Spielberichte von Tanja Barth-Gerlach
 
 
 
 
  Spielberichte 2014      
  04 05 2014 Damen 30.pdf 10 05 2014 Damen 50.pdf 11 05 2014 Damen 30.pdf 14 06 2014 - Damen 50.pdf
  04 05 2014 Herren 50.pdf 10 05 2014 Herren 50.pdf 11 05 2014 Herren 40.pdf 14 06 2014 - Herren 50.pdf
  24 05 2014 Damen 50.pdf 24 05 2014 Herren 50.pdf 25 05 2014 Herren 40.pdf 15 06 2014 - Herren 40.pdf
  29 05 2014 Damen 50.pdf 29 06 2014 Damen 30.pdf 29 06 2014 Herren 50.pdf 29 06 2014 Herren 40.pdf
  12 07 2014 Damen 50.pdf 12 07 2014 Herren 50.pdf 13 07 2014 Damen 30.pdf 13 07 2014 Herren 40.pdf
 
 
2014
 
 
Gruppenliga - Damen  30
Tschft. Klein Krotzenburg : TC SW Büdingen  (2:7)
Zum Abschluss der Saison konnten die Büdinger Damen endlich doch noch einen Sieg einfahren. Nachdem sie letzten Sonntag die Begegnung zweimal wegen Regen unterbrechen und dann doch abbrechen  mussten, konnte die Begegnung diesemal bei besserem Wetter statt finden. Annette Wiedenhöfer hat wieder zu ihrer alten Ruhe und Beständigkeit zurück gefunden und konnte sich gegen ihre Gegenerin ohne Probleme durchsetzten.  Noch deutlicher konnten Tanja Barth-Gerlach, Petra Kalbhenn und Bettina Kaufmann punkten. Susi Behling dagegen hatte im ersten Satz keine Chance gegen ihre sichere Kontrahentin. Im zweiten Satz bewies sie allerdings, dass sie mit dem druckvollen Spiel mithalten kann und machte weniger Fehler, die sie wiederum bei ihrer Gegenerin erzwang. Am Ende musste Behling sich dennoch geschlagen geben. Nicole Lohrey konnte ebenfalls nicht punkten, so dass  die Büdingerinnen leicht im Vorteil in die Doppel gingen.  Auf das Doppel Kalbhenn / Kaufmann, die beide sehr gute Doppelspielerinnen sind, setzten die Büdingerinnen für den Gesamtsieg. Die beiden enttäuschten nicht und gewannen den ersten Satz glatt mit 6:3. Im 2. Satz gingen dann jedoch die Klein-Krotzenbuger in Führung. Mit üblicher Ruhe und Besonnenheit bekamen Kalbhenn/Kaufmann das Spiel wieder in Griff und siegten souverän. Behling/Barth-Gerlach rechneten sich zunächst keine guten Chancen aus, denn die nahezu fehlerlose Nr. 1 aus Klein-Krotzenburg stand ihnen gegenüber.  Wider den Erwartungen lief es von Anfang an sehr gut, Aufschläge gelangen ihnen ebenso gut wie die Volleys,  und sie konnten während des gesamten Matches bis zum Ende in Führung bleiben und gewinnen.  Lohrey/Wiedenhöfer taten sich zunächst schwer. Mit  5:1 gingen sie zwar erst in Führung taten sich jedoch schwer, den Satz für sich zu beenden. Nachdem sie diesen dann mit 7:5 gewonnen hatten, ließen sie sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewannen mit 6:1 den zweiten Satz. Mit diesem Sieg nehmen die Damen 30 den vorletzten Tabellenplatz ein. Es bleibt abzuwarten, ob diese Position reicht , um nicht abzusteigen.
 
 
 
Bezirksliga A (4er) Gr. 023 - Damen 50
THC Hanau (05301) : SW Büdingen (05100) 4 : 2
Das es eine spannende Begengung werden würden stand von Anfang an fest, weil hier Tabellenerster gegen Tabellenzweiter antraten. Gertraud Eckel war die einzige aus dem Büdinger Team, die einen Punkt holen konnte, indem sie ihr Einzel gewann. Tine Klipper schlitterte nur knapp an dem Sieg vorbei, gab sie den 2. Satz doch erst nach einem Tie-Break ab. Babette von Eickstedt und Irene Appel blieben jedoch leider ohne Chance. Aber wie immer darf man bei den Büdingerinnen Damen 50 die Rechnung erst nach den Doppeln machen, in denen sie immer sehr erfolgreich sind. Eckl/Appel konnten den Sieg auch souverän erspielen. Klipper spielte mit Susannne Uckelmann im 2. Doppel und konnten leider nicht gewinnen. Durch diese Niederlage rückten die Büdingerinnen auf den 3. Tabellenplatz und können mit sich und der zurück liegenden Saison sehr zufrieden sein. Von dem knappen Ergebnis profitierte der TC Hainhausen, der sich nun vor den beiden Kontrahenten auf den 1. Platz einreihte, obwohl er im direkten Vergleich beide Begenungen verloren hat.
 
