.6. statt. Am 10.6. spielt die U10 in Büdingen gegen BW Biebergemünd, um 16 Uhr. Die U12 tritt am 11.6., 14 Uhr in Zellhausen an. Die U14 hat es am 10.6. mit dem BW Gelnhausen auswärts zu tun. Am 11.6. spielt die U18 gegen BW Schlüchtern in Büdingen um 9 Uhr. Über interessierte Zuschauer freut sich der TC SW Büdingen sehr.
 
von Nicole Lohrey
 
Junioren U14
 
Ein Lichtblick an diesem Wochenende war das Spiel der neu gegründeten U14 Mannschaft. Die Büdinger Jungs erzielten ein hoch verdientes 3:3 unentschieden gegen den TC Haitz. Lange Zeit hatte es nach einem Sieg für Büdingen ausgesehen, führte man doch nach den Einzeln mit 3:1. Gewonnen hatten ihre Einzel: Paul Mönkemöller (6:3, 6:4), Lenn Skene mit 7:6, 6:2 und Louis Schamma mit 6:7, 6:4 und 11:9. Lediglich an Pos. 3 verlor Nathanael da Silva sein Einzel (2:6, 3:6) etwas glücklos. Bittere Niederlagen in den anschließenden Doppeln mussten Mönkemöller/ Skene und da Silva/ Schamma hinnehmen. Da Silva/ Schamma mit 3:6, 5:7. Das Doppel von Mönkemöller/ Skene ging mit 3:6, 7:6, 4:10 ebenfalls denkbar knapp an die Gegner. Das Unentschieden gegen TC Haitz war aufgrund der Führung nach den Einzeln ärgerlich. Macht jedoch auch Mut für das nächste Spiel der U14 gegen BW Gelnhausen.
 
 
 
Junioren U12
 
Die Büdinger U12 spielte gegen Langenselbold auswärts. Die Einzel bestritten: Niklas Bönsch, Marlene Taubert, Maxima Gerlach und Tim Karrer. Der an Nr. 1 spielende Niklas Bönsch hatte ein schweres Los und verlor mit 0:6,2:6. Marlene Taubert konnte erneut ihr Einzel an Position 2 gewohnt souverän gewinnen, 6:3, 6:1 war ihr Ergebnis. Maxima Gerlach spielte 3:6, 3:6 und Tim Karrer verlor ebenfalls mit 0:6, 2:6. Die Doppel entschieden die Langenselbolder für sich. Hier spielten Niklas Bönsch und Tim Karrer 3:6, 6:0 und im entscheidenden dritten Satz unglücklich mit 3:10. In Doppel 1 verloren Marlene Taubert und Maxima Gerlach 3:6, 3:6. Am Ende spielte Büdingen gegen Langenselbold 1:5
 
 
 
Junioren U10
 
Die Büdinger U10 Mannschaft spielte am 3. Juni 2016 ihr erstes Auswärtsspiel in Rodgau. In der Formation Noah Lohrey, Konrad Macht, Elric Panzof und Josha Pongratz versuchte man das 2. Medenspiel für sich zu entscheiden. Nach den Einzeln musste man einem 1:3 Rückstand hinterherlaufen. Konrad Macht verlor an Pos. 2 spielend mit 3:6 und den zweiten Satz knapp mit 5:7. Elric Panzof spielte 3:6, 4:6 und sorgte ebenfalls nochmal für Spannung im zweiten Satz. Josha Pongratz Spiel war sehr eng. Am Ende war er jedoch knapp mit 4:6, 4:6 seinem Gegner unterlegen. Einzig der an Position 1 spielende Noah Lohrey konnte sein Einzel nach großem Kampf und ausgeglichenem Spiel gewinnen (6:4,6:7,10:6). Um noch ein Unentschieden zu erzielen, mussten zwei Doppel gewonnen werden. Es spielten Noah Lohrey & Josha Pongratz und Konrad Macht mit Elric Panzof. Das Doppel Lohrey/ Pongratz wurde im dritten Satz entschieden. Sie gewannen mit 4:6, 6:2 und 10:8. Konrad Macht und Elric Panzof spielten 2:6, 4:6. Die Begegnung endete mit einem 2:4 und wurde damit leider verloren.
 
 
 
Herren 60 - Bezirksoberliga
SW Büdingen (05100) : MSG DJK Bürgel OF/TSG Bürgel (05217)   5 : 1
 
In der letzten Woche war noch gar nicht klar, ob Pavel Krap antreten kann, da er unter starken Rückenschmerzen litt, doch am Samstag holte er in gewohnter Manier seinen Punkt im Einzel ohne große Probleme. Genauso sicher punkteten Uli Wacker und Manfred Bress. Horst Grundmanns Gegner jedoch war dem Büdinger überlegen und erkämpfte das Einzel für Bürgel. Krap/Wacker waren auch im Doppel erfolgreich. Hier trat Grundmann zusammen mit Wolfgang Burkhart an. Nachdem beide Parteien einen Satz gewonnen hatten, entschied auch hier der Champions-Tie-Break im 3. Satz. Diesen gewannen die Büdinger glatt.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 50 - Bezirksliga A
TC Schöneck (05206) : SW Büdingen (05100)   1 : 5
 
Matthias Weinberger, Martin Bierwirth, Jörg Prohaska und Dieter Ernst waren alle erfolgreich in Schöneck. Alle konnten Ihre Einzel sicher gewinnen. Im Doppel hatten Weinberger/Bierwirth ein paar  Startschwierigkeiten und verloren diesen knapp. Dann lief es aber besser und sie konnten den zweiten Satz  zu 0 für sich entscheiden. Im anschließenden Champions-Tie-Break mussten sie sich dann aber knapp geschlagen geben.
 
 
 
Damen 50 - Bezirksoberliga
SW Büdingen (05100) : TG 1837 Hanau (05325)   3 : 3
 
Gertraud Eckel startete sehr gut in ihr Match und gewann den ersten Satz zu 0. Doch den 2. Satz erkämpfte sich die Hanauer Kontrahentin, die immer sicherer wurde. Im entscheidenden Champions-Tiebreak unterlag Eckl knapp. Hildegard Kaufmann punktete glatt ohne Probleme. Babette von Eickstedt machte es allerdings genauso spannend wir Eckl. Den ersten Satz gewann sie problemlos, verlor aber den 2. Satz.  Sie konnte sich im Champions-Tiebreak letztlich aber durchsetzen. Erika Wolf musste ihr Einzel leider auch in 2. knappten Sätzen an Hanau abgeben. Ausgeglichen ging es in die Doppel. Eckl/Kaufmann machten kurzen Prozess und gaben bei Ihrem Durchmarsch nur ein Spiel ab. Ein Unentschieden war damit schon mal sicher. Mit Irene Appel und Carmen Gajewski im 2. Doppel konnte man nun auf den Gesamtsieg hoffen. Leider konnten sich die beiden am Ende doch nicht durchsetzten.
 
 
 
Damen 40 - Bezirksoberliga
SW Büdingen (05100) : WB Aschaffenburg (05309)   8 : 1
 
Für die Büdinger Damen 40 traten am vergangenen Wochenende Susi Behling, Tanja Barth-Gerlach, Annette Wiedenhöfer, Tina Stang-Schauerte, Bettina Kaufmann und Nicole Lohrey an.  Alle Spielerinnen waren in den Einzeln erfolgreich. Tina Stang-Schauerte allerdings ging in Führung, musste allerdings wegen einer Verletzung schon im ersten Satz aufgeben. Mit 5:1 stand hier schon der Gesamtsieg für Büdingen fest. Für die Doppel sprang für die verletzte Stang-Schauerte dann recht umkompliziert die zufällig anwesende Hildegard Kaufmann ein, konnte man aufgrund der Charity-Veranstaltung in Büdingen den Tennisplatz nur recht umständlich erreichen. Perfekt harmonierte diese ungeübt mit Wiedenhöfer. Glatt zogen sie ihre Kontrahentinnen ab. Behling/Barth-Gerlach und B.Kaufmann / Lohrey taten es ihnen gleich. Mit diesem 8:1 Sieg konnten die Büdingerinnen wichtige Punkte für den Kampf um dem Aufstieg sammeln.
 
 
 
TC Niederdorfelden II : TC SW Büdingen (6:3)
Bezirksoberliga, Damen 40
 
Nachdem die Freiplätze des Tennisclubs in der letzten Woche eröffnet werden konnten, hatten die Damen 40 bereits ihr erstes Medenrundenspiel.
In Niederdorfelden mussten sie antreten. Trotz vieler Krankmeldungen schafften sie es dann doch noch dank der Unterstützung der Damen 50 Spielerin Tine Klipper mit 6 Spielern anzutreten.
Diese sorgte mit viel Kampfgeist auch gleich für einen Punkt für die Büdingerinnen. In drei Sätzen bezwang Tine Klipper ihre Gegnerin. Einen weiteren Punkt im Einzel konnte Tanja Barth-Gerlach gewinnen. Nach Konzentrationsproblemen im ersten Satz, den Sie dann aber doch im Tie-Break für sich entschied, gewann sie den 2. Satz souverän zu null. Susi Behlings starke Gegnerin verlangte ihr einiges ab. Die Spielerin, die in Büdingen für ihr druckvolles und risikoreiches Spiel bekannt ist, kommentierte selbst " Die spielt zu schnell für mich". Trotzdem gab sie sich erst nach 3 hart umkämpften Sätzen geschlagen. Annette Wiedenhöfer, Tina Stang-Schauerte und Nicole Lohrey verloren alle nur knapp mit viel Pech den ersten Satz Ihrer Einzel. Wiedenhöfer jedoch gesundheitlich angeschlagen, baute dann im zweiten Satz ab und verlor glatt. Ebenso erging es Stang-Schauerte und Lohrey.
 
Im Doppel sprang dann Rena Scheffel für Barth-Gerlach ein. Gemeinsam mit Klipper verlor sie das Doppel jedoch. Stang-Schauerte/Wiedenhöfer blieben auch erfolglos. Behling/Lohrey konnten jedoch noch einen weiteren Sieg für Büdingen einholen, so dass es zum 3:6 Endstand kam. Im Rückrundenspiel auf heimischer Anlage versprechen sich die Büdingerinnen mehr Erfolg, der auch dieses Mal in jedem Fall drin gewesen wäre.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Spielbericht (Nr. 336) - Termin 21.05.2016 14:00
TK Langen  : SW Büdingen    1 : 8
 
Die Büdinger Damen 40 ließen an diesem Wochenende keinen Zweifel daran, dass das Ziel trotz schlechtem Start in die Saison der Aufstieg ist. In Langen machten Susi Behling, Tanja Barth-Gerlach, Annette Wiedenhöfer, Tina Stang – Schauerte, Bettina Kaufmann und Nicole Lohrey  den Sieg bereits mit allen gewonnenen Einzeln klar. Nachdem Behling/Barth-Gerlach den ersten Satz in ihrer Doppelbegegnung schnell gewonnen haben, kamen sie gegen die kämpferisch starken Gegner kurz ins Trudeln. Dann setzten Sie sich jedoch mit ihrer Erfahrung und dem gewohnt druckvollen Spiel  doch schnell durch und gewannen damit einen weiteren wichtigen Punkt für Büdingen. Wiedenhöfer/Stang-Schauerte gewannen ihren Doppelpunkt kompromisslos. Am schwersten hatten es Kaufmann/Lohrey, die der sicheren Nr. 1 der Langenerinnen  gegenüber standen. Hier waren die Büdingerinnen unterlegen, so dass Langen wenigsten 1 Ehrenpunkt blieb.
 
 
 
 
 
Damen 50 - Bezirksoberliga
RW Linsengericht : SW Büdingen    6 : 0
 
Nach dem Aufstieg im letzten Jahr freuten sich die Damen 50 des TC Büdingen endlich in der Bezirksoberliga anzutreten, erwarteten mit Linsengericht aber gleich eine schwere Aufgabe. Schwer gefordert wurden Gertraud Eckl, Hildegard Kaufmann und Tine Klipper, doch Wille, Erfahrung  und großer Kampfgeist reichten dann noch nicht, um einen Punkt zu gewinnen. Babette von Eyckstedt hatte noch die allergrößten Chancen, wenigsetens den Ehrenpunkt für Büdingen zu gewinnen. Sie schaffte es in den 3. Satz, der dann im Champions-Tie-Break ausgespielt wurde. Doch den gewann dann die nervenstarke Linsengerichterin. Auch in den Doppeln blieben die Büdingerinnen ohne Erfolg. Hier spielte Gertrau Eckl mit Irene Appel und Hidegard Kaufmann mit Tine Klipper. Damen 40 - Bezirksoberliga
 
 
 
 
 
Herren 50 - Bezirksliga A
SW Büdingen : TC Maintal  4 : 2
 
Besser geklappt hat es dann bei den Büdinger Herren 40. Hier traten Matthias Weinberger, Horst Friedrich , Martin Bierwirth und Dieter Ernst. Weinberger war diesmal ohne Chance. Seine Teamkollegen konnten jedoch alle ihr Einzel gewinnen. Für das erste Doppel wurden nun zwei „frische“ Spieler eingesetzt, nämlich Christian Niemöller und Martin Henes. Doch die starke Nummer eins der Gäste aus Maintal war auch im Doppel unbesiegbar. Bierwirth/Ernst punkteten mit ihrem Doppel problemlos und sicherten damit den Büdinger Sieg,
 
 
 
 
 
Herren 60 - Bezirksoberliga
SW Büdingen  : GW Biebergemünd    2 : 4
 
Das hätte gegen die erwartet starken Gäste genauso gut anders herum ausgehen können, aber das Glück lag auf der Seite der Biebergemünder. Pavel Krap kämpfte sich durch 2 lange Sätze, musste sich dann aber doch geschlagen geben. Ulli Wacker dagegen schaffte es in den 3. Satz und holte mit seinem Einzel ein Punkt für Büdingen in dem er den Champoins Tie Break im dritten Satz gewann. Bernhard Holzhauer war ebenfalls im ersten Spiel der Saison mit von der Partie. Er konnte konnte leider nicht punkten. Umso mehr freuten sich die Büdinger, dass Manfred Bress sein Einzel souverän gewann und damit den Ausgleich schaffte.
Das erste Doppel der Büdinger besetzt mit Krap/Wacker konnte gegen die sehr starken Gegner nicht  gewinnen. Ganz glatt entschieden die Gäste dieses Doppel für sich. Im 2. Doppel wurde es enger. Wolfgang Burkart stand Holzhauer zur Seite. Nachdem sie den ersten Satz glatt verloren, kämpften sie sich im 2. Satz nochmal heran und gewannen diesen auch. Im dann anschließenden Champions-Tie-Break unterlagen Sie jedoch knapp.
 
 
 
 
 
Junioren U 10: Kreisliga A - 
TC SW Büdingen - BW Schlüchtern: 4:2
Die Schwarz-Weißen fuhren gleich im ersten Spiel in der Saison einen Sieg gegen die Gäste aus Schlüchtern ein. Noah Lohrey, Konrad Macht und Josha Pongratz gewannen ihre Einzel. Felix Gerlach musste an 2. Position sein Einzel spielen, er gab alles, konnte seinen Gegner aber leider nicht besiegen. Somit stand es 3:1 nach den Einzeln und ein Punkt wurde noch für den Sieg benötigt. Diesen holten Macht/Elric Panzof, während Lohrey/Gerlach ihr Doppel knapp verloren. Am Ende heißt es aber Sieg für die junge Büdinger Mannschaft! Als nächstes steht am 03.06. um 16 Uhr das Auswärtsspiel gegen den TSG Rodgau an.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 12 : Bezirksliga A -
TC SW Büdingen - RW Linsengericht: 4:2  
Mit einem Sieg ist auch die gemischte U 12 Mannschaft in die Saison gestartet. Nilkas Bönsch, Marlene Taubert und Finn Cairncross gewannen ihre Einzel relativ glatt. Maxima Gerlach konnte gegen ihre starke Gegnerin nicht gewinnen. In den Doppeln wurde es dann noch einmal spannend, musste doch noch ein Sieg her, um das gesamte Medenspiel zu gewinnen. Bönsch/Taubert gewannen dann mit 12:10 im Champions Tiebreak des dritten Satzes. So war dann die Doppelniederlage von Cairncross/Felix Gerlach nicht mehr von großer Bedeutung, da das Team insgesamt mit 4:2 gewann! Nun geht es am 04.06. um 14 Uhr nach Langenselbold.
 
 
 
Junioren U 14: Kreisliga A -
TSG Bürgel - TC SW Büdingen: 6:0
Nichts gab es zu holen für unsere neu gegründete U 14 Mannschaft in Bürgel. Lenn Skene, Nathanael da Silva, Louis Schamma und Christian Polzar mussten ihre Einzelpunkte den Gegnern überlassen. Auch die Doppel gingen glatt an die Heimmannschaft. Die Enttäuschung über die Niederlage sollte jedoch nicht allzu groß sein, da es sich bei den Schwarz-Weißen um eine sehr junge Truppe handelt, die im letzten Jahr alle noch in der U 12 im Einsatz waren. Als nächstes geht es nun am 3.6. um 16 Uhr zu Hause gegen den TC Haitz.
 
 
 
Junioren U 18, Kreisliga A -
TC SW Büdingen -TC Freigericht: 2:4
Ganz knapp verloren die Schwarz-Weißen Jungs ihr Match gegen den TC Freigericht. Niclas Niederwieser und Jan Luca Stang gewannen ihre Einzel an Position 1 und 3 spielend, während Daniel Edelmann im 3. Satz und Michael Ruth ihre Einzelpunkte den Gegnern überlassen mussten. Somit stand es 2:2 nach den Einzeln. Ein Sieg war noch nötig, um ein Unentschieden zu erreichen. Dies sollte jedoch nicht sein. Hart umkämpft war das 1. Doppel Niederwieser/Edelmann, das jedoch mit 5:7 und 4:6 verloren wurde. Ebenso fighteten Stang/Ruth: Nachdem jedes Team einen Satz gewann, musste der Champions Tiebreak die Entscheidung bringen: Hier hatten die Gäste aus Freigericht das bessere Ende für sich und gewannen 7:10, so dass die Niederlage knapper kaum sein konnte. Als nächstes geht es nun am 4.6.2016 um 9 Uhr nach Altenstadt.