Spielberichte von Tanja Barth-Gerlach Spielberichte Junioren von Anette Wiedenhöfer
 
hier können die Berichte der Vorjahre eingesehen werden
2011 2012 2013 2014 2015
 
 
  Spielberichte 2015      
  18.07.2015 Junioren U 12.pdf 18.07.2015 Junioren U 18.pdf    
  11.07.2015 Damen 40.pdf 11.07.2015 Damen 50.pdf 11.07.2015 Herren 50.pdf 11.07.2015 Herren 60.pdf
 
11 07 2015 Junioren U 18.pdf
04 07 2015 Herren 60.pdf
04 07 2015 Damen 30.pdf
04 07 2015 Damen 50.pdf
 
05 07 2015 Herren 50.pdf
04 07 2015 Herren 40.pdf
 
 
 
27 06 2015 Damen 50.pdf
27 06 2015 Herren 60.pdf
26 06 2015 Junioren U 10.pdf
26 06 2015 Junioren U 12.pdf
  30 05 2015 Damen 40.pdf 30 05 2015 Damen 50.pdf 30 05 2015 Herren 60.pdf 30 05 2015 Herren 50.pdf
  13 06 2015 Damen 40.pdf 13 06 2015 Damen 50.pdf 13 06 2015 Herren 60.pdf 13 06 2015 Herren 50.pdf
  13 06 2015 Junioren U 10.pdf 13 06 2015 Junioren U 12.pdf 13 06 2015 Junioren U 18.pdf 20 06 2015 Damen 40.pdf
  20 06 2015 Damen 50.pdf 20 06 2015 Herren 50.pdf 20 06 2015 Herren 60.pdf  
 
 
2015
 
 
Topspin U12 Cup - Junioren (4er) - Kreisliga A Gr. 092 53 18.07.2015
MSG Büdingen/Himbach/Ortenberg : TSG Mainflingen - 3:3
Zum Abschluss der Saison erwartete die Spielgemeinschaft die Gäste aus Mainflingen. Lenn Skene, an Nr. 1 spielend hatte keine Chance, zu gewinnen, ebenso erging es Maximilian Kober, der sein erstes Medenspiel überhaupt bestritt. Paul Mönkemöller und Tim Heilemann brachten ihre Matches nach Hause, Paul gewann glatt, Tim kämpfte, wie man es von ihm gewohnt ist und gewann im Champions-Tiebreak. Somit stand es nach den Einzeln 2:2.  In den Doppeln spielten Skene/Mönkemöller und sie mussten im 1. Doppel wiederum gegen die starke Nr. 1 aus Mainflingen antreten und so verloren sie glatt ihr Match. Die Paarung Polzar/Heilemann machte es spannend, kämpfte wiederum und so ging der Punkt an die Spielgemeinschaft. Mit diesem 3:3 Unentschieden beendeten die Büdinger/Himbacher Jungs ihre Medenrunde und können sich über einen 6. Platz freuen. Mit insgesamt 1 Sieg, 1 Niederlage und 5 Niederlagen waren sie weitaus erfolgreicher als im letzten Jahr.           
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 18 (4er) - Kreisliga A (Jgd.) Gr. 106 51 18.07.2015
BW Schlüchtern : SW Büdingen - 3:3
Im Nachholspiel mussten die Schwarz-Weißen nach Schlüchtern reisen. Auf Lee Henneken war wie immer Verlass und er fegte seinen Gegner vom Platz. Niclas Niederwieser, an Nr. 2 spielend, gab gegen einen starken Gegner alles, konnte sich aber nicht durchsetzen. Moritz Müller erging es an Nr. 3 wie Lee Henneken: Er gewann glatt. Jan Luca Stang gewann einige Spiele, konnte das Match aber nicht für sich entscheiden. Somit ging es mit dem Zwischenstand von 2:2 in die Doppel. Hier spielten Henneken/Niederwieser und sie brachten den Punkt sicher nach Hause. Im 2. Doppel traten Müller/Stang an. Nach gewonnenem 1. Satz  ließ die Konzentration nach und Satz 2 ging nach Schlüchtern. Nun musste der Champions-Tiebreak entscheiden: 10:5 hieß es am Ende für Büdingen. Nach diesem 3:3 belegen die Schwarz-Weißen Jungs abschließend den 2. Platz in der Tabelle mit 4 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage. Mit diesem Resultat konnte nicht unbedingt gerechnet werden, da die Büdinger im letzten Jahr noch in der Kreisliga B spielten.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Damen 40 – Bezirksoberliga 11.07.2015
TC Meerholz : TC SW Büdingen  (0:9)
Nachdem die Damen 40 den Tabellenführer am letzten Wochenende nicht vom Thron stoßen konnten, hieß das Ziel Platz 2 der Tabelle mit einem hohen Sieg zu sichern. Die Rechnung ging auf. Susi Behling beeindruckte die Gastgeberinnen mit einem blitzschnellen 6:0 Satzgewinn. Ihre Kontrahentin nahm sich dann erst mal eine 20 minütige Pause und brachte Behling damit Rhythmus.Sie verschlug einige Ihrer Vorhandpeitschen. So wurde der 2. Satz knapp, obwohl die Meerholzer Dame den Ball nur im Spiel hielt und immer wieder die Pausen zum Seitenwechsel absichtlich extrem ausdehnte. Letztlich behielt Behling gerechterweise die Oberhand. Annette Wiederhöfer hatte sicherlich das kräftezehrendste Match. Sie kämpfte sich durch ein 3stündiges Match mit langen Ballwechseln und gewann ebenfalls für Büdingen. Tina Stang-Schauerte, Nicole Lohrey und ganz besonders Petra Kalbhenn waren Ihren Gegenspielerinnen weit überlegen und holten ihre Punkte sicher. Bei Bettina Kaufmann wurde es nochmal eng. Sie gewann den ersten Satz sicher, verlor aber den zweiten knapp. Im dritten Satz ließ aber auch sie nichts mehr anbrennen und punktete ebenfalls für Büdingen. Damit war Platz 2 sicher. Kalbhenn/Lohrey machten es im Doppel kurz und holten schnell den siebten Punkt. Die beiden anderen Doppel bestritten Behling/Stang-Schauerte und Wiedenhöfer/Kaufmann. Beide Gespanne brauchten ein bisschen Zeit um sich aufeinander und auf die Meerholzer Doppel einzustellen und gewannen den ersten umkämpften Satz nur knapp. Danach lief es wie am Schnürchen und beide Doppel gingen dann auch Büdingen. Mit dem 9:0 zum Abschluss ist Platz 2 der Tabelle sicher.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Damen 50 – Bezirksliga A 11.07.2015
TC SW Büdingen : TC Haitz 6:0
Die Damen haben den Aufstieg fest anvisiert und überließen nichts dem Zufall. Keinen Punkt gaben sie ab in dem wichtigen Spiel um dem Aufstieg. Gertraud Eckl, Hildegard Kaufmann, Bettina Klipper und Erika Wolf punkteten im Einzel alle sicher. Für die Doppel kamen Irene Appel und Susanne Uckelmann dazu. Eckl/Appel starteten gleich durch und gewannen Satz 1 schnell zu 0. Im zweiten Satz konnten die Damen aus Haitz sich noch einmal stärker zu Wehr setzten, doch am Ende setzten sich die Büdingerinnen auch hier durch. Klipper/Uckelmann machten es da spannender. Sie verloren den ersten Satz. Eigentlich keine Katastrophe, denn der Sieg war schon in der Büdinger Tasche. Allerdings mussten die Aufstiegsanwärterinnen mehr Punkte als die Wächtersbacherinnen sammeln, die in Langenselbold gleichzeitig um jeden Punkt kämpften um aufzusteigen. Die Freude war groß, als auch der Championstiebreak und damit der letzte Punkt auch noch an Büdingen ging. Mehr konnten sie nun nicht mehr tun, außer hoffen, dass Wächtersbach nicht genauso glatt siegte. Die schafften allerdings nur ein Unentschieden und damit ist der Aufstieg der Büdinger Damen 50 in die Bezirksoberliga perfekt. Sicher können sie sich dort in der nächsten Sasion gut behaupten.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 50 – Bezirksliga B 11.07.2015
BW Gelnhausen: SW Büdingen 2:4
Nach der doppelten Hitzeschlacht am letzten Wochenende, bestritten auch die Büdinger Herren 50 ihr letztes Medenspiel. Matthias Weinberger hatte keine Chance gegen die Gelnhäuser Nr. 1, die um 5 bis 8 LKs höher eingestuft wurde als der Rest der Teilnehmer dieser Begegnung. Uwe Seeliger, Klaus Kehm und Jörg Prohaska dagegen sicherten ihre Punkte in glatten 2-Satz-Matches. Den Siegpunkt holten dann ebenso problemlos das Doppel Weinberger /Prohaska. Das zweite Doppel bestritten Christina Niemöller und Martin Henes die sich dann nicht mehr durchsetzen konnten. Einen ordentlichen 3. Platz erreichten die Herren am Ende. Ohne ein versehentlichen Regelverstoß, für den seitens des HTV Punkte abgezogen wurden, wäre am Ende Platz 2 drin gewesen. Die Herren können zufrieden mit dem Ergebnis sein und in der nächsten Saison werden sie sicher wieder die vorderen Tabellenplätze ins Visier nehmen.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 60 – Bezirksoberliga 11.07.2015
RW Wächtersbach :TC SW Büdingen 2:4
Auch die Herren 60 Mannschaft war an diesem Wochenende erfolgreich. Pavel Krap brauchte diesmal einem Moment um ins Spiel zu kommen und verlor den ersten Satz. Dann riss er das Spiel aber an sich. Er schloss Satz 2 erfolgreich ab und gab im anschließenden Championstiebreak nur 2 Punkte ab. Uli Wacker und Manfred Bress starteten gleich durch. Die Wächtersbacher hatten kaum eine Cahnce zu punkten bevor die Büdinger die Matches für sich entschieden. Nur Horst Grundmann verlor sein Einzel. Das wollte er im Doppel wieder gut machen, dass er mit Wolfgang Burkart spielte. Nachdem der erste Satz dennoch verloren ging, erkämpften sich die beiden Satz 2. Auch hier entschied dann der Championstiebreak, dann aber unglücklich an Wächtersbach ging. Besser lief es bei Krap/Bress, die sich ebenfalls in den 3. Satz kämpften und den Championtiebreak gewannen. Mit dem Erfolg ordnen sie sich zum Abschluss auf Platz 4 der Tabelle ein, wobei man hier erwähnen muss, dass die Plätze 2 bis 4 das gleiche Punkteverhältnis haben. Auch hier kann man auf eine erfolgreiche Runde mit nur einer Niederlage zurück blicken.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Junioren U 18 (4er) - Kreisliga A (Jgd.) Gr. 106 51 11.07.2015
SW Büdingen : GW Biebergemünd - 4:2       
Die Büdinger Jungs fuhren ihren 4. Sieg in dieser Saison ein: Lee Henneken ließ seinem Gegner wie immer keine Chance und fegte ihn mit 6:0 und 6:0 vom Platz. Niclas Niederwieser, an Positon 2 spielend, fightete 3 Stunden lang und gewann schließlich im 3. Satz.  Moritz Müller und Michael Ruth hatten leider keine Möglichkeit zu punkten. Somit stand es nach den Einzeln 2:2. Die Büdinger stellten ihre  Doppel klug auf, so dass sowohl die Paarung Henneken/Ruth als auch das Doppel Niederwieser/Müller ihre Matches klar für sich entscheiden konnten. Weiterhin belegen die Schwarz-Weißen somit den 2. Tabellenplatz. Am nächsten Samstag geht es zum Nachholspiel nach Schlüchtern.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Damen 40 – Bezirksoberliga 01.07.2015
TC SW Büdingen: TC Bad Vilbel II  (1:8)
Nach der Veröffentlichung des Hessischen Tennisverbandes, dass die Spiele an dem Hitzewochenende zwar auf den frühen Morgen oder den späten Nachmittag gelegt werden kann, aber dennoch gespielt werden muss, bis das nächste Rundenspiel am darauf folgenden Wochenende stattfindet, mussten sich die Tennismannschaften Stellen. Allerdings konnte man sich mit den Gegnern tatsächlich einigen, dass die 14 Uhr Spiele schon bis um 9 Uhr begannen, damit man vor der größten Mittagshitze, dass meiste schon ausgespielt hatte – so der Plan. Also nahmen die Büdingerinnen und ihre Gäste bewaffnet mit Wassereimern und Sonnenschirmen um sich bei den Seitenwechseln Ankühlung zu verschaffen schon um 8.30 Uhr die Begegnung auf. Aber es ging um die  Sortierung der Tabellenspitze, da hier Tabellenerster gegen –zweiter spielte und so waren alle Spiele hart umkämpft und knapp und dauerten im Schnitt 3 Stunden, so dass sie erst um 15 Uhr beendet waren, was sonst das Ende einer kompletten Begegnung, also inkl. der 3 dann noch folgenden Doppel ist. Soviel zur Umgehung der Mittagshitze. Tanja Barth-Gerlach, Annette Wiedenhöfer und Bettina Kaufmann verloren alle in zwei Sätzen glücklos, denn alle Spiele gingen über mehrere  „Einstand“. Kaufmann und Wiedenhöfer geben sogar einen Satz nur im Tiebreak ab. Susi Behling setzte Ihre Kontrahentin mit ihrem Spiel sehr unter Druck und konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Doch die erfahrene Verbandsligaspielerin, die bei den Bad Vilbeler Damen 40 aushalf,    stellte ihr Spiel dann so um, dass Behling nicht mit Ihrer aggressiven Vorhand punkten konnte und so das Match doch noch verlor. Nachdem Tina Stang-Schauerte sich nach dem Verlust des ersten Satzes, den zweiten Satz erkämpfte, konnte auch sie sich am Ende nicht im dritten Satz durchsetzen. Nicole Lohrey ging selbstbewusst mit 5:0 in Führung und sicherte den ersten Satz dann auch mit 6:4. Trotz aller Vorkehrungen plagten sie dann zunehmend Wadenkrämpfe. Den zweiten Satz gab sie dann 3:6 ab. Da der Sieg für Bad Vilbel dann schon feststand, einigten sich die Damen dann auch der extremen Witterung bedingt, den dritten Satz im Champions-Tiebreak auszuspielen. Auch dieser ging leider an Bad Vilbel. In den Doppeln konnten die Büdingerinnen dann auch nur einen Punkt holen. Trotz der Niederlage und dem damit verpassten Aufstieg in die Gruppenliga können die Damen sehr zufrieden sein, denn die Gäste sind mit Unterstützung aus der Damen 30 Verbandsliga angereist. So spielten die Kontrahentinnen von Behling und Barth-Gerlach zum ersten Mal in dieser Mannschaft mit und halfen so die Büdinger Aufstiegsanwärterinnen zu besiegen, vor denen sie offensichtlich doch großen Respekt hatten.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Damen 50 – Bezirksliga A 04.07.2015
RW Wächtersbach : TC SW Büdingen 2:4
Ohne Mannschaftsführerin Hildegard Kaufmann mussten die Damen losziehen, die eigentlich immer ein sicherer Punkt ist. Aber auch ohne sie, kann man die Büdingerinnen losschicken. Gertraud Eckl kompromisslos glatt in zwei Sätzen. Tine Klipper tat es ihn nach, auch wenn sie in den dritten Satz musste. Den Champions-Tiebreak gewann sie ohne größere Probleme. Gerhild Grundmann ging mit 4:0 in Führung, dann musste ihre Gegnerin verletzungsbedingt abbrechen. Babette von Eickstedt spielte das spannendste und umkämpfteste Match. Nachdem Sie den ersten nur knapp verlor, konnte sie den zweiten Satz klar für sich entscheiden. Im Champions-Tiebreak schenkten sich die beiden Spielerinnen nichts. Erst mit 10:12 gab sie sich geschlagen. Dann musste doch im Doppel die Entscheidung fallen. Für Büdingen traten Klipper/Grundmann und frisch eingesetzt wurde Irene Appel, die mit Eckl auf den Platz ging. Und wieder mussten die Wächtersbacherinnen aufgeben, denen die Hitze wohl doch mehr als den Büdingerinnen zusetzte. Das ausgespielte Doppel konnten dann jedoch die Gastgeberinnen gewinnen, da stand der Gesamtsieg für Büdingen jedoch schon fest. Damit schieben sich die Büdingerinnen vorbei an Wächtersbach auf Platz 1. Am letzten Spieltag müssen sich die Büdingerinnen nochmal ins Zeug legen. Wenn sie höher gegen Haitz gewinnen als Wächtersbach gegen Langenselbold ist der Aufstieg perfekt.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 50 – Bezirksliga B 05.07.2015
Aufgrund des Regens in der letzten Woche mussten die Herren 50 an diesem Wochenende auch noch zweimal ran.
SW Büdingen: TC Mittelbuchen 2:4
Auch dies war eine Begegnung der beiden Tabellenersten. Horst Friedrich, Matthias Weinberger und Jörg Prohaska mussten ihre Punkte den Gästen überlassen. Prohaska machte die Sache jedoch sehr knapp. Denn nach dem 0:6 im ersten Satz, zeigte er was er eigentlich drauf hat und erkämpfte sich den zweiten Satz. Im dritten wurde es dann knapp, aber er verlor den Champions-Tiebreak unglücklich. Bei Martin Bierwirth war es auch eng, aber er gewannn und bleibt in dieser Saison weiterhin ohne Niederlage. Nachdem sich die Kontrahenten die Doppel geteilt haben, ging die Begegnung an die Tabellenersten Mittelbuchen.
von Tanja Barth-Gerlach
 
SW Büdingen : TC Schöneck 4:2
Am folgenden Tag mussten die Herren also noch einmal antreten. Dies taten sie in der Formation Horst Friedrich, Uwe Seeliger, Martin Bierwirth und Jörg Prohaska. Klaus Kehm hatte diesmal gegen den überlegenen Gastspieler keine Chance. Dafür gewannen Uwe Seeliger und wieder Martin Bierwirth ohne Probleme. Jörg Prohaska machte es wie am Vortag wieder spannend, kämpfte sich auf diesmal in den dritten Satz und verlor ebenso unglücklich den Champions-Tiebreak. Im Doppel stiegen dann Ulli Wacker und Matthias Weinberger ein. Wacker/Friedrich holten den Punkt ebenso wie das Gespann Weinberger/Bierwirth.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 60 – Bezirksoberliga 04.07.2015
TC Froschhausen :TC SW Büdingen 1:5
Pavel Krap musste an diesem Wochenende überraschenderweise seine erste Niederlage einstecken. Den ersten Satz verlor er ganz knapp, fand aber dann in sein Spiel und gewann den zweiten Satz sicher. Ulli Wacker punktete gewohnt sicher. Auch Horst Grundmann konnte diesmal einen Sieg auf seine Rechnung buchen. Manfred Bress gewann auch in zwei hart umkämpften Sätzen. Damit war die Ausgangslage gut und mit einem Doppel konnten die Herren 60 aus Büdingen den Gesamtsieg erreichen. Neuzugang Wolfgang Burkart spielte  gemeinsam mit Grundmann und Krap und Wacker traten gemeinsam an und waren alle erfolgreich, sodass der Gesamtsieg sogar zum 5:1 ausgebaut werden konnte.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Damen 40 – Bezirksoberliga
spielfrei
 
 
 
Damen 50 – Bezirksliga A 27.06.2015
TC SW Büdingen : TC Himbach 5:1
Mit Spannung erwartet wurde das Derby gegen Himbach, bei denen auch Vereinskollegin Ilona Scharf mit spielt. Am Samstagmorgen standen dann alle zusammen und warteten, dass der Regen aufhörte und die Plätze bespielbar sind. Aber leider wurde daraus nichts. Also vereinbarten die beidenMannschaften, sich am nächsten Morgen zu treffen, um die Begegnung auszutragen. Und da erwartete bestes Tenniswetter die Spielerinnen auf der Büdinger Platzanlage. Gertraud Eckl die Himbacherin Barbara Schlüter schnell vom Platz fegen. Bettina Klipper spielte für die Büdingerinen gegen Ilona Scharf. Ein hartes Duell lieferten sich die beiden. Der erste Satz ging im Tiebreak an Scharf, doch Klipper gab nicht auf und erkämpfte sich Satz 2 mit einem knappen 7:5. Im anschließenden Champions-Tiebreak behielt auch Klipper die Oberhand und setzt sich letztlich durch. Ebenso kämpfte Erika Wolf gegen Claudia Koch. Auch dieses Match ging am Ende in den Match-Tiebreak, der dann an die Himbacherin ging. Koch holte damit den einzigen Punkt für Himach, denn auch Babette von Eickstedt konnte ihr Einzel gehen Marion Wala gewinnen. Natürlich setzten aus ihrem großen Kader die besten Doppelspielerinnen ein, damit nichts mehr anbrennt. Und die Entscheidung stellte sich als richtig heraus. Eckel punktete mit Monika Link sicher gegen Scharf/Koch und von Eickstedt erkämpfte sich mit Irene Appel gegen das Himbacher Gespann Schlüter/Bodensohn den ersten Satz. Beim  Zwischenstand 1:0 im zweiten Satz dann mussten die Himbacherinnen leider verletzungsbedingt aufgeben.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 50 – Bezirksliga B
Verlegt wegen Regen auf 05.07.2015 9:00 Uhr
 
 
 
Herren 60 – Bezirksoberliga 27.06.2015
TC SW Büdingen : TV Hausen 3:3
Pavel Krap und Uli Wacker konnten ihre Punkte im Einzel sicher für Büdingen gewinnen. Horst Grundmann konnte leider nicht punkten. Manfred Bress gab alles um kämpfte für den dritten Büdinger Einzelpunkt. In einem hart umkämpften Match musste er sich dann aber doch in zwei knappen Sätzen zugunsten des Hausener Spielers geschlagen geben. Siegessicher ging Krap/Wacker in das Doppel, doch die Gegner spielten hier stärker als in den Einzeln. Überraschenderweise verloren die beiden. Das machten aber Grundmann/Bress wieder gut. Denn die beiden steigerten sich ebenfalls und holten des ausgleichenden Punkt für Büdingen. Damit trennte man sich mit einem Unentschieden.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Junioren U 10 gemischt 26.06.2015
TC Langenselbold - TC SW Büdingen, Kreisliga A: 5:1
Beim letzten Spiel in dieser Saison mussten die Schwarz-Weißen zum Tabellenführer nach Langenselbold reisen und mit ein bisschen mehr Glück hätte auch der ein oder andere Punkt nach Büdingen gelangen können: Noah Lohrey unterlage nach großem Kampf äußerst knapp im Champions-Tie-Break, der anstelle eines 3. Satzes ausgespielt wird, mit 10:12. Niklas Bönsch und Maxima Gerlach fighteten um jeden Ball, Maxima verlor ihren ersten Satz knapp mit 5:7 und musste sich dann im 2. Satz geschlagen geben. Marlene Taubert bewies kühlen Kopf. Nach klar gewonnenem 1. Satz musste sie den 2. Satz im Tie-Break ihrer Gegnerin überlassen, im Champions- Tie Break gewann sie dann aber 10:5. So stand es etwas unglücklich bereits nach den Einzeln 3:1 für Langenselbold. Während die 1. Doppelpaarung Lohrey/Bönsch keine Chance hatte, ihr Match zu gewinnen, verloren Taubert/Gerlach wiederum nur knapp mit 6:7 und 5:7. Im Vergleich zur Vorsaison konnten sich unsere Jüngsten aber beachtlich steigern, so dass am Ende ein 5. Tabellenplatz mit 1 Sieg, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen zu Buche steht.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 12 26.06.2015
MSG (Büdingen/Himbach/Ortenberg) - TC Bruchköbel II,  Kreisliga A:1:5
Was auf den ersten Blick wie ein klarer Sieg für Bruchköbel aussieht, war es nicht. Nach 2-stündiger Regenpause, gingen von 6 Matches 5 in den Champions-Tie-Break!!! Leider nur einer zu Gunsten der MSG Büdingen/Himbach/Ortenberg. An Nr. 1 spielend verlor André Fenner mit 8:10 im 3. Satz, an Nr. 2 spielend gewann Lenn Skene mit 10:7. Paul Mönkemöller verlor mit 3:10 im 3.Satz und Tim Heilemann verlor mit 10:12! Hier war einfach nicht das Glück auf der Seite der Gastgeber. Im Doppel ging es dann wiederum bei der Paarung Fenner/Skene in den Champions Tie-Break, der mit 8:10 verloren wurde. Lediglich das Doppel Muntzke/Heilemann musste sich glatt geschlagen geben. Nun geht es am nächsten Samstag nach Waldacker. Spielbeginn ist hier bereits um 9 Uhr. Vielleicht kann dort der erste Punkt eingefahren werden.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 18, Kreisliga A
BW Schlüchtern - TC SW Büdingen
Das Spiel wurde wegen Regens auf den 18.07.2015 verschoben.
 
 
 
Damen 40 – Bezirksoberliga 20.06.2015
TC SW Büdingen : TS Klein-Krotzenburg 5:4
Wie schon vermutet, musste das Spiel diesmal von „hinten“ gewonnen werden und glücklicherweise waren die Büdinger Damen diesmal sehr gut aufgestellt. Nachdem Susi Behling zwar nur knapp, aber am Ende leider genauso wie Tanja Barth-Gerlach verloren hatte, hing es an Annette Wiedenhöfer, Tina Stang-Schauerte, Nicole Lohrey und Bettina Kaufmann die Mannschaft in eine gute Position für die Doppel zu bringen. Und das machten sie hervorragend. Alle vier siegten und nur bei Nicole Lohrey wurde es wirklich noch mal spannend. Sie verlor den ersten Satz, fand aber dann in Ihr Spiel und ließ sich auch nicht mehr von den Eskapaden ihrer Gegenüber aus der Ruhe bringen. Damit brauchten die Büdingerinnen nur noch ein Doppel zu gewinnen, um den Gesamtsieg zu verbuchen. Sie setzten auf die Doppelaufstellung, in der sie die meiste Routine hatten. Alle Doppel waren zunächst ausgeglichen und keiner konnte auf den anderen hoffen, sondern jeder musste das bestmögliche geben. Am Ende holten Behling/Barth-Gerlach den Punkt in zwei knappen Sätzen und trugen damit dann auch noch zum Gesamtsieg bei. Die zu diesem Zeitpunkt noch laufenden Doppel Wiedenhöfer/Lohrey und Stang-Schauerte/Kaufmann konnten zwar dann entspannter aufspielen, konnten dann aber nicht mehr für Büdingen punkten.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Damen 50 – Bezirksliga A 20.06.2015
Ostheimer TC : SW Büdingen 4:2
Völlig unerwartet kamen die  Damen 50 bei Gastgeber Ostheim in Schwierigkeiten. In Erwartung der Büdinger Favortinnen haben die Ostheimerinnen die bestmögliche Mannschaft zusammen gestellt und sich aus der spielfreien Damen 40 Mannschaft 2 Spielerinnen ausgeliehen. Obwohl sie in der Tabellenspitze eigentlich nicht mehr mit mischen können, wurde sie so zum Stolperstein. Gertraud Eckl, Tine Klipper und Babette von Eickstedt konnten sich so nicht gegen Ihre Kontrahentinnen durch- setzten. Wenn man sich auf eine verlassen kann, dann auf Hildegard Kaufmann, die mit ihrem glatten Sieg die Partie offen hielt um wenigstens noch ein unentschieden zu erreichen. Irene Appel spielte dann in den Doppeln für Klipper mit. Die Paarung Eckl/Appel konnte auch ihren Punkt noch sicher einfahren. Kaufmann/von Eickstedt schafften es in den 3. Satz, der dann im knappen Champions-Tiebreak an Ostheim ging. Damit bleiben sie nach den Wächtersbachern auf Platz 2 der Tabelle. Die Begegnung mit den Tabellenführern steht noch aus. Sollten die Büdingerinnen diese hoch gewinnen, ist ein Aufstieg immer noch möglich. Zunächst steht aber am kommenden Samstag erst mal das Derby gegen Himbach auf der heimischen Anlage an.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 50 – Bezirksliga B 20.06.2015
TC AS Großenhausen II : TC SW Büdingen 1:5
Keine Probleme hatten dagegen Matthias Weinberger, Klaus Kehm, Martin Bierwirth und Jörg Prohaska zu punkten. Nach den Einzeln stand der Sieg schon fest, weil alle 4 Herren glatt gewonnen haben. Weinberger/Prohaska hatten im Doppel jedoch mehr Gegewehr. Überrascht verloren sie den ersten Satz. Den zweiten konnen sie sich jedoch erkämpfen. Dann mussten Sie sich im 3. Satz, Champions-Tiebreak, geschlagen geben. Die beiden neu eingesetzten Christian Niemöller und Martin Henes haben ihr Doppel glatt gewonnen und untermauerten den bereits feststehenden Gesamtsieg. Auch sie besetzten nun Platz 2 der Tabelle. Doch die schwereren Spiele kommen erst noch. So erwarten Die Herren am kommenden Samstag den Tabellendritten. Da heißt es Daumen drücken, dass die Büdinger auch da die Oberhand behalten.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 60 – Bezirksoberliga 20.06.2015
TC SW Büdingen : TC Niederdorfelden 1:5
Pavel Krap gewann und sorgte damit für den Ehrenpunkt der Büdinger, denn dabei sollte es an diesem Spieltag bleiben. Berhard Holzhauer hatte noch die Chance einen weiteren Punkt zu holen. Nachdem jeder der beiden Spieler einen Satz mit 7:5 für sich entschied, blieb es auch im dann folgenden Champions-Tiebreak spannend. Mit einem knappen 8:10 musste Holzhauer sich am Ende dann doch geschlagen geben. Auch wenn Manfred Bress mehr Gegenwehr bieten konnte, musste er sich am Ende wir auch Horst Grundmann mit einer Niederlage abfinden. Krap fiel für die Doppel aus, da packten die Büdinger Sandkastenrocker Wilfried Molz aus. Der machte gemeinsam mit Bress den Niederdorfeldenern das Leben schwer, genauso das Gespann Holzhauer/ Grundmann. Beide Doppel waren hart umkämpft und sehr spannend. Am Ende behielten aber die Gäste die Oberhand. Und obwohl hier zwei gleichstarke Mannschaften auf dem Platz gegeneinander angetreten sind mussten die Büdinger eine bittere, unglückliche Niederlage einstecken.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Junioren U 10 gemischt 13.06.2015
TC SW Büdingen - BW Schlüchtern II, Kreisliga A: 6:0
Ihren ersten Sieg in der Medenrunde überhaupt errangen unsere jüngsten Mannschaftspieler. Mit 6:0 besiegten sie ihre Gegner aus Schlüchtern klar und deutlich. Alle Einzel in der Aufstellung Noah Lohrey, Niklas Bönsch, Maxima Gerlach und Felix Gerlach wurden gewonnen und auch in den Doppeln fegten Noah Lohrey/Felix Gerlach und Niklas Bönsch/Maxima Gerlach ihre Gegner vom Platz.  Groß war die Freude im Anschluss. Lohn ist der 3. Platz in der Tabelle. Nun geht es mit Selbstvertrauen am nächsten Freitag nach Wächtersbach gegen die Spielgemeinschaft aus Bad Soden/Wächtersbach/Birstein.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 12 13.06.2015
MSG Seligenstadt/GW Zellhausen - MSG (Büdingen/Himbach/Ortenberg) Kreisliga A:5:1
Ihren 1. Einzelpunkt in dieser Saison ergatterte unsere Spielgemeinschaft in Seligenstadt. Während André Fenner, Lenn Skene und Christian Polzar ihre Einzelpunkte ihren Gegnern überlassen mussten, gelang es Tim Heilemann an Nr. 4 spielend seinen Gegner mit 7: 5 und 6:3 zu bezwingen. Fast wäre im Doppel noch ein Punkt zur MSG Büdingen gelangt, am Ende mussten sich aber Christian Polzar/Tim Heilemann nach 1:1 in den Sätzen im Champions-Tiebreak im 3. Satz mit 3:10 geschlagen geben. Nächsten Samstag reist die Spielgemeinschaft nach Aschaffenburg.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Junioren U 18 13.06.2015
Kreisliga A: TC SW Büdingen - TC Altenstadt II: 4:2
Ihren 3. Sieg im 3.Spiel erreichten unsere Büdinger Jungs. Lee Henneken und Niklas Niederwieser bezwangen ihre Gegner klar und deutlich. Daniel Edelmann und Jan Luca Stang gewannen beide den 1. Satz, mussten aber die Sätze 2 und 3 ihren Gegnern überlassen. So ging es mit dem Spielstand von 2:2 in die Doppel. Lee Henneken/Niklas Niederwieser gewannen ihr Doppel ebenso klar wie bei ihren Einzeln. Nun sollte das 2. Doppel in der Aufstellung Daniel Edelmann/Jan Luca Stang über Sieg oder Niederlage entscheiden. Und sie machten es spannend: 7:5 und 7:6 lautete das Ergebnis. Als Tabellenführer geht es nun am 27.6. nach Schlüchtern.
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Bezirksmeisterschaften
Bei den Bezirksmeisterschaften in diesem Jahr traten aus unseren Verein Lennox Lohrey in der U 8 (Jahrgang 2009), Noah Lohrey in der U 9 und Lee Henneken in der U 16 an. Noah Lohrey gewann ein Einzel, verlor jedoch das 2. Einzel ganz knapp. Lee Henneken erreichte das Achtelfinale und Lennox Lohrey, der Jüngste wurde Vize-Bezirksmeister! Herzlichen Glückwunsch!
 
von Anette Wiedenhöfer
 
Damen 40 – Bezirksoberliga 13.06.2015
TC SW Büdingen : TC Niederdorffelden II   4:5
Wenn eine Niederlage hin genommen werden muss, dann nicht ohne Kampf und nur äußerst knapp. Susi Behling musste gegen die von Niederdorffelden extra geliehene ehemalige Regionalligaspielerin antreten. In einem schnellen, druckvollen Spiel musste sie sich allerdings geschlagen geben. Tanja Barth-Gerlacht tat sich leichter und ließ der Gegnerin kaum eine Chance zum punkten. Annette Wiedenhöfer und Nicole Lohrey hatten bei sehr zähe Kontrahentinnen. Schöne lange Ballwechsel und auf allen Seiten viel Kampfeswille konnten die Zuschauer beobachten. Beide Büdingerinnen konnten sich am Ende durchsetzen und damit den Punkt für Büdingen holen. Martina Nagel fand leider nicht in ihr Spiel, wurde nervös und verlor. Ihr erstes Medenrundenspiel überhaupt bestritt Tamara Bierwirth am vergangen Samstag und das machte sie hervorragend. Obwohl sie den ersten Satz verlor, erkämpfte sie sich den 2. Satz gegen die sichere und zähe Gegenspielerin. Und auch im 3. Satz hielt sie weiterhin gut mit. Am Ende konnte Sie den Punkt jedoch nicht sichern. Zwischenstand war damit 3:3, nicht die beste Ausgangslage, wollten die Büdingerinnen doch gewinnen. Die Doppel wurden nach langer Diskussion der Gäste, die natürlich auch den Sieg im Visier hatten, dann endlich in der folgenden Aufstellung gestartet. Barth-Gerlach spielet mit Bettina Kaufmann und mussten gegen das erste Doppel der Niederdorffelderinnen eine Niederlage einstecken, obwohl sie zunächst gut gestartet sind. Lohrey/Wiederhöfer lagen recht schnell 5:0 zurück. Nach einer kurzen beruhigenden Pause, in der die beiden sich dann sammelten, spielten sie ruhiger, verloren dann zwar den Satz, holten sich jedoch den zweiten souverän und gewannen dann den abschließenden Champions-Tiebreak problemlos. Die Gesamtentscheidung fiel dann im dann noch laufenden Doppel von Behling/Nagel. Auch diese verloren den ersten Satz und beendeten den zweiten gerade für sich, als sich die anderen Spielerinnen um das Feld versammelten. Nur knapp verloren die Büdingerinnen den Champions-Tiebreak und mussten die insgesamt knappe Gesamt-Niederlage einstecken. Trotzdem stehen sie auf dem 2. Tabellenplatz vor Niederdorffelden.
 
 von Tanja Barth-Gerlach
 
Damen 50 – Bezirksliga A 13.06.2015
TSG Mainflingen: SW Büdingen 0:6
Gertrau Eckl gewann den ersten Satz glatt, musste nach einem kurzen Konzentrationstief im zweiten Satz dann jedoch in den Chapions-Tiebreak, den sie gewann. Hildegard Kaufmann, Bettina Klipper und Babette von Eickstedt holten Ihre Einzelpunkte beim Tabellenletzten aber wie erwartet alle sicher. Im Doppel konnte dann nicht mehr viel anbrennen. Hier lösten Monika Link und Susanne Uckelmann zwei ihrer Mannschaftskameradinnen ab. Eckl/Link ließen sich ebenso wenig wie Klipper/Uckelmann die Butter vom Brot nehmen und schlossen jeweils mit einem sicheren Punkt für die Büdingen ab. In der Gruppe scheint nur Wächtersbach mit dem Büdinger Team mithalten zu können, die ebenfalls noch ohne Punktverlust sind.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 50 – Bezirksliga B 13.06.2015
SW Büdingen -  TC Langenselbold III 5:1
Während sich die Damen auf den Nachbarplätzen abkämpften, strichen die Herren 50 ihren Sieg gegen Langenselbold ziemlich locker ein. Am knappsten machten es an diesem Wochenende die Herren 50. Weder Matthias Weinberger, noch Klaus Kehm oder Martin Bierwirth gaben mehr als 2 Spielpunkte ab. Auch Oliver Kalbhenn war nur wenig großzügiger. Mit einem schnellen 4:0 konnte nicht mehr viel passieren. Weinberger / Kalbhenn punkteten ebenso sicher mit ihrem Doppel. Die frisch eingesetzten Uwe Seeliger und Martin Henes wollten es ihnen ebenso nach machen. Leider verloren sie den ersten Satz jedoch knapp. Im zweiten hatten sie das Spiel im Griff und gewannen glatt. Im dritten Satz entschied dann der Champions-Tiebreak, den die Büdinger jedoch leider nicht für sich entscheiden konnten. Damit konnten die Langenselbolder Herren wenigsten einen Ehrenpunkt mit nach Hause nehmen. Der Gesamtsieg blieb jedoch in Büdingen. Damit mischen auch die Büdinger Herren 50 in der Tabellenspitze mit und belegen derzeit Platz 2.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 60 – Bezirksoberliga 13.06.2015
MSG Kinzigquelle/Victoria Elm : SW Büdingen 0:6
Ohne Bericht
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Damen 40 – Bezirksoberliga 30.05.2015
TC GW Waldacker: TC SW Büdingen  0:9
Unschlagbar war jede einzelne Büdinger Dame in Waldacker. Susi Behling, Tanja Barth-Gerlach, Annette Wiedenhöfer, Nicole Lohrey, Petra Kalbhenn und Bettina Kaufmann überließen Ihren Gastgeberinnen nur wenige Punkte. Am wenigsten Gnade hatte Petra Kalbhenn, die sogar mit 6:0, 6:0 punktete. Den Gesamtsieg bereits in der Tasche konnten das Büdinger Team dann entspannt in die Doppel gehen. Verletzungsbedingt mussten die Kontrahentinnen von Wiedenhöfer/Kaufmann leider nach wenigen Ballwechseln aufgeben. Kalbhenn/Lohrey machten auch hier kurzen Prozess und gaben nicht einen Punkt ab. Sie hatten das Spiel schon beendet, da machten Behling/Barth-Gerlach gerade den Punkt zum Gewinn des ersten Satzes. Die Gastgeberinnen waren jedoch zäh und wurden immer sicherer im Umgang mit dem Druck, den die Behling und Barth-Gerlach machten. Der zweite Satz ging dann an Waldacker. Im abschließenden Champions-Tie-Break behielten die Büdingerinnen aber wieder die Oberhand. Mit dem glatten 9:0-Sieg sind die Damen 40 mit Bad Vilbel II Punktgleich und schieben sich aufgrund des besseren Satzverhältnisses auf Platz 1 der Tabelle.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Damen 50 – Bezirksliga A 30.05.2015
SW Büdingen : TC Langenselbold - 5:1
Hildegard Kaufmann, Erika Wolf und Babette von Eickstedt holten Ihre Einzelpunkte alle sicher. Nur Tine Klipper gab Ihre Einzel in 2 umkämpften Sätzen ab.  Wie immer Doppelstark präsentieren sich die Büdingerinnen auf der heimischen Anlage. Das Team für das Doppel wurde fast komplett ausgetauscht. Nur Kaufmann spielte weiter und siegte mit Susanne Uckelmann genauso deutlich wie Monika Link und Irene Appel. Im nächsten Spiel erwarten sie den Tabellenletzten. Sollte der Sieg ebenso deutlich ausfallen, was zu erwarten ist, bestehen sehr gute Chancen auf die Tabellenführung.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 50 – Bezirksliga B 30.05.2015
BW Schlüchtern II : SW Büdingen - 3:3
Am knappsten machten es an diesem Wochenende die Herren 50. Eine sehr ausgeglichene und spannende Begegnung fand in Schlüchtern statt. Horst Friedrich und Uwe Seeliger mussten Ihre Spiele wirklich sehr knapp den Gastgebern überlassen. Ebenso spannend machte es Martin Bierwirth, der sich aber letztlich im 3. Satz im entscheidenden Champions-Tie-Break durchsetzte. Klaus Kehm holte dagegen einen schnellen Sieg in zwei glatten Sätzen. Im Doppel traten dann Kehm und Bierwirth gemeinsam Ihren Gegnern entgegen und gewannen glatt. Das andere Doppel spielten Matthias Weinberger und Christian Niemöller und die verlangten von den Zuschauern die letzten Nerven. Nachdem sich die Schlüchterner schon siegessicher nach dem glatten Gewinn des ersten Satzes glaubten, erkämpften sie sich den 2. Satz mit 7:5. Im Champion-Tie-Break mussten sie sich dann doch noch geschlagen geben, auch wenn sie es ihren Gegenübern sehr schwer machten und erst mit einen knappen 11:9 verloren.
 
von Tanja Barth-Gerlach
 
Herren 60 – Bezirksoberliga 30.05.2015
SW Büdingen : TSG Erlensee II - 5:1
Hier stand der Sieg schon nach den Einzeln fest. Keiner der Büdinger Spieler hatte große Probleme sich gegen die Gäste durch zu setzen. Die Siegpunkte holten Pavel Krap, Uli Wacker, Bernhard Holzhauer und Manfred Bress. Krap/Wacker punkteten im Doppel ebenso sicher. Das zweite Büdinger Doppel besetzten Neuzugang Wolfgang Burkart und Peter Metzeld. Die beiden schafften es fast in den 3. Satz, mussten sich aber dann doch noch geschlagen geben. Damit überließen sie den Gästen aus Erlensee nur einen Ehrenpunkt.
 
von Tanja Barth-Gerlach