 
 
Bezirksoberliga - Herren 50
TC Steinau  : SW Büdingen  6 : 0
Horst Friedrich, Horst Grundmann, Sylvester zu Ysenburg und Jörg Prohaska blieben in den Einzeln leider ohne Chance. Das knappste Ergebnis konnte noch Jörg Prohaska vorweisen. Auch in den Doppel blieben die Büdinger gegen die starken Steinauer ohne Chance. Sie traten in folgender Aufstellung an: Grundmann/zu Ysenburg und Friedrich/Prohaska. Mit dieser Niederlage sind die Herren 50 vorletzter der Tabelle und können damit voraussichtlich ihre Klasse halten.
 
 
 
Bezirksliga B - Herren 40
SW Büdingen  : TC Langenselbold  3 : 3
Ein unspektakuläres und ausgeglichenes Spiel absolvierten die Herren 40. Die beiden Mannschaften, die das Mittelfeld der Tabelle einnehmen, trennten sich unentschieden. Dies zeichnete sich schon nach den Einzeln ab, aus denen sie 2:2 raus gingen. Auch die Doppel teilten sie sich gerecht auf.
 
 
 
Gruppenliga - Damen 30
TC SW Büdingen : FTC Palmengarten 0:9
Das Heimspiel, bei dem die Damen 30 in Büdingen die Tabellenführerinnen erwarteten, begann wieder einmal mit Plätze trocken legen, nachdem es die ganze Nacht stark geregnet hatte und am Morgen immer noch schauerte. Nach und nach konnten die Einzel jedoch starten. Susi Behling hatte keine Chance gegen die ehemalige Hessenligistin, die erstmals bei den Damen 30 des TC Palmengarten an 1 mit spielte. Genauso erging es Annette Wiedenhöfer, deren ehrgeizige Gegenspielerin keinen Fehler machte. Mehr Chancen hatte Tanja Barth-Gerlach, die zunächst mit 3:0 in Führung ging, dann aber ihr druckvolles Spiel gegen die routinierte Kontrahentin nicht sicher genug durchhalten konnte. Auch Nicole Lohrey war zunächst im Vorteil, konnte sich dann aber im ersten Satz doch nicht durchsetzen und verlor dann ihr Match ebenfalls. Bettina Kaufmann gewann den ersten Satz sicher und ging auch im 2. Satz schnell in Führung. Kaufmann blieb auch ruhig und besonnen, nachdem die bereits fertigen Gäste ihre Mannschaftskameradin zu coachen und mit Zurufen und Geklatsche zu motivieren begannen. Am Ende des 2. Satzes knickte sie leider doch noch ein, konnte sich nicht mehr so gut konzentrieren und verlor den Satz noch knapp sowie auch das gesamt Einzel. Ausgerechnet beim Tabellenführer gab Rena Scheffel in diesem Jahr ihr Debüt und schlug sich tapfer, blieb aber wie ihre Mannschaftskolleginnen ohne Erfolg. Auch die 3 Doppel, die in der Kombination Susi Behling/Bettina Kaufmann; Annette Wiedenhöfer/Martina Nagel und Nicole Lohrey/Rena Scheffel antraten, gingen alle glatt an den FTC Palmengarten.
 
 
 
Bezirksklasse A -Damen 50
TC SW Büdingen : TSG Mainflingen 5:1
Besser machten es Gertraud Eckl, Hildegard Kaufmann, Tine Klipper und Gerhild Grundmann, die alle ihre Einzel glatt für sich entschieden. Den Sieg konnte ihnen keiner mehr nehmen nachdem sie so mit 4:0 in Führung gegangen waren. Eckel und Kaufmann traten gemeinsam zum Doppel an und mussten in den 3 Satz gehen, den sie dann leider verloren. Dies blieb aber auch der einzige Punkt, den sie abgaben, denn Susanne Uckelmann konnte gemeinsam mit Gerhild Grundmann noch einmal punkten. In der kommenden Woche spielen die Büdingerinnen gegen das Schlusslicht der Tabelle aus Langenselbold, die normalerweise kein Problem darstellen dürften. Am letzten Spieltag können sich die Damen dann die Tabellenspitze gegen den derzeitigen Tabellen Ersten, dem TC Hanau. Wieder zurück erobern.
 
 
 
Bezirksoberliga- Herren 50
TC Klein-Krotzenburg : TC SW Büdingen 5:1
Ulli Wacker konnte als einziger Büdinger sein Einzel gewinnen. Außer ihm traten Horst Friedrich, Jörg Prohaska und Peter Metzeld an, von denen am positivsten Metzeld auffiel. Er kämpfte sich durch 2 knappe Sätze, die er dann mit 6:7 und 5:7 abgab. Für Prohaska spielte im  Doppel Horst Grundmann mit Metzeld. Das zweite Doppel bestritten Wacker/Friedrich. Leider konnten die Büdinger keinen weiteren Sieg einstreichen.
 
 
 
Bezirksklasse B - Herren 40
TC BW Gelnhausen : ZC SW Büdingen 0:6
Matthias Weinberger, Uwe Seliger, Oliver Kalbhenn und Christian Niemöller konnten alle fleißig Punkte sammeln. Nachdem die Plätze in Gelnhausen noch mit Mannschaften belegt waren, die aufgrund des Wetters ihre Begegnungen noch nicht beendet hatten, haben die Herren kurz entschlossen das angesetzte Spiel nach Büdingen verlegt. Problemlos konnten alle Einzel gewonnen werden. Oliver Kalbhenn und Dieter Ernst holten einen weiteren Punkt in den Doppeln. Im zweiten Doppel traten die Gelnhäuser verletzungsbedingt nicht an, so dass der Punkt ebenfalls Büdingen zugerechnet wurde.
 
 
 
Damen 50 - Bezirksliga A (4er) Gr. 023
TSG Himbach (05111) : SW Büdingen (05100) 3 : 3
Zum Derby in beim TSG Himbach führen die Büdinger Seniorinnen an diesem Wochenende. Hildegard Kaufmann holte sicher Ihren Einzelpunkt, aber Gerhild Grundmann musste sich glatt geschlagen geben. Zunächst also pari. Knapper machte es Erika Wolf, die den ersten Satz verlor, den zweiten aber deutlich gewann und im 3. Satz den Matchtiebreak spielen musste. Dieser war heiß umkämpft, ging jedoch dann knapp an die Himbacher Kontrahentin. Irene Appel hatte ein besonderes Los gezogen und spielte gegen Ilona Scharf, die auch in Büdingen Mitglied ist. Appel gewann den ersten Satz glatt. Im zweiten Satz wurde Scharf jedoch sicherer und bot mehr Gegenwehr. Sie schaffte es zum 6:6 und damit in den Tiebreak, den Appel jedoch dann für sich entscheiden konnte. Nach den Einzeln also immer noch pari In den Doppeln traten für Büdingen folgende Gespanne an: Grundmann/Wolf, die leider verloren und Susanne Uckelmann mit Appel, die ihre Begegnung gewannen. So gingen die Damen 50  unentschieden auseinander. Die Büdingerinnen wurden in der Tabelle von Hanau überholt und nehmen nun den dritten Tabellenplatz ein. Da jedoch Hanau nun gegen den Tabellen Ersten Hainburg spielen muss, wird das nur von kurzer Dauer sein. Der Verlierer muss sich dann wieder hinter Büdingen einsortieren. Bei einem Unentschieden rückt Büdingen vor Hanau aufgrund des besseren Punkteverhältnisses.
 
 
 
Herren 50 - Bezirksoberliga (4er) Gr. 055
SW Büdingen (05100) : SVG Steinheim (05304) 4 : 2
Hier konnte Uli Wacker wieder einmal zur Höchstform auflaufen und verpasste seinem Gegenüber die Höchststrafe. Nicht weniger erfolgreich war Jörg Prohaska, der seinem Gast nur einen Ehrenpunkt überließ. Manfred Bress und Klaus Kehm hatten da mehr zu kämpfen und mussten sich letztlich geschlagen geben. Kehm schaffte es dabei aber noch in den 3. Satz, konnte den aber nicht für sich entscheiden. Wacker und Prohaska traten gemeinsam zum Doppel an, aber das gegnerische Gespann musste beim Spielstand 4:1 für die Büdinger aufgeben. Horst Grundmann kam für Büdingen in den Doppel zum Einsatz und gewann es gemeinsam mit Klaus Kehm. Ein erster Erfolg für die Büdinger Männer in der höheren Spielklasse, der Mut macht für die restliche Saison.
 
 
 
Herren 40 - Bezirksliga B (4er) Gr. 050
SW Büdingen (05100) : TC Gründau II (05121) 2 : 4
In den Einzeln konnte nur Matthias Weinberger sein Match erfolgreich abschließen. Rolf Wagner, Martin Bierwirth und Holger Kristek knüpften daran leider nicht an und mussten alle eine Niederlage einstecken. In den Doppeln spielte dann Marcus Niederwieser mit Rolf Wagner. Die beiden erkämpften sich den ersten Satz im Tie-Break. Satz 2 ging dann zwar an Gründau aber den Matchtiebreak konnten sie dann wieder gewinnen und holten damit den 2. Punkt für Büdingen. Bei den beiden Punkten blieb es dann leider, da Weinberger/Bierwirth leider verloren.
 
 
 
Gruppenliga - Damen 30
TC SW Büdingen : TC Königstein 1:8
So glatt das Ergebnis auch ausschaut, so schlecht haben sich die Damen aus Büdingen auf der heimischen Anlage gar nicht geschlagen.
Susi Behling machte es Ihrer Gegnerin ganz uns gar nicht leicht. Mit ihrem druckvollen Spiel zwang sie ihr Gegenüber zu einigen Fehlern und übernahm auch zeitweise die Führung. Leider konnte sie ihr Match dann am Ende nicht für sich entscheiden und verlor nur in zwei knappen Sätzen.
Die sonst coole Annette Wiedenhöfer zeigte diesmal Nerven, musste Sie doch aufgrund dem Fehlen von Stang-Schauerte an 2 antreten. Sie kam nicht in ihr sonst sicheres und ausdauerndes Spiel und gab ihr Einzel glatt in 2 Sätzen ab. Auch Tanja Barth-Gerlach ärgerte über viele Spiele, die  mehrmals über Einstand und gingen, die Sie aber dann doch nicht durch bringen konnte. Am Ende musste sie auch eine Niederlage einstecken. Im Einsatz für Büdingen waren außerdem noch Nicole Lohrey, Bettina Kaufmann und Marion Kunze, die sich auch alle drei geschlagen geben mussten.  
Im Doppel kam endlich Martina Nagel erstmals in dieser Saison wieder zum Einsatz. Gemeinsam mit Wiedenhöfer verlor sie das Match allerdings. Behling/Barth-Gerlach erging es nicht besser. Lohrey/Kaufmann erkämpften sich den ersten Satz und hatten auch bei immer größer werdendem Publikum Satz 2 schon in der Hand. Doch die nervenstarken Gegnerinnen kamen noch einmal heran und holten sich den 2. Satz mit 7:5. Im Match-Tiebreak war das Büdinger Gespann jedoch entschlossener und ging gleich in Führung. Beim 6:3 knickten Sie noch einmal kurz ein und die Gegnerinnen konnten ausgleichen. Dann ließen sie sich jedoch nur noch einen Punkt abnehmen und gewannen den TieBreak mit 10:7 und holten damit den Ehrenpunkt.
 
 
 
Damen 30 – Gruppenliga
TC RW Eckenheim : TC SW Büdingen 2:7
Die Büdinger Damen 30 haben leider noch keinen Fuß gefasst, obwohl viele der verlorenen Matches nur knapp abgegeben wurden. Die Eckenheimer Nr. 1 sah zunächst aus, als wäre sie Susi Behling überlegen und nahm der Büdingerin den 1. Satz ab. Behling wurde jedoch immer sicherer und die Eckenheimerin war ihr konditionell nicht gewachsen, besonders nachdem Behling im 2. Satz den Tiebreak erkämpfte und gewann und anschließend auch den 3.Satz und damit das gesamte Match für sich entscheiden konnte. Tina Stang-Schauerte konnte nichts ausrichten gegen ihre sehr motivierte Gegnerin und verlor in 2 glatten Sätzen. Ähnlich ging es Annette Wiedenhöfer, die nicht in ihr Spiel fand. Einen Punkt für Büdingen konnte Tanja Barth-Gerlach holen, die ihrer Gegnerin keine Chance ließ und in 2 glatten Sätzen gewann. Nicole Lohrey nahm es gleich mit 2 Kontrahentinnen auf. Eine spielte auf dem Platz gegen sie und eine weitere hat sich mit auf dem Platz gesetzt und zur nicht ganz unparteiischen Linienrichterin ernannt. Erst als Wiedenhöfer sich zu Lohrey auf die Bank setzte, kam  Ruhe in das Spiel. Nach drei hart umkämpften Sätzen musste sich Lohrey dennoch ganz knapp geschlagen geben. Marion Kunze gab zur Freude der Büdingerinnen nun endlich Ihr Debüt. Nachdem die ehemalige Altenstädterin ein paar mal bei den Büdingerinnen mit trainierte, hatte sie nach 13 Jahren zum ersten mal wieder ein Punktspiel. Sie schlug sich gut, verlor jedoch leider in 2 knappen Sätzen. Die Doppel traten dann wie folgt an: Behling/Barth-Gerlach, Wiedenhöfer/Lohrey und Stang-Schauerte/Kunze. Alle 3 gingen an Eckenheim, wobei Wiedenhöfer/Lohrey noch die größten Chancen heraus gespielt haben und erst im 3. Satz den Matchtiebreak verloren.
 
 
 
Damen 50 - Bezirksliga A (4er) Gr. 023
TG Hainhausen (05323) : SW Büdingen (05100) 2 : 4
Gertraud Eckl hatte eine sehr starke Gegnerin, gegen die sie dieses mal leider nichts ausrichten konnte. Bei Hildegard Kaufmann und Bettina Klipper lief es besser. Sie punkteten sicher für Büdingen. Babette von Eickstedt kämpfte sich in den 3. Satz, der im Matchtiebreak ausgespielt wurde. Sie verlor  knapp 8:10,  so dass man unentschieden aus den Einzel ging. In den Doppeln spielte Eckl mit den neu eingesetzten Irene Appel und Kaufmann mit von Eickstett. Beide Doppel konnten siegen, Eckl/Appel mussten allerdings auch hier im 3. Satz einen Matchtiebreak ausspielen, den die nervenstarken Büdinger mit 10:6 gewannen. Mit dem heutigen Gegner Hainhausen, Hanau und Mainflingen kämpfen die Büdingerinnen nun um die Tabellenspitze.
 
 
 
Herren 40 - Bezirksliga B (4er) Gr. 050
TSG Himbach II (05111) : SW Büdingen (05100) 4 : 2
Die Herren 40 haben sich mit der 2. Mannschaft des Nachbarvereins Himbach gemessen. Beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt. Matthias Kristek punktete sicher gegen Himbachs Nr. 1. Matthias Weinberger ging genau wie Oliver Kalbhenn durch knappe Sätze und mussten dann leider ihre Einzel abgeben. Matthias Thomas machte es auch spannend und verlor sein Match erst nach einem Tie-Break im 2. Satz. In den Doppeln wurden die Karten dann neu gemischt. Büdingen brachte 3 neue Spieler. Horst Grundmann spielte mit Martin Bierwirth und gewann noch einen Punkt. Weinberger spielte mit Christian Niemöller und verlor. Damit musste eine knappe 2:4 Niederlage gegen den Tabellenführer eingesteckt werden. Die Büdinger finden sich nach dieser Begegnung auf Platz 3 wieder.
 
 
 
Herren 50 - Bezirksoberliga
SW Büdingen (05100) : TSG Bürgel  0:6
Bernhard Holzhauer, Jörg Friedrich, Manfred Bress und Jörg Proshaska traten auf heimischer Anlage gegen die Gäste aus Bürgel an. Alle 4 konnten in den Einzeln keinen Punkt holen, wobei es Holzhauer und Friedrich ihren Gegnern schwer machten und die Sätze jeweils nur knapp abgegeben wurden. In den Doppeln wollte man dann schon noch Punkte für Büdingen sammeln. Holzhauer spielte mit Friedrich  und für Bress stieg Horst Grundmann ein, den er gemeinsam mit Prohaska in Angriff nahm. Leider blieben die Büdinger auch hier ohne Erfolg. Nachdem die Spiele gegen die Mannschaften, die die Tabellenspitze anführen, nun alle absolviert sind, bleibt zu hoffen, dass die Ergebnisse in den kommenden Spielen besser aussehen für die Herren 50 aus Büdingen.
 
 
 
Damen 30 (6er) - Gruppenliga Gr. 013
MSG Gorxheimertal/Mörlenbach (01318) : MSG Büdingen/Rotlipp Ortenberg (05100) 7 : 2
Ihre bisher längste Reise zu einer Medenrundenbegegnung mussten die Damen 30 unternehmen um beim 130 km entfernten TC Mörlenbach zu spielen. Susi Behling konnte gegen die sichere Nr. 1 des Gastgebers nichts ausrichten. Auch Tina Stang-Schauerte war mit ihrer Leistung insgesamt zufrieden, doch für einen Sieg gegen die nahezu fehlerlos spielende Gegnerin reichte es leider nicht. Annette Wiedenhöfer hatte es ebenfalls nicht leicht. Ihr quirliges Gegenüber war sehr präsent auf dem Platz und brachte jeden Ball mit viel Druck und sehr platziert zurück, so dass Wiedenhöfer trotz guter Kondition und Schnelligkeit nichts ausrichten konnte. Durch das risikoreiche und druckvolle Spiel der Mörlenbacherin konnte Tanja Barth-Gerlach den einen oder anderen Fehler erzwingen, so dass der erste Satz recht ausgeglichen war und erst im Tie-Break entschieden wurde. Dieser ging dann aber letztlich wie auch Satz 2 und damit das gesamte Einzel an die Gastgeberin. Nicole Lohrey ist seit ihrer Verletzung am Ende der letzten Saison noch nicht wieder ganz in alter Form gab einige Punkte ab, bis sie richtig ins Spiel kam und holte dann jedoch genauso schnell auf. Den ersten Satz verlor sie dann jedoch knapp. Den Rückstand konnte sie dann leider nicht mehr aufholen, so dass auch dieser Punkt nicht für Büdingen gewonnen werden konnte. Auf Petra Kalbhenn war allerdings Verlass. Sie punktete souverän. Damit stand die Gesamtniederlage bereits fest, dennoch ging man motiviert in die Doppel in der Hoffnung noch ein bischen Ergebniskosmetik zu betreiben. Stang-Schauerte/Wiedenhöfer und Lohrey/Kalbhenn mussten sich jedoch recht schnell geschlagen geben. Spannender war das Doppel von Behling/Barth-Gerlach. Nach einem ausgeglichenen Spiel musste die Entscheidung im Match-Tie-Break fallen, den die Büdingerinnen diesmal nervenstark für sich entschieden.
 
 
 
Herren 50 - Bezirksoberliga (4er) Gr. 055
TC Meerholz : SW Büdingen - 6:0
Für die Aufsteiger des TC SW Büdingen gab es diesmal ganz schön auf die Mütze. Ulli Wacker, Bernhard Holzhauer, Horst Grundmann und Manfred Bress konnten in ihren Einzeln alle keine Punkte für Büdingen holen. Peter Metzeld wurde in den Doppeln eingesetzt und versuchte gemeinsam mit  Horst Grundmann ebenso wie Wacker mit Holzhauer noch einen Ehrenpunkt zu holen. Am dichtesten dran am Punktgewinn waren Wacker/Holzhauer, die den ersten Satz nur sehr knapp verloren, im zweiten daran aber nicht mehr anknüpfen konnten und genau wie Metzeld/Grundmann eine Niederlage einstecken mussten.
 
 
 
Herren 40 - Bezirksliga B     
SW Büdingen : TC Klein-Krotzenburg II - 5:1
Die Herren 40 setzten ihr verregnetes Spiel vom letzten Wochenende fort. Uwe Seeliger hatte bereits am vergangenen Sonntag vor dem Abbruch der Begegnung sein Match gewonnen, während Christian Niemöller verloren hat. Matthias Weinberger und Rolf Wagner bestritten Ihrer Einzel nun bei blauem, sonnigem Himmel ihre Einzel. Beide gewannen glatt in 2 Sätzen. Damit gingen die Büdinger in Führung. Die Doppel für Büdingen bestritten Marcus Niederwieser mit Rolf Wagner und Uwe Seeliger mit Martin Bierwirth, die beide punkteten und die Führung noch weiter ausbauten und die Begegnung so erfolgreich abschließen konnten.
 
 
 
Damen 50 - Bezirksliga A
SW Büdingen (05100) : RW Wächtersbach (05104) 2 : 4
Nach der 6:0 Niederlage, die die Wächtersbacherinnen im letzten Jahr gegen Büdingen einstecken mussten, sind sie in diesem Jahr mit der Top-Besetzung angereist. Gertraud Eckl konnte ihr Einzel noch für Büdingen entscheiden. Bettina Klipper, Gerhild Grundmann und Erika Wolf konnten sich jedoch nicht durch setzen und mussten die Punkte den Gästen überlassen. In den Doppeln gingen dann Gertraud Eckel mit Irene Appel an den Start und Bettina Klipper mit Susanne Uckelmann. Klipper/Uckelmann waren erfolgreich und schlossen damit zum 2:3 auf. Damit hatten sie den Büdingerinnen die Möglichkeit eröffnet, noch ein Unentschieden zu erreichen. Und das wollten sie unbedingt. Nachdem Eckl/Appel den ersten Satz nur knapp verloren haben, erkämpften Sie sich den 2. Satz, so dass das Match in einem Champions-Tie-Break entschieden wurde. Den hat das Büdinger Gespann dann leider sehr knapp mit 8:10 verloren, so dass es zu, 2:4 Endstand kam.
 
 
 
Herren 40 - Bezriksliga B
TC SW Büdingen - TC Klein-Krotzenburg II (1:1, abgebrochen nach Regen)
Das Trockenlegen machten die Herren 40 nur einmal und brachen die Begegnung dann ab, um sie an einen Tag mit besseren Wetteraussichten weiter zu spielen. Zwei Einzel konnten jedoch bis zum Wolkenbruch 2 gespielt werden. Uwe Seeliger siegte glatt und Christian Niemöller musste sich geschlagen geben. Somit geht es am kommenden Samstag um 14 Uhr weiter.
 
 
 
Damen 30 - Gruppenliga
TC SW Büdingen: TC Niederdorfelden (0:9)
Ganz schön auf die Mütze bekamen die Damen 30 des TC Büdingen, die als Gäste die Absteiger aus der Verbandsliga begrüßen durften. Sehr schönes Tennis konnte man sehen, wenn es gerade mal nicht geregnet hatte oder man am Plätze trocken legen war. Und die Büdingerinnen brauchten sich wirklich nicht zu verstecken, denn man konnte durchaus Paroli bieten. Susi Behling hatte ihr Einzel gegen eine Spielerin mit LK 7 zu bewältigen und machte das sehr gut. Zunächst ging sie sogar in Führung, musste sich am Ende jedoch trotzdem geschlagen geben. Ihre trotz des Sieges schlecht gelaunte Gegnerin hatte wohl mit soviel Gegenwehr nicht gerechnet. Tina Stang-Schauerte musste aufgrund einer Zerrung aufgeben. Annette Wiedenhöfer gewann den ersten Satz, musste dann aber doch noch in den 3. Satz, den sie dann leider knapp verlor. Tanja Barth-Gerlach übte in ihrem Spiel den größeren Druck aus und sah zunächst überlegen aus. Aufgrund des risikoreichen Spiels machte sie jedoch auch mehr Fehler als ihr Gegenüber und verlor dann die zuerst erspielt Führung im ersten Satz und dann dass komplette Einzel. Auch Nicole Lohrey blieb trotz großem Kampfgeist ohne Erfolg. Sie machte es ihrer Gegnerin schwerer, als das Ergebnis vermuten lässt. Petra Kalbhenn, die immer für einen Punkt auf der Büdinger Seite gut ist, konnte diesmal auch nichts gegen die sehr sichere Niederdorfelderin ausrichten. So stand es nach den Einzeln und einer 5stündigen Regenunterbrechung 0:6. Für die verletzte Stang-Schauerte spielte erstmals nach 15 Jahren wieder Nadine Marek-Zimmer in den Doppeln mit. Das Büdinger Eigengewächs - sie spielte bereits in der Jungendmannschaft - gab ein sehr gutes Debüt mit Petra Kalbhenn an ihrer Seite und erzielte das knappste Ergebnis des Spieltages, aber auch dieses Doppel ging wie das von Behling/Barth-Gerlach und Wiedenhöfer/ Lohrey an die Gäste. Als 8. Büdinger Mann auf dem Platz war Klaus-Dieter Ernst auf dem Platz unterwegs, der den Damen 30 zur Seite stand, um die Plätze, die 2 mal völlig unter Wasser standen, für den Spielbetrieb in Ordnung zu bringen, weil die Gäste sich weigerten den Spieltermin auf einen trockneren Tag zu verlegen.
 
 
 
Herren 50 - Bezirksoberliga
TC SW Büdingen SV Dreieichenhain (1:5)
Leider nicht so erfolgreich lief es bei den Büdinger Herren 50. Selbst Erfolgsgarant Uli Wacker konnte sein Einzel diesmal nicht für sich entscheiden. Auch Manfred Bress, Klaus Kehm und Jörg Prohaska zeigten, dass sie in der neuen Spielklasse durchaus mithalten können, aber für einen Sieg in den Einzels reichte es leider dann doch nicht. Zum Doppel traten dann Wacker/Bress an die gegen ihre starken Kontrahenten nicht punkten konnten. Kehm/Prohaska dagegen konnten nach längerem Kampf jedoch einen Ehrenpunkt für die Büdinger holen.
 
 
 
Damen 50 - Bezirksliga A
TC SW Büdingen : Nidderauer TC (6:0)
 
Nach dem guten Abschluss der Saison 2013 mit dem 2. Tabellenplatz startete die Damen 50 Mannschaft der Büdinger wie erwartet sehr gut in die neue Tennissaison. Sie übernahm mit dem 6:0 Erfolg gleich die Tabellenspitze. Gertraud Eckel und Hildegard Kaufmann punkteten mit jeweils einem klaren 2 - Satz- Sieg. Bettina Klipper und Erika Wolf mussten sich mehr anstrengen um ihre Punkte zu verteidigen, beide verloren den ersten Satz im Tie-Break, bekamen dann aber das Spiel im 2. Satz in den Griff und erkämpften ihn klar und konnten den Champions-Tie-Break im 3. Satz dann für sich entscheiden. Im Doppel wurden dann für Eckl und Wolf, Irene Appel und Gerhild Grundmann. die Damen des TC Büdingen traten dann in folgender Aufstellung an: Kaufmann/Appel und Klipper/Grundmann. Auch hier lief ein Doppel, nämlich dass von Kaufmann/Appel glatt durch, während Klipper/Grundmann in den 3. Satz mussten. Die nervenstarken Büdingerinnen sicherten sich doch dann auch noch diesen Punkt.
 
 
 
Herren 50 - Bezirksoberliga (4er)
MSG Kinzigquelle/Viktoria Elm (05118) : SW Büdingen (05100) 3 : 3
 
Bereits am Samstag begann für die Büdinger Herren 50 die Medenrunde mit einem Auswärtsspiel. Das erste mal traten sie nach ihrem Aufstieg im letzten Jahr in der Bezirksoberliga an und konnten dort ohne Probleme mit halten. Uli Wacker und Klaus Kehm gewannen glatt in 2 Sätzen und auch Horst Friedrich konnte seine Einzelbegegnung im 3. Satz für sich entscheiden. Jörg Prohaska musste sein Einzel leider abgeben, aber erst nach 3 umkämpften Sätzen. Mit einem 3:1 Vorsprung ging Büdingen dann in die Doppel, in denen dann Horst Grundmann für Jörg Prohaska eingesetzt wurde. Die Paarungen Wacker/Grundmann und Friedrich/Kehm konnten dann nicht mehr Punkten, so dass man sich am Ende mit einem Unentschieden trennte.
 
 
 
Damen 30 (6er) - Gruppenliga Gr. 013
MSG Büdingen/Rotlipp Ortenberg (05100) : Wiesbadener THC (06401) 4 : 5
 
In einer sehr fairen und sehr spannenden Begegnung verfehlte die Damen 30 Mannschaft den Sieg, erstmals in der Gruppenliga. Susi Behling machte kurzen Prozess mit Ihrer Gegnerin aus Wiesbaden und gewann schnell ihr Einzel für Büdingen. Tina Stang-Schauerte und Tanja Barth-Gerlach folgten ihrem Beispiel und punkteten ebenfalls. Annette Wiedenhöfer, Nicole Lohrey und Bettina Kaufmann dagegen konnten sich nicht durchsetzen, wobei Lohrey nur knapp im 3. Satz verlor. Damit ging man mit einem Gleichstand in die Doppel, die die Büdingerinnen wie folgt antraten: Behling /Barth-Gerlach, Wiedenhöfer/Lohrey und Stang-Schauerte/Kaufmann. Wiedenhöfer/Lohrey kamen nicht ins Spiel und gaben den ersten Satz recht schnell ab. Im 2. Satz konnten Sie sich steigern, aber für einen Sieg reichte es leider nicht mehr. Barth-Gerlach/Behling starteten gut, gewannen den ersten Satz glatt und führten 5:0 im 2. Satz, als der Einbruch kam. Die Wiesbadener kamen bis 5:5 heran. Glücklicherweise bekamen Barth-Gerlach/Behling das Spiel wieder rechtzeitig in den Griff, um es mit 7:5 für sich zu beenden. Die Entscheidung musste nun im 3. Doppel fallen, das wirklich um jeden Punkt fightete. Den ersten Satz konnten Stang-Schauerte/Kaufmann im Tie-Break für sich entscheiden. Doch auch der 2. Satz war so ausgeglichen, dass es in den Tie-Break ging. Diesmal gewannen die Wiesbadener Gäste. Der Match-Tie-Break musste entscheiden. Und da behielt diesmal Wiesbaden die Nase vorn. Damit war die mehr als knappe Niederlage für die Büdinger Aufsteigerinnen entschieden